Heroes and Castles 2: Lang erwarteter Nachfolger im Test

Eine Mischung aus Rollenspiel, Action und Strategie: Heroes and Castles 2 bringt alles das mit, was Spiele-Fans begeistert.

Heroes and Castles 1 Heroes and Castles 2 Heroes and Castles 3 Heroes and Castles 4

Viereinhalb Sterne bei knapp 500 Bewertungen sowie jede Menge Action und Spielspaß im Mittelalter. So oder ähnlich könnte man Heroes and Castles wohl am besten beschreiben. Als im Oktober der zweite Teil angekündigt wurde, war die Vorfreude nicht ohne Grund groß. Heute hat das Warten endlich ein Ende: Heroes and Castles 2 (App Store-Link) ist als Universal-App für iPhone und iPad erschienen. Der Kaufpreis ist mit 1,99 Euro absolut fair angesetzt, über die integrierten In-App-Käufe für zusätzliche Kristalle kann man meiner Meinung nach hinwegsehen.


Heroes and Castles 2 spielt im Mittelalter. Im Mittelpunkt des Spiels steht eure Burg, die ihr vor allerhand Angreifern verteidigen müsst. Auferstandene Skelett-Schwertkämpfer oder kleine wuselige Gobblins sind nur einige der hartnäckigen Gegner, mit denen man es in Heroes and Castles 2 zu tun bekommt. Dabei ist die App bei weitem kein einfaches Action-Spiel – auch Rollenspiel-Elemente und Strategie spielen in Heroes and Castles 2 eine wichtige Rolle.

Viel Action auf dem virtuellen Schlachtfeld

Auch wenn nur ein einzelner Held auf dem Schlachtfeld selbst gesteuert werden kann, ist vor den Toren der Burg einiges los. Mit Bogenschützen, Lanzenkämpfern, Fahnenträgern und einigen andere Einheiten kann man die eigene Truppe stets verbessern. Dabei spielt es in Heroes and Castles 2 eine wichtige Rolle, für welche Einheiten man sich entscheidet – nur mit den richtigen Waffen hat man die besten Karten gegen unterschiedliche Angreifer.

Was bereits nach knapp einer Stunde mit dem Spiel deutlich wird: In Heroes and Castles 2 ist einfach alles mehr. Es tummeln sich mehr Kämpfer im Blickfeld, es gibt mehr Effekte, mehr Waffen und folgerichtig auch mehr Spielspaß. Ausprobiert habe ich die App auf dem iPad mini der zweiten Generation – auf dem iPhone 6 oder iPad Air 2 dürfte das Spiel noch einen Zahn schärfer aussehen.

Heroes and Castles 2 hat aber auch abseits des Schlachtfelds einiges zu bieten. Man kann sich nicht nur auf einer Karte bewegen und die Gegend erkunden, sondern auch die eigene Armee ausbauen. Dazu spricht man immer wieder mit Einwohnern und Arbeitern, etwa mit einem Schmied, der neue Waffen liefern kann. Dabei wird man nichts ins kalte Wasser geworfen, sondern bekommt immer wieder wertvolle Hinweise und Tipps – allerdings ist das komplette Spiel in englischer Sprache gehalten. Damit man in Heroes and Castles 2 alles versteht, sollte man definitiv gute Kenntnisse mitbringen.

Heroes and Castles 2 bietet mehr als 20 Stunden Spielspaß

Der Umfang der Einzelspieler-Kampagne liegt laut Angaben der Entwickler bei 20 bis 30 Stunden. Ob das tatsächlich stimmt, konnte ich nach der eher knapp bemessenen Testzeit natürlich nicht überprüfen. Allein die Tatsache, dass alles größer und umfangreicher ist als beim beim Vorgänger, lassen mich daran aber kaum zweifeln.

Wenn man die Kampagne erfolgreich absolviert hat oder einfach keine Lust mehr hat, nur gegen den Computer zu kämpfen, kann man sich im Multiplayer-Modus austoben. Im kooperativen Multiplayer spielt man zusammen mit einem Freund gegen den Computer und versucht, die gemeinsame Burg zu verteidigen. Alternativ kann man auch gegen andere Spieler kämpfen – und versuchen ihre Burg zu erobern.

Insgesamt ist Heroes and Castles 2 ganz bestimmt eine Runde Sache. Auch technisch ist das Spiel dank iCloud-Synchronisation und Controller-Support auf der Höhe der Zeit. Als Spieler selbst sollte man aber ebenfalls nicht von gestern sein: Da es in den Kämpfen teilweise richtig zur Sache geht, sind oftmals schnelle Reaktionen erforderlich. Ganz entspannt kann man Heroes and Castles 2 also nicht spielen – es bleibt ein Action-Spiel mit vielen Elementen aus den Bereichen Strategie und Rollenspiel.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

    1. Jedoch nach 6 Stunden Spielzeit bin ich etwas enttäuscht, dabei hätte es echt eines meiner liebsten Games werden können.
      Ab ca Wave 3 stürzt das Game ständig ab sobald man gewinnt, das ist ja noch nicht so schlimm, denn zum Glück lässt sich das Spiel an gewonnener Stelle fortsetzen.
      Was meinen Spielspaß jedoch zerstört ist; je höher man kommt um so mehr merkt man zu wenige blaue „Kristalle“ zu haben, mit jenen man sich neue Items kaufen, oder die Burg verbessern könnte um höhere Waves zu meistern. Jene bekommt man im Normalfall bei jeder erstmalig bewältigten Wave, nicht jedoch bei zweitmaliger Absolvierung. Ich bin nun bei Wave 7 und sterbe im Grunde nur mehr, wodurch ich nun vor dem Problem stehe nicht mehr weiter zu kommen, AUßER:
      wie es der Zufall so will kann ich mir natürlich auch die schönen blauen Kristalle per InApp kaufen….

      und genau hier hört für mich der Spielspaß leider auf!

      ps.: Auch der lokale Multiplayer den ich zusammen mit meinem Sohn spielen wollte ist noch total verbugt. Ich hoffe die Entwickler bessern noch mal gut nach, währ echt schade um den echt interessanten Ansatz.

      1. Bin jetzt bei Wage 8 und kann das nur zum Teil bestätigen: Was etwas nervig ist ist, dass es oft abstürzt und so teilweise schon begonnene Kämpfe neu angefangen werden müssen. ich denke jedoch, dass dieses Problem mit einem Update bald behoben wird. Die Umstände mit den blauen Kristallen kann ich nicht bestätigen. Die Hauptkampagne ist schwer und auf den ersten Versuch kaum zu schaffen, was ich allerdings als durchaus positiv empfinde. So kann man verschiedene Taktiken ausprobieren und auch mit anderen Helden angreifen. Es gibt jedoch auch noch die Nebenmissionen bei denen man viele nützliche und auch wichtige Upgrades und auch Kristalle erhält. Bei Vernachlässigung dieser Nebenmissionen (man muss andere Burgen erobern und kann diese nach einiger Zeit auch wieder verlieren) wird die Hauptmission fast unschaffbar, weshalb ich die Nebenmissionen dringend empfehle.

        Ich bin hier jetzt nur auf die zwei angesprochenen „Probleme“ eingegangen, insgesamt eines der besten Spiele für IOS überhaupt!!!!!!!

        1. Du hast recht, mein Sohn meinte auch gerade das ich mit den Kristallen unrecht habe, und ich wohl die Nebenmissionen zu sehr vernachlässigt habe.

          Na dann hoffen wir mal das die Abstürze und Multiplayer bald nachgebessert werden 🙂

  1. Also ich bin echt zufrieden, bin bei Wave 12, habe immer alle Nebenmissionen gemacht.
    Leider finde ich das Skillsystem etwas zu komplex, einige Skills sind total unnütz, andere viel zu stark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de