Flick: Genial einfaches File-Sharing für alle Systeme

Wenn man eine Datei an ein anderes Gerät schicken und dabei auf E-Mail, SMS oder andere Dienste verzichten will, dann könnte Flick die Lösung sein.

FlickFlick (App Store-Link) kostet 89 Cent und steht als Universal-App für iPad und iPhone zur Verfügung. Die Downloadgröße liegt bei kleinen 3,3 MB und setzt mindestens iOS 5.1 oder neuer voraus. Das geniale an Flick ist, dass es nicht nur für iPhone und iPad zur Verfügung steht, sondern auch für den Mac (Mac Store-Link), Windows und sogar Linux. Die Versionen für Windows und Linux können direkt über die Webseite des Herstellers (Link) geladen werden.

Flick ermöglicht den Austausch von Dateien über WiFi oder Bluetooth. Das heißt, dass alle Geräte, zwischen denen man Dateien austauschen möchte, entweder im selben WiFi oder via Bluetooth verbunden sein müssen. Hat man diese Voraussetzung erfüllt, könnte der Transfer von Dateien nicht einfacher sein. Öffnet man Flick auf seinem iPhone oder iPad wird sofort nach anderen Geräten gesucht. Ist ein anderes Gerät gefunden worden, wird es direkt am oberen Bildschirmrand angezeigt. Falls Flick mehrere Geräte findet wird die Anzahl der Geräte angezeigt und man kann bequem per Wischbewegung am oberen Bildschirmrand zwischen den Geräten wechseln.

Am unteren Bildschirmrand findet man fünf Optionen. Hier kann man sich entscheiden welche Art von Datei man verschicken möchte. Auf dem iPhone oder iPad stehen Fotos, Kontakte oder Notizen zur Auswahl. Unter Fotos kann man entweder ein bereits gespeichertes Foto wähln oder auch auf die Kamera zugreifen. Hat man seine Auswahl getroffen, erscheint das Foto in der App und es braucht lediglich ein „Flick“ des Fotos an den oberen Bildschirmrand, damit das Foto direkt an das gewählte Gerät geschickt wird. Bei Kontakten oder Notizen kann man auf die gleiche Art und Weise verfahren. Wählt man eine Notiz erscheint ein kleiner Notizzettel, auf den man seine Notiz schreiben kann, bevor man diese verschickt.

Es können auch mehrere Fotos, Kontakte oder Notizen zur gleichen Zeit offen sein. In die erweiterten Optionen gelangt man durch längeres Drücken auf ein Objekt. Hier kann man das Objekt auf dem Display aus der App entfernen, sperren oder auch an alle verbundenen Geräte gleichzeitig schicken. Empfangene Dateien kann man entweder löschen, speichern oder je nach Datei in einer anderen App öffnen. Eine weitere witzige Sache ist, dass man mit Flick direkt auf iPhone oder iPad Tic-Tac-Toe spielen kann. Dazu gibt es einen separaten Button und es öffnet sich das bekannte Tic-Tac-Toe Spielfeld. Hier lässt kann man nun sein Kreuz machen und das Spielfeld an ein anderes Gerät schicken. Der Gegner macht dementsprechend seinen Kreis ins das Spielfeld und schickt es wieder zurück. Es würde uns freuen, wenn in Zukunft weitere kleine Spiele eingebaut werden würden.

Nutzt man Flick auch auf dem Mac, können alle möglich Dateien an iOS-Geräte geschickt werden, wie zum Beispiel PDFs. Der Austausch ist grundsätzlich zwischen allen Systemen möglich. Flick funktioniert auf dem Mac ähnlich einfach, bietet aber ein paar Optionen mehr. Es ist davon auszugehen, dass die Versionen für Windows und Linux ähnlich einfach funktionieren, testen konnten wir das mangels Computern aber nicht. Ein Version für Android ist bereits in Planung und soll demnächst zur Verfügung stehen. Letztlich können wir festhalten: Flick ist genial einfach und bietet tolle Funktionen.

Flick in Aktion:

Kommentare 18 Antworten

  1. leider macht die App die Bilder total klein (640×480) und verändert das Erstellungsdatum auf Datum von der Transfer. Wie eigentlich alle Apps solcher Art

      1. Ich gehe schwer davon aus, dass das Erstellungsdatum etwas mit den Restriktionen von Apple zu tun hat, gerade wenn es bei anderen Apps auch so ist.

        Die Größe bleibt allerdings erhalten.

  2. Nun mal ernsthaft :
    „Es ist davon auszugehen, dass die Versionen für Windows und Linux ähnlich einfach funktionieren, testen konnten wir das mangels Computern aber nicht.“

    Es gibt zu dieser App nicht eine Bewertung im Appstore. Diese App wird von einem Eurer Autoren beworben, ohne diese ausreichend getestet zu haben – siehe Zitat.
    Selbst der Autor hat bislang keine Bewertung im Store abgegeben.
    Nicht zum ersten Mal werden hier Apps beworben, die bislang ohne Bewertung sind.
    Reiner Zufall oder wird hier gepusht ???

    1. Hallo Brumms,

      dass es im App Store keine Bewertungen für die App gibt, dürfte mit der Tatsache zusammenhängen, dass die App erst am heutigen Donnerstag erschienen ist und noch recht unbekannt ist.

      Was das Zitat angeht: Wir spielen mit offenen Karten. Wir haben die App auf allen Geräten getestet, die uns zur Verfügung stehen: iPhone, iPad und zwei Macs. Andere Computer kannst du uns gerne für zukünftige Tests zur Verfügung stellen 😉

      1. Hätte da noch einen Sinclair ZX Spektrum liegen, wenn den noch jemand kennt?
        🙂
        Bewertet doch bitte in Zukunft einfach Eure Empfehlungen im Appstore mit dem Namen des Autors z. B
        Ben Appgefahren
        Das hãtte mal was und jeder Leser hâtte die Môglichkeit sich in seiner Bewertung auf den Beitrag Eurer Redakteure zu beziehen

        1. Kinder wie die Zeit vergeht.
          Sinclair „Spektrum“ war mein erster „Heim-Computer. 16Kb in der einfachen Version und 48Kb gegen Aufpreis. Nächtelanges Abtippen von Basic-Programmen inklusive, die dann oft genug doch nicht liefen.
          Den C-64 wollte ich schon deswegen nicht, weil den fast jeder hatte.
          Sorry… ich will niemanden langweilen, aber mein Herz klopft gerade den Nostalgie-Tango.

        2. Warum sollte Appgefahren die App hier ausführlich vorstellen und anschließend nochmal im Store bewerten? Ich glaube du hast den Sinn und Zweck dieses Blogs noch nicht erfasst.

  3. Innerhalb der Apple Umgebung habe ich dank iCloud eh alles direkt auf meinen Geräten gesynct. Plattformübergreifend vielleicht zu gebrauchen.

  4. Habe das Programm auf iPad 2 , iPhone 4S und unter Windows 7 Desktop PC installiert. Alle Geräte im selben WLan aber es wird nur „Searching for devices“ angezeigt und weiter passiert nichts . Ergo es funktioniert nicht und ist deshalb nicht zu empfehlen. Auch gibt es keine Auswahl zwischen WiFi und Bluetooth in den Einstellungen der App. Ich frage mich was da wohl getestet wurde.

    1. Dies geschah mit Google Translate so haben die Engländer unten geschrieben Incase die Übersetzung ist nicht korrekt

      Leider Bluetooth wird nur zwischen iOS-Geräten. Bluetooth muss in den Geräteeinstellungen eingeschaltet werden, damit es über Bluetooth zu arbeiten.

      Die App erkennt automatisch die beste Verbindung. Bluetooth als Technologie ist ein bisschen langsam, so kann etwa 30 Sekunden dauern, um eine Verbindung herzustellen.

      Das einzige Mal, die App nicht über WiFi funktioniert ist, wenn Sie einen öffentlichen Wi-Fi / sub net werden.

      Auf der Witwen Seite, überprüfen Sie bitte, dass Sie die neueste Version von Java Lauf haben. Falls nicht, bitte Download von http://www.java.com und das Gerät neu starten.

      Wenn dies immer noch nicht funktioniert, mailen Sie uns bitte an flickus@getflick.io und wir werden unser Bestes tun, um das Problem zu lösen.

      Eric

      Unfortunately Bluetooth will only work between iOS devices. Bluetooth needs to be switched in the device Settings for it to work over bluetooth.

      The app automatically detects the best connection. Bluetooth as a technology is a bit slow so may take about 30 seconds to make a connection.

      The only time the app will not work over wifi is if you are using a public wifi / sub net.

      On the widows side, please check that you have the latest version of Java running. If not please download from http://www.java.com and restart the device.

      If this still does not work please email us on flickus@getflick.io and we will do our very best to resolve the problem.

      Eric

    2. Hallo,
      @Peter
      Seltsam, bei allen mir bekannten Installationen im Bekanntenkreis (Mac und PC Welt) funktioniert die App wunderbar.
      Ich persönlich nutze Bluetooth nicht, nur WLAN.

      Mich begeistert diese Lösung, weil ich öfter mal ein schnelles Bild oder Filmchen mit dem iPad oder iPhone aufnehme und auf meinen Rechner bringen muss….

      Gruß
      Reiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de