Helix Jump, Happy Glass und Paper.io 2: Die meistgeladenen Spiele in Deutschland in 2018

Gardenscapes von Playrix Games erzielte im letzten Jahr den meisten Umsatz.

Der Game-Verband der deutschen Games-Branche hat heute auf Basis von Priori Daten einige interessante Informationen zu mobilen Spielen und ihren Umsätzen bekannt gegeben. So stellte sich heraus, dass die drei Spiele Helix Jump von Voodoo, Happy Glass von Lion Studios und Paper.io 2, ebenfalls von Voodoo, im vergangenen Jahr 2018 die am häufigsten heruntergeladenen Spiele-Apps für iOS und Android in Deutschland waren. 

Auf den weiteren Plätzen folgten die Titel Pixel Art – Malen nach Zahlen, Love Balls, Hole.io, Rise Up, Toon Blast, Merge Plane – Best Idle Game und Snake vs Block. Erst auf den Plätzen 12, 18 und 19 finden sich solche Schwergewichte wie PUBG Mobile, Harry Potter: Hogwarts Mystery und Die Sims Mobile.

Anders sieht es bei den umsatzstärksten Spielen des vergangenen Jahrs aus. Hier zeigen sich die bekannten Namen gehäuft in den Top 10. Auf Platz 1 landete das Spiel Gardenscapes von Playrix Games, gefolgt vom Monster-Sammel-Spiel Pokémon GO und den beiden Supercell-Titeln Clash Royale und Clash of Clans. Auf Platz 5 ist das erste Spiel von King Games, Candy Crush Saga, zu finden. Die Top 20 der umsatzstärksten Spiele zeigen allerdings auch deutlich auf: Mit Freemium-Games und ihren In-App-Käufen lässt es sich offenbar mehr Geld verdienen als mit Premium-Titeln und ihrem einmaligen Kaufpreis. 

Mobile Gaming überholt im Jahr 2018 erstmals PC-Spiele

Die Charts der meistgeladenen und umsatzstärksten Spiele zeigen ebenfalls auf, wie wichtig Spiele-Apps für Smartphones und Tablets mittlerweile geworden sind. Sie haben sich zu einem der wichtigsten Wachstumstreiber für die gesamte Games-Branche entwickelt. 2018 überholte beispielsweise das Smartphone in Deutschland den PC als beliebteste Spiele-Plattform. Laut Angaben von Priori Data spielen aktuell 18,2 Millionen Menschen auf ihren Mobiltelefonen, was ein Plus von 900.000 Personen im Vergleich zu 2017 ist. 

Das Wachstum der mobilen Spielebranche macht sich auch in Zahlen im App Store bemerkbar: „Von den 101 Milliarden US-Dollar, die 2018 weltweit in den App-Stores ausgegeben wurden, entfielen 74 Prozent auf Games. Das entspricht 75 Milliarden US-Dollar […]“, heißt es in der Mitteilung des Verbands der deutschen Games-Branche. Es bleibt spannend abzuwarten, wie sich die mobile Spielebranche in den kommenden Jahren entwickelt und welche neuen Formen der Monetarisierung gefunden werden.

Grafiken: Priori Data.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de