Elgato Eve Aqua ausgepackt: Smarte Bewässerungssteuerung mit HomeKit

Fabian Portrait
Fabian 26. Juni 2018, 11:50 Uhr

Seit dieser Woche ist die smarte Bewässerungssteuerung Elgato Eve Aqua endlich im Handel erhältlich. Wir haben das neue Produkt bereits für euch ausgepackt.

Elgato Eve Aqua Lifestyle

Ab Mittwoch wird es in weiten Teilen Deutschlands ja wieder sommerlich warm. Und wenn es mal über einen längeren Zeitraum nicht regnet, muss man sich rund um sein Haus auch um Blumen und Rasenflächen kümmern. Wer sein Smart Home dabei um eine smarte Bewässerungssteuerung ergänzen möchte, hat ab sofort eine weitere Option. Seit dieser Woche ist Elgato Eve Aqua offiziell im Handel erhältlich und kann für knapp 100 Euro bestellt werden.

Was zunächst einmal viel klingt, ist im Vergleich zur Konkurrenz gar nicht mal so teuer. Ohnehin gibt es auf dem Markt nicht sonderlich viele Alternativen. Als erstes fällt mir natürlich Gardena Smart Water Control ein, hier kostet die Bewässerungssteuerung aber schon 139 Euro, zudem ist eine zusätzliche Bridge zum Betrieb notwendig. Mit rund 50 Euro ist ein Produkt von Royal Gardineer deutlich günstiger, hier erfolgt die Steuerung aber ausschließlich über eine direkte Bluetooth-Verbindung mit dem iPhone. Wirklich praktisch ist das auch nicht.

Elgato Eve Aqua ist innerhalb von wenigen Minuten einsatzbereit

Hier hat man beim Elgato Eve Aqua schon deutlich mehr Möglichkeiten, immerhin verfügt das System über eine Anbindung an HomeKit. So können nicht nur einfache Zeitpläne, sondern auch komplexe Automationen erstellt werden. Gleichzeitig punktet die Bewässerungssteuerung mit einer einfachen Einrichtung und Bedienung sowie einer wirklich guten Verarbeitung.

Etwas klapprig und umständlich zu öffnen ist höchstens die Abdeckung für die beiden integrierten AA-Batterien, letztlich ist dieser Schritt der Installation aber auch kein großer Akt. Ansonsten kann man nicht viel verkehrt machen: Wie bei jedem HomeKit-Zubehör erfolgt das Hinzufügen des Geräts in die Home-App über einen HomeKit-Code. An den Wasseranschluss und den Gartenschlauch ist Eve Aqua dank der standardisierten Anschlüsse ebenfalls schnell gekoppelt.

Elgato Eve Aqua HomeKit

Und danach kann es eigentlich schon direkt los gehen. Die Steuerung ist nicht nur per Knopfdruck am Gerät, sondern beispielsweise auch per App oder per Sprachsteuerung mit Siri möglich. Dabei bleibt das Ventil, das sich durchaus lautstark öffnet und schließt, für einen in der Home-App festgelegten Zeitraum geöffnet, beispielsweise 5, 10 oder 15 Minuten. So soll verhindert werdet, dass bedingt durch Fehler oder einfaches Vergessen dauerhaft Wasser fließt.

Elgato Eve
Elgato Eve
Entwickler: Elgato Systems
Preis: Kostenlos

Automationen lassen sich ebenfalls über die Home-App erstellen, über die Eve-App von Elgato profitiert man aber von einer kleinen Besonderheit. Hier erstellte Zeitpläne für Eve Aqua können direkt auf der Bewässerungssteuerung gespeichert werden, so dass sie auch dann ausgeführt werden, wenn keine Verbindung mehr zu HomeKit besteht.

Leider noch kein HomeKit-Sensor für Bodenfeuchtigkeit verfügbar

Aufgrund der Bluetooth-Anbindung ist die Reichweite leider nicht so groß, wie beispielsweise bei der Bewässerungssteuerung von Gardena, die auf eine Funkverbindung zwischen Bridge und Produkt setzt. Zumindest bei mir persönlich ist das kein Problem, denn der Wasseranschluss befindet sich genau an der Außenwand, an der auf der Innenseite mein Fernseher samt Apple TV zu finden ist.

Zumindest auf den ersten Blick bin ich mit dem wirklich hochwertig verarbeiteten Elgato Eve Aqua sehr zufrieden, auch wenn noch ein Test über einen längeren Zeitraum für ein endgültiges Fazit notwendig ist. Im Prinzip gibt es nur eine Sache, die ich aktuell vermisse: Es gibt keinen Außensensor, um die Bodenfeuchtigkeit zu messen, oder auch eine Anbindung an einen Wetterdienst. Schließlich macht es wenig Sinn, die Bewässerung zu starten, wenn es kurz zuvor geregnet hat oder aktuell regnet. Als kleines Workaround könnte man die Zeitpläne für Eve Aqua höchstes mit einem HomeKit-Wettersensor koppeln, um die Bewässerung zumindest bei einer akuten hohen Luftfeuchtigkeit auszusetzen.

Insgesamt macht Eve Aqua aber schon jetzt einen guten Job und kann mit einigen spannenden Extras punkten. So kann die Anwendung von Elgato den Wasserverbrauch ermitteln, wenn man etwa die Durchflussrate des angeschlossenen Rasensprinklers kennt. So kann man im Nachhinein sehen, wie viel Wasser pro Tag, Woche oder Monat verbraucht wurde.

Eve Aqua - Smarte Bewässerungssteuerung mit Apple...
  • Mühelose Steuerung: Aktivieren Sie Ihren Rasensprenger via Siri, App oder direkt am Gerät per Knopfdruck
  • Automatische Abschaltung: Ab jetzt sind Überschwemmungen & Wasserverschwendung passé

Teilen

Kommentare15 Antworten

  1. supermaiskolben sagt:

    Is das gute Stück jetzt per HomeKit von überall aus steuerbar? Oder nur im heimischen Netzwerk?

    • Fabian sagt:

      Wenn du ein iPad oder Apple TV als Steuerzentrale eingerichtet hast, von überall. So wie jedes andere HomeKit-Gerät.

  2. Burnsson sagt:

    Also so wie beschrieben ist es doch nur ne teuerere Zeitschaltuhr mit Appanbindung… erst interessant in Verbindung mit Feuchtigkeitssensoren

    • axeld sagt:

      Finde ich nicht. Vergleichbar mit Gardena bekommst Du fürs Geld wesentlich mehr und wahrscheinlich genauso gut. Zudem kann er den Wasserverbrauch messen.

      Die Einstellungen über App sind razefatz gemacht und auch unterwegs hat man den Überblick und könnte reagieren. Die Einstellungen direkt am Gardena zu tätigen fand ich lang nicht so gut und intuitiv.

  3. axeld sagt:

    Bei mir laufen seid gestern auch zwei. 😃 Bin sehr angetan davon. Mal schauen, wie die sich auf Dauer machen. Anbindung an einen Wetterdienst und Feuchtigkeitssensor fände ich auch sehr gut. Aber das kommt bestimmt noch.

  4. conshox sagt:

    bei aufm ipad kein vollbild.

  5. matti sagt:

    Habe auch eve aqua.
    In euerem beispiel habt ihr eve unter dem Gardenaverteiler angeschraubt. ich benötige aber mehre wasserkreisläufe, also eve über den verteiler und an einem 33 mm wasserhahn. wie sieht dann der adapter vom wasserhahn zum anschluß für eve aus ?
    und der richtige gartenwasserhahn ist nicht gleich hinter dem apple tv ?

    mfg
    matti

  6. matti sagt:

    habe nun das eve aqua fast 3 wochen in betrieb. arbeitet zuverläßlich, wenn das apple tv in der nähe des wasserhahnes ist. bei einem goßen garten ist das nicht immer der fall, da fehlt mit bluetooth einfach die reichweite.

Kommentar schreiben