Game Center-Änderung: Name anzeigen in Ordnung?

Heute Morgen macht auf vielen Newsseiten rund um das iPhone eine Meldung zum Game Center die Runde.

In den neuen Geschäftsbestimmungen zum Game Center wird man darauf aufmerksam gemacht, dass der volle Name angezeigt wird, wenn man einer anderen Person eine Freundschaftseinladung schickt. Auch wenn man eine Einladung akzeptiert, wird ab sofort der volle Name an den Versender übermittelt.

Diese doch größere Änderungen kann man natürlich aus zwei Gesichtspunkten sehen, die wir für euch kurz anschneiden wollen. Wir freuen uns natürlich auch auf eure Meinung zum Thema.

Auf der einen Seite könnte man die Entscheidung Apples begrüßen. Schließlich sind Nicknamen sehr unpersönlich und auch ich würde gerne wissen, wer mich denn nun als Freund hinzufügen will. Gerade für die Nutzer, die nicht unbedingt darauf aus sind, möglichst viele Kontakte in ihrer Freundesliste zu haben, sollten die neuen Bestimmungen nicht viel ausmachen. Schließlich sind Freunde Freunde und man kennt sich ohnehin.

Dem gegenüber stehen die Zocker, die im ganzen Internet ihren Game Center-Namen posten, um möglichst viele Kontakte zu sammeln und mit ihnen zu spielen. Sie müssten nun ihren vollen Namen preisgeben – aber auch die Personen, die sie hinzufügen, wären nicht mehr inkognito. Wir sind jedenfalls schon auf eure Meinung gespannt.

Kommentare 20 Antworten

  1. Ich finde das mit dem vollem Namen gut. Wobei man sich ja auch einfach einen Pseudo Namen bei Apple erstellen kann und dann wohne ich in Entenhausen und es überprüft sowieso niemand. Ich Spiele dann als Donald Duck und dieser Name kann ruhig übermittelt werden.

  2. Ich hatte schon Ping aus diesem Grund wieder abgemeldet und ich werde das GameCenter aus diesem Grund nicht mehr nutzen.

    Das gameCenter ist damit eine Totgeburt wie Ping auch.

    Ich spiele mitunter gegen Unbekannte und möchte diese nicht unbedingt meinen realen Namen wissen lassen.

    Echte Freunde kennen auch meinen Nickname! Und nicht anders herum

    Apple wird immer mehr zum Big Brother, etwas das Sie ja damals mal angeprangert hatten, aber der damalige Apple Film war wohl eher Dei Bekanntgabe der Unternehmensziele!

    Übrigens kann man nicht einfach einen falschen Namen bei dem iTunes Account angeben, schließlich laufen die gekauften Sachen darauf und die Kreditkarte!

    Ich finde es eine Sauerei von Apple, vor allem so etwas durch die Hintertür der Geschäftsbedingungen einzusteuern!

    Bin sauer auf Apple

  3. Ich finds vollkommen okay, so kann man schneller Freunde identifizieren und geht nicht in der Verwirrung von Nicknames unter.
    Außerdem füge ich wirklich nur Freunde hinzu, die ich auch persönlich kenne. Bei unbekannten Personen wär bei mir der Reiz des Zusammenspiels verloren gegangen…

    Also um’s zusammenzufassen, empfinde ich die Neuerung als angebracht. Es hätte vielleicht für Nickname-Sammler z.B. eine „hide real name“-Funktion geben können.

  4. Zumindest der Nachname sollte anonym bleiben. Der hat niemanden zu interessieren. Auch wenn Apple das in seine AGB aufnimmt, bin ich mir sicher, dass zumindest in Deutschland die Datenschützer zur Hochform auflaufen!

    Als Nachname würde auch der 1. Buchstabe davon ausreichend sein und die Privatsphäre bleibt geschützt.

  5. Ich finde die Änderung gut. Hoffentlich wird dadurch dieses leidliche Mitteilen des eigenen Gamecenter-Nicknamen durch manche Personen etwas eingeschränkt. Hab da nur Personen drin die ich wirklich kenne.

  6. Mhh… Wozu vollen Namen?! Ich Spiele nicht um Namen zu wissen sondern einfach um zu spielen. Find ich kacke vorher brauchte man das doch auch nicht, warum jetzt? Das ist gaga!!!

  7. Ich habe die AGBs nicht Akzeptiert und hab GC in jeden Spiel Deaktiviert da ich das nicht in Ordnung finde das jetzt einfach mal kribbele versendet wird, ich bin schon mehrjähriger Konsolen Zocket und ich bin bis jetzt auch ohne die Namen meiner Freundesliste gut klar gekommen ausser natürlich die aus privaten bekannten Kreis mit den ich zocke. Da kann ich nur sagen ohne mich Apple als nächstes fällt denen noch ein meine genauen Address Daten zu senden inkl Telefonnummer. Ich halte das ganze aus Datenschutz gründen für sehr bedenklich und und bevor sie damit nicht zurück rudern Spiel ich da nicht mit und für die user die nicht fair zocken können oder einfach Leute mit Anfragen zu Bomben sollte man eine elegantere Version einführen namens Spieler Melden. MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de