Google Meet: Videokonferenzen bald auch in Gmail-App für iOS

Meet-Reiter in der App

Erst Ende April hat Google die Ankündigung gemacht, dass die eigene Premium-Videokonferenz-Lösung Google Meet sowohl im Web als auch in einer mobilen App für iOS und Android nicht nur für Benutzer der G Suite, sondern für alle Interessierten verfügbar gemacht werden soll. Dies ist mittlerweile der Fall, Google Meet (App Store-Link) kann kostenlos ab iOS 11.0 oder neuer auf iPhones und iPads aus dem App Store geladen werden. 

Nun hat Google weitere Neuigkeiten in Bezug auf Google Meet zu verkünden. In einer Mitteilung an uns berichtet der Konzern, dass der Videokonferenz-Service zukünftig auch in der Gmail-App (App Store-Link) für iOS und Android verfügbar gemacht werden wird. „In den kommenden Wochen wird Nutzern ein neuer, spezieller Meet-Reiter in der App zur Verfügung stehen“, heißt es in der E-Mail von Google. „Dort können die Nutzer ihre geplanten Besprechungen sehen und mit einem einzigen Klick direkt daran teilnehmen. Im Meet-Reiter können auch neue Besprechungen einfach gestartet werden.“


Mit diesem Schritt erweitert Google die Möglichkeiten, den eigenen Videokonferenz-Dienst auch in anderen Apps zu initialisieren und Videoanrufe zu starten. Wer das Feature in Gmail nicht nutzen möchte, kann Google Meet dort aber auch deaktivieren. „Wenn du nicht möchtest, dass Meet als Registerkarte in der Google Mail-App angezeigt wird, greife über die drei Balken in der oberen linken Ecke deines Posteingangs auf die Einstellungen zu, tippe auf dein Konto, scrolle nach unten und deaktiviere Meet“, heißt es dazu von Google in einem Blogeintrag zum Thema. 

‎Google Meet
‎Google Meet
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
‎Gmail – E-Mail von Google
‎Gmail – E-Mail von Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de