ElevationLab CordDock: Dieser iPhone-Ständer kombiniert das Beste aus zwei Welten

Auch wenn es mittlerweile drahtlose Lademöglichkeiten gibt, sind Docks immer noch sehr beliebt. Das CordDock von ElevationLab geht noch einen Schritt weiter.

CordDock 1

Mit meinem iPhone X könnte ich mittlerweile zwar drahtlose Lademöglichkeiten nutzen, ich sehe darin aber vor allem ein Problem: Insbesondere am Schreibtisch nimmt man das iPhone immer wieder in die Hand und unterbricht den ohnehin schon langsameren Ladevorgang immer wieder.

Möglicherweise habt ihr aber noch gar kein iPhone 8 oder iPhone X müsst noch ganz klassisch über ein Kabel aufladen. In diesem Fall darf es für den Schreibtisch oder den Nachttisch möglicherweise eine Docking-Station sein. Und hier hat ElevationLab sich mit dem CordDock etwas wirklich spannendes einfallen lassen.

  • ElevationLab CordCock entdecken (zum Shop)

Auf den ersten Blick handelt es sich um ein sehr kompaktes, klassisches Dock mit einem Lightning-Stecker, auf das man sein iPhone stellt, damit es aufgeladen wird. Trotz der geringen Größe haftet das CordDock auf glatten Untergründen, so dass das iPhone mit einer Hand entnommen werden kann.

iPhone bleibt auch außerhalb des CordDock am Kabel

Der eigentliche Clou ist aber ein ganz anderer: Zieht man das iPhone nicht nach oben ab, sondern neigt man es etwas nach vorne, kann man es samt Kabel aus dem CordDock ziehen. Das finde ich wirklich praktisch, denn ich bin schon einige Male mit einem fast leeren Akku „ins Bett“ gegangen, wollte aber noch ein wenig Spielen oder Videos anschauen, was mit einem klassischen Dock mehr als unhandlich ist.

CordDock 2

Das ElevationLab CordDock kann auf der Webseite des Herstellers gekauft werden und kostet einzeln 39 US-Dollar, ein Dreierpack gibt es für 99 US-Dollar. Inklusive Versand kostet euch ein CordDock umgerechnet 42 Euro, zusammen mit einer möglicherweise anfallenden Einfuhrumsatzsteuer liegt man mit 49 Euro immer noch im vertretbaren Rahmen für eine tolle Idee.

Wie genau das CordDock funktioniert und wie es im Detail ausseht, könnt ihr im folgenden Video sehen. Wie findet ihr die Idee und wäre diese Lösung tatsächlich etwas für euch?

Kommentare 6 Antworten

  1. Ich finde das ist mal wieder der Beweis,dass einfache Ideen intuitiv und großartig sein können. Wollte meiner Mutter erst ne ladematte schenken,die Idee scheint mir aber besser. Jedoch: ist der halt des iPhones dort relativ stabil? Kippt das nicht sehr leicht komplett mit der docking Station um?

  2. Idee wirklich super, die Frage die ich mir stelle ist wie lange hält das Kabel, wenn es immer kurz nach dem Stecker so kurz und stark umgebogen wird. Das denke ich ist das größte Problem.

    1. Wenn du dir die Herstellerseite anschaust, wirst du erkennen, dass der Lightningstecker abgewinkelt ist. Sollte also kein so großes Problem sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de