Heute neu im App Store: Premium-Adventure Toby sorgt für etliche Stunden Spielspaß

Wir legen uns bereits heute fest: Eine bessere Neuerscheinung als „Toby: The Secret Mine“ wird es in dieser Woche für Abenteuer-Fans nicht geben.

Toby The Secret Mine 1

Fans von Spielen wie Badland oder Limbo sollten sich dieses Abenteuer nicht entgehen lassen: „Toby: The Secret Mine“ (App Store-Link) kann seit heute für 4,99 Euro aus dem App Store geladen werden und ist ein waschechtes Premium-Spiel. Es kommt aber noch besser: Es handelt sich nicht nur um eine Universal-App für iPhone und iPad, sondern auch um ein Spiel für das Apple TV. Und auf einem großen Fernseher dürfte Toby eine richtig tolle Atmosphäre verbreiten.

Gänzlich unbekannt ist Toby nicht: Das Spiel ist bereits 2015 auf Steam erschienen, kostet dort mit 9,99 Euro aber doppelt so viel. Toby stammt von einem unabhängigen Entwickler aus Tschechien, der sich für die Portierung in den App Store bekannte Unterstützung besorgt hat: Headup Games ist unter anderem für die beliebte Reihe Bridge Constructor bekannt.

Toby bietet sieben bis acht Stunden Spielspaß

Toby The Secret Mine 2

Die Geschichte des Spiels ist schnell erklärt: „Das friedliche Leben eines kleinen Bergdorfes wird jäh durcheinander gebracht, als jemand fast all seine Bewohner entführt. Zwar versuchen ein paar Mutige ihre Freunde zu retten, doch keiner von ihnen kehrt je zurück“, heißt es in der offiziellen Beschreibung. „Also beschließt auch der kleine Toby, nicht länger nur herumzusitzen und abzuwarten, sondern sich ebenfalls auf den Weg zu machen und die Entführten zu suchen.“

Laut Angaben des Publishers bietet „Toby: The Secret Mine“ einen Umfang von sieben bis acht Stunden, wobei das immer davon abhängig ist, wie schnell man sich durch die wunderschön gestaltete Welt bewegt. Es ist sicherlich nicht ausgeschlossen, dass man das Ende auch ein oder zwei Stunden früher erreicht, dann muss man aber schon wirklich Gas geben.

Und das ist eigentlich schade, denn in Toby gibt es viel zu entdecken. Damit sind übrigens nicht nur die 26 Bewohner gemeint, die man aus den Fängen eines Monsters befreien muss, sondern auch viele andere Details. So lassen sich beispielsweise Bienenstöcke anstupsen oder kleine Katzen ärgern.

Toby The Secret Mine 3

Natürlich gilt es in Toby auch immer wieder kleine Rätsel zu lösen. In einem der ersten Abschnitte müssen beispielsweise zwei Kisten mit Hilfe eines Fahrstuhls aufeinander gestapelt und dann gemeinsam verschoben werden, um eine steile Klippe erklimmen zu können. Was es in „Toby: The Secret Mine“ sonst noch alles zu entdecken gibt, könnt ihr zumindest teilweise im unten eingebundenen Trailer sehen.

Herausragend ist die Grafik des Spiels. Es ist zwar unverkennbar, dass sich der Entwickler von Badland und Limbo hat inspirieren lassen, aber das hat ja zunächst einmal nichts ungewöhnliches zu bedeuten. Trotz der teilweise komplett schwarzen Umgebung gibt es unglaublich viele Details und Überraschungen, zudem sorgen Hintergrund und Geräuschkulisse für eine unglaublich tolle Atmosphäre. Und die Steuerung? Könnte mit vier Buttons zum Laufen, Springen und Interagieren nicht einfacher sein. „Toby: The Secret Mine“ macht einfach Spaß!

Toby: The Secret Mine
  • 9/10
    Steuerung - 9/10
  • 10/10
    Grafik - 10/10
  • 9/10
    Sound - 9/10
  • 9/10
    Spielspaß - 9/10
  • 7/10
    Preis/Leistung - 7/10
8.8/10

Fazit

„Toby: The Secret Mine“ ist düster und faszinierend. Bereits nach den ersten paar Abschnitten will man unbedingt wissen, was als nächstes passiert. Die perfekten Zutaten für einen Spiele-Hit.

Download im App Store

Sending
User Review
0 (0 votes)
Comments Rating 0 (0 reviews)

Kommentare 5 Antworten

  1. Gestern mit Controller spielbar auf appleTV, nun nicht mehr ? Woran liegts? Gestern stand im AppStore auch der Vermerk Controller optional, heute nicht mehr…mit Remote wirklich unsinnig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sending

Copyright © 2019 appgefahren.de