Hey Siri: Sprachbefehl soll in Zukunft kürzer werden

Viel Training erforderlich

Wer den Sprachassistenten von Apple nutzt, für den ist der zur Aktivierung notwendige Befehl vermutlich schon in Fleisch und Blut übergegangen: „Hey Siri“. Doch genau daran könnte sich in den kommenden zwei Jahren etwas ändern. Laut Apple-Experte Mark Gurman arbeitet man in Cupertino daran, den Befehl zu verkürzen. Zukünftig soll ein einfaches „Siri“, gefolgt vom gewünschten Sprachbefehl, ausreichen.

„Das Unternehmen arbeitet an einer Lösung für den Wegfall der ‚Hey‘ Phrase, so dass ein Nutzer nur noch ‚Siri‘ sagen muss – zusammen mit einem Befehl. Das mag zwar wie eine kleine Änderung erscheinen, aber die Umstellung ist eine technische Herausforderung, die ein erhebliches Maß an AI-Training und zugrunde liegender technischer Arbeit erfordert“, schreibt Mark Gurman in seinem Newsletter.


Die Schwierigkeit besteht darin, dass Siri das einzelne Wort „Siri“ in verschiedenen Akzenten, Dialekten und Aussprachen verstehen muss. Bisher war die Erkennung durch das zweite Wort „Hey“ bedeutend einfacher.

Neben dieser kleinen und doch irgendwie großen Umstellung soll Apple laut Informationen von Mark Gurman übrigens auch daran arbeiten, Siri noch besser in Drittanbieter-Apps und -Services zu integrieren, um noch mehr Antworten liefern zu können.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de