FileBrowser: Universal-App für WLAN-Datenzugriff auf Rechner & Server

Im Gegensatz zum Computer mit Finder oder Windows Explorer haben unsere liebgewonnenen iDevices leider kein eigenes Dateimanagement, welches ein Ablegen in Ordnern ermöglicht.

Damit man wenigstens im heimischen WLAN-Netzwerk Zugriff auf die freigegebenen Ordner eines Heimservers oder eines anderen PCs/Macs hat, kann man sich die Universal-App FileBrowser (App Store-Link) herunterladen, die derzeit für 3,99 Euro im App Store bereit steht. Mit 7,5 MB sollte auch der Download nicht allzu lange dauern.


Zwar ist die App nur in englischer Sprache verfügbar, aber mit einigen Sprachkenntnissen sollten sich auch die ersten Hürden nehmen. Damit der FileBrowser überhaupt Zugriff auf die Ordner des externen Rechners hat, sollte man zunächst auf letzterem einige Einstellungen vornehmen, und die entsprechenden Ordner freigeben. Dazu finden sich auch auf der Entwickler-Website www.stratospherix.com einige sehr nützliche Hinweise und Tutorials, wie dies unter anderem mit Windows- und Mac-Rechnern zu geschehen hat. Unterstützt werden Windows-, Mac-, Linux- und NAS-Rechner.

In der App selbst, die sehr übersichtlich und schlicht gehalten ist, kann man dann neben einem direkt schon vorhandenen iTunes-Sync und Zugriff auf die geräteeigene Camera Roll auch weitere Zugriffspunkte einrichten, beispielsweise das eigene MacBook. Es versteht sich von selbst, dass der Zugriff nur dann erfolgen kann, wenn selbiges Gerät eingeschaltet und auch im gleichen Netzwerk angemeldet ist.

Neben der Eingabe von IP-Adressen zum Zugriff kann auch der Mac-Name verwendet werden, um Zugriff einzufordern. Auch gibt es die Möglichkeit, sich auf firmeneigenen Servern mittels VPN oder SMB einzuloggen, und dort auf die Dateien zuzugreifen. So entfällt das lästige Synchronisieren von iPhone, iPad oder iPod Touch, nur um einige Dateien parat zu haben.

Die bereitgestellten Dateien in FileBrowser können dann je nach Anwendung weiterverarbeitet werden. Diesbezüglich unterstützt der FileBrowser alle Dateiendungen, die auch das iDevice verarbeiten kann. Weiterhin können die Dateien direkt aus der App angesehen, oder auch als E-Mail-Anhang verschickt werden.

Auch wenn die Einrichtung der zu verbindenden Geräte vielleicht am Anfang etwas aufwändig und kompliziert ist, wird man danach mit einem unkomplizierten Zugriff auf die freigegebenen Ordner des eigenen Rechners belohnt. So war es mir beispielsweise möglich, einen Film auf meinem iPad vom Sofa aus zu schauen, der auf dem MacBook im Nebenraum gelagert war – ohne vom Sofa aufstehen zu müssen. Eine herrliche Erfindung, dieser FileBrowser.

Anzeige

Kommentare 28 Antworten

    1. Meinst Du iFile Cydia oder iFiles aus dem AppStore? Letzteres habe ich mir angesehen, ist mit der Dropbox Unterstützung, WebDav, FTP usw. gut.
      Aber mir gelingt kein Zugriff iFiles auf die Windowsrechner im eigenen Lan. Hat jemand einen Tipp?

      Gerade der Rechnerzugriff läuft mit Filebrowser sehr gut, Löschen, Umbenennen usw. alles kein Problem. Dazu noch der praktische Zugriff auf die iPad interne Photolibrary, das ist schon klasse.

  1. Dafür dass es nur im selben Netzwerk geht sind mir 3,99€ einfach zu teuer wenn man bedenkt dass man in der Situation meistens nur ein Zimmer weiter gehen muss um zu seinem Mac/PC zu kommen

    Ansonsten aber bestimmt ne gute App

    1. Du musst das anders sehen. Für 3,99€ kannst du dein 16Gb iPad mit 2TB oder mehr Speicher versehen. 😉 Deswegen habe ich es mir geholt, damit ich auf die Dateien meines NAS komme, ich eine zentrale Stelle habe wo ich meine Dokumente lagere und somit egal ist an welchem Endgerät ich gerade sitze und arbeite. Wenn du nur ein PC hast, klar, dann kann man über Sinn und Zweck streiten.

  2. Kann eine der beiden Apps (iFile bzw. FileBrowser“ auch Dateien auf dem Remote Rechner löschen? Schau mir oft die runter geladenen Trailer und YouTube clips per DLNA auf dem TV an. Und da such ich noch nach einer Möglichkeit die Dateien auch wieder remote zu löschen.

    John

  3. Sehr schönes Tool. Ich nutze dies schon einige Zeit um die Daten auf meinem Server abzurufen, da dieser über keine grafische Oberfläche verfügt.

  4. Weiß jemand ob man damit auch auf eine Festplatte, die an einer Airport Extreme hängt, zugreifen kann?
    oder kennt wer eine App für den Fall.

  5. Ich verstehe noch nicht so ganz, wie das funktionieren soll bzw. was für Hard- und Softwarevorraussetzungen ich brauche. Kann ich mithilfe der App Musik von meinem Windows PC , die ich sonst via ITunes auf mein IPhone synche, innerhalb meines Wlan-Netzwerkes direkt mit dem IPhone abspielen? Oder brauche ich dafür noch einen Media-Server oder ähnliches?

    1. Zum streamen von Filme gibt es bessere Apps, wie bspw. AcePlayer. Und nicht jeder hat ne Synology zuhause. 😉
      Das FB sollte man wirklich eher als „Windows Explorer“ für iPad betrachten.

  6. Hallo

    Ich benutze den Filebrowser schon etwas länger. ich habe die time capsule wo ich meine music drauf gespeichert habe. die kann ich dann von jedem ios gerät abrufen und in allenn räumen zu hause wo ich ein airport express habe abspielen. jetzt habe ich das problem das der filebrowser auf dem ipad nach jedem titel abbricht. früher hat er den ganzen ordner runter gespielt. jetzt muss ich nach jedem titel die wiedergabe erneut drücken.
    weiß jemand woran das liegt? ich habe schon alle einstellungen ausprobiert.

  7. Hallo Zusammen,

    ich nutze die App schon etwas länger und eigentlich hat sie auch prima funktioniert. Seit der Umstellung der Server im Unternehmen hab ich aber mit dem iPad über VPN keinen Zugriff auf die Firmen-Shares. Mit dem Notebook klappt der Zugang auch problemlos.
    Weiß jemand von euch, woran es liegen könnte?

  8. Hallo, ich habe FB auf meinem Ipad und auch vpn eingerichtet. Die Verbindung steht und wird im iPad angezeigt.
    Welche Einstellungen muss ich denn vornehmen, dass ich wie zu Hause im Netz meine Daten extern aufrufen kann. Irgendwie verstehe ich nichts, habe vpn im FB angehakt und weiß nicht weiter, da ich keine Verbindung bekomme.
    Hat jemand eine Idee für mich???
    Ich danke Euch
    Gruß secundani

    1. Mein Problem hat sich gerade gelöst.
      1. von AVM Fritz!Fernzugang geladen und Datei erstell
      2. auf der FritzBox die Datei importiert
      3. VPN auf dem IPad eingerichtet – mit den Einstellungen aus der Datei
      4. VPN gestartet und zu FB gewechselt
      5. den lokalen Remotezugang gestartet
      und alles war gut
      Der Port 445 muss nicht freigegebn werden. funzt bei mir auch ohne.

  9. Hallo,

    ich suche eine App, welche Musik von meiner NAS streamen kann, und worin ich nach Titel suchen kann.
    Habe schon sämtliche ausprobiert. (ACEPlayer, FileExplorer, ….)
    Leider hab ich eine solche App noch nicht gefunden!

    Ist das mit FileBrowser möglich?

    Danke

  10. Hallo
    Was habe ich falsch eingestellt, wenn mein FileBrowser auf dem Ipad meine ganze „Macintosh HD“ anzeigt, obwohl nur „Name-öffentlicher Ordner“ freigegeben ist.

    Besten Dank zum Voraus für jede Antwort.
    Einrico

  11. Hallo,habe die App gekauft aber schaffe es einfach sie einzurichten bzw. Komme nicht in meine windows heimnetzgruppe. Kann mir jemand helfen und sagen wie ich sie einrichten muss ?

    Vielen Dank vorab…

  12. Kann mal jemand ganz einfach aufschreiben, welche einzelnen Schritte man gehen muss, um mit dem iPad auf die TC zuzugreifen? Ganz einfach Schritt für Schritt für einen echten Laien? Danke!

  13. Hallo,

    Kann mal jemand ganz einfach aufschreiben, welche einzelnen Schritte man gehen muss, um mit dem iPad auf die TC zuzugreifen? Ganz einfach (!!!) Schritt für Schritt für einen echten Laien? Danke!

  14. Hi,
    kann jemenden helfen?
    ich habe bereits ein VPN express App in mein iphone instaliert und ich wollte fragen wie für meine mac auch es benutzen kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de