Der neue Nest Hub von Google unterstützt auch Thread

Ab sofort vorbestellbar

Vor knapp zwei Jahren ist der Google Nest Hub in Deutschland auf den Markt gekommen. Das mit dem Google Assistant ausgestattete Smart Display wird in zwei Wochen in einer neuen Generation verfügbar sein, Vorbestellungen sind zum Preis von 99,99 Euro bereits jetzt möglich.

Auch wenn das Gerät auf den ersten Blick nahezu identisch aussieht, hat sich unter der Haube einiges getan. So wurde zum Beispiel der Klang deutlich verbessert: „Der Lautsprecher des neuen Nest Hub basiert auf der gleichen Audiotechnologie wie der von Nest Audio und hat 50 Prozent mehr Bass als der erste Nest Hub“, lässt uns Google wissen.


Thread ist nicht gleich Thread

Richtig interessant wird es rund um das Thema Konnektivität. So beherrscht der neue Google Nest Hub das Netzwerkprotokoll Thread, das wir ja bereits vom HomePod mini kennen. Aber Achtung: HomeKit wird dadurch nicht automatisch möglich. Warum? Weil HomeKit quasi nur eine Sprache ist, die innerhalb von Thread gesprochen wird.

Ein Blick in die Zukunft könnte allerdings wie folgt aussehen: Man kauft ein Thread-fähiges Zubehör und kann danach selbst entscheiden, ob man es mit dem HomePod mini und HomeKit oder mit dem Nest Hub und Google Assistant verbindet. Und wenn man irgendwann zwischen den beiden Systemen wechseln will, setzt man die verbundenen Geräte einfach zurück und verbindet sie neu.

Weitere Neuerungen zitiere ich einfach mal aus der Pressemeldung von Google:

Dank der neuen Gestensteuerung, die durch Motion Sense ermöglicht wird, können Musik oder Videos gesteuert werden, auch ohne das Display zu berühren. Motion Sense kommt auch bei einer weiteren neuen Funktion zum Tragen: der verbaute Soli Radar-Chip ermöglicht es dem integrierten Sensor, den Schlaf zu analysieren und ggf. Tipps zur Verbesserung der Ruhezeiten zu geben.

Solltet ihr Interesse haben, könnt ihr den Google Nest Hub ab sofort vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt bis Ende des Monats.

Der neue Google Nest Hub

99,99 EUR

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de