Februar 2020: Die besten neuen Apps für iOS und Mac

Das sind die Neuerscheinungen des Monats

Word, Excel und PowerPoint – diese drei Anwendungen kennt wohl jeder Computer-Nutzer. Natürlich gibt es diese drei Programme auch schon seit einiger Zeit im App Store. Im Februar wartet Microsoft mit einem gänzlich neuen Download auf: In der neuen Office-App sind die drei bekannten Anwendungen zusammen vereint. Nicht ganz ohne Grund: In der Microsoft Office App ist die gesamte Funktionalität der bisherigen mobilen Word-, Excel- und PowerPoint-Apps enthalten, sie beansprucht aber viel weniger Speicherplatz auf dem Smartphone als drei separate Apps. (App Store-Link)

AnyTickets kombiniert laut Aussage der Entwickler Informationen zu allen wichtigen kulturellen Ereignissen in Europa: Konzerte, Ausstellungen, Festivals und mehr. Die App bietet damit Abhilfe für Nutzer, die rund um ihre Reise nach speziellen oder lokalen Events suchen. Hieß es sonst, entsprechende Informationen auf Webseiten, in sozialen Netzwerken oder in Magazinen zu recherchieren, können diese mit AnyTickets gezielt angezeigt werden. Die App verfügt dafür auch über spezielle Filteroptionen und richtet sich nach den eigenen Reiseplänen. (App Store-Link)


Mit der neuen App Radtourenplaner.ruhr, die sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt, können Ruhrgebiets-Radler nun auch unter iOS von einigen nützlichen Vorschlägen und Routenplanungen, sowie interessanten Orten und Sehenswürdigkeiten profitieren. Wer den Tourenplaner herunterlädt, hat Zugriff auf interessante Tourenvorschläge, oder kann sich maßgeschneiderte Routen berechnen lassen und dabei zwischen drei verschiedenen Routenoptionen wählen: Dem schönsten, zweckmäßigsten oder kürzesten Weg. Ein großer Vorteil des radtourenplaner.ruhr ist, dass Sperrungen und Umleitungen im Knotenpunktsystem tagesaktuell ausgewiesen werden, so dass man bei Antritt der Radtour stets gut informiert ist. (App Store-Link)

Alle Jahre wieder veröffentlicht der ADAC seinen Camping- und Stellplatzführer. Die App hört fortan auf den Namen ADAC Camping / Stellplatz 2020. Die Applikation listet über 17.000 Campingplätze und Stellplätze in Deutschland und Europa. Diese wurden vom ADAC vor Ort besichtig, beschrieben und bewertet. Neben den Bewertungen des ADAC kommen Bewertungen von Mitgliedern hinzu, die den Platz direkt in der App bewerten und so die persönlichen Eindrücke sofort mit anderen Nutzern teilen können. In Version 2020 wurden rund 1000 Plätze durch unabhängige Inspektionen in ganz Europa begutachtet und aktualisiert. Weiterhin wurde die Aktivierung der digitalen Campcard vereinfacht. (App Store-Link)

Ihr wollt sogenannte Flowcharts oder Diagramme am Mac erstellen? Dann möchte ich euch die neue Mac-App Diagrams vorstellen, die von einem deutschen Startup aus Dresden stammt. Ich habe schon ein paar Diagramme angelegt und kann sagen: Diagrams macht einen sehr guten Job. Das Programm konzentriert sich auf die wesentlichen Elemente und macht das Erstellen zum Kinderspiel. Neue Elemente lassen sich schnell per Rechtsklick einfügen, zur Auswahl stehen hier eckige, ovale, runde und rautenförmige Objekte. Ebenso sind vier verschiedene Farben vorhanden. (App Store-Link)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de