GoPro Hero4 Session zum Bestpreis & anstehender Action-Cam-Vergleich

Ihr interessiert euch für eine Action-Kamera? Dann solltet ihr euch diesen Artikel besonders aufmerksam durchlesen.

GoPro Hero4 Session Polaroid Cube Plus TomTom Bandit 360fly Kamera

Für meinen Geschmack könnte es aktuell in den Alpen ein kleines bisschen kälter sein, aber anscheinend haben die Experten in der von mir bevorzugten Skiregion Schladming genügend Schnee finden können, um sogar die Talabfahrten zu ermöglichen. Stand jetzt bedeutet das: In acht Tagen geht es wieder nach Österreich. Dieses mal hoffentlich ohne Sturz, der die Hand sechs Wochen lang in Gips legt, so wie im vergangenen Jahr.

Das bedeutet aber auch: Neben dem bereits angekündigten Test verschiedener Apps, da wäre zum Beispiel das schick gestaltete Slopes, werde ich auch ein paar Action-Kameras mitnehmen. Erste Eindrücke wird es auf jeden Fall schon vor Weihnachten geben, falls eine solche Kamera auf eurem Wunschzettel stehen sollte, falls ihr selbst noch in den Skiurlaub fahrt oder eine Action-Cam für andere Zwecke benötigt.

Mit in meinen Koffer packe ich die auf der IFA vorgestellte Polaroid Cube+ (Amazon-Link) mit einer Auflösung von 1440p und ihren großen Konkurrenten, die GoPro Hero4 Session. Zwischen den beiden Herstellern gibt es aktuell sogar einen Rechtsstreit um das Design der Kameras, die Ähnlichkeiten sind aber auch wirklich unverkennbar. Ebenfalls mitgenommen wird die TomTom Bandit (Amazon-Link), die mit GPS, Gyroskop und optimalem Pulsgurt wirklich extrem gut ausgestattet ist.

Des Weiteren bin ich gerade an einer Action-Cam dran, die wirklich außergewöhnlich ist: Die 360Fly. Die Kamera nimmt einen Rundum-Blick in HD-Auflösung auf, so dass man in den Video in der dazugehörigen App oder nach dem Upload auf eine Plattform wie YouTube den Blickwinkel frei wählen kann. Das finde ich wirklich spektakulär und hoffe daher, euch auch dieses Gadget näher vorstellen zu können. Erhältlich ist die 360Fly unter anderem bei Saturn. Ein Beispiel-Video gibt es am Ende des Artikels – meine Fahrt wird aber wohl nicht so spektakulär ausfallen.

GoPro Hero4 Session derzeit deutlich günstiger kaufen

Falls ihr nicht auf meine Berichte warten wollt, könnt ihr auch heute schon ein Schnäppchen machen. GoPro bietet die Hero4 Session aktuell für 219,99 Euro inklusive Versand an und schenkt euch zusätzlich noch eine passende Transporttasche. Im aktuellen Internet-Preisvergleich kostet die Kamera ohne Extras mindestens 275 Euro.

  • GoPro Hero4 Session für 220 Euro (zum Shop) – Preisvergleich: 275 Euro

Mit der GoPro Hero4 Session können Videos in einer Auflösung von bis zu 1440p aufgenommen werden. Die Besonderheit der Kamera ist ohne Zweifel das kompakte Design, denn das Modell ist 50 Prozent kleiner und 40 Prozent kleiner als die normalen GoPro-Modelle, dafür lässt sich der Akku allerdings nicht tauschen. Wie sich die Hero4 Session im Action-Einsatz bewährt, lest ihr dann im Laufe des Monats.

Kommentare 6 Antworten

  1. Wenn du Schnee haben willst, fahr im Winter in die Alpen. Dezember/Januar ist kein Winter!
    Der fängt in den österreichischen Skigebieten meist im Februar an…

  2. Hey, wäre es möglich, dass ihr in den Vergleich noch die Cam von xioami reinpackt? Die liegt in meinem Budget, will trotzdem aber keinen Mist kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de