HomePod basiert jetzt auf tvOS und nicht mehr auf iOS

Warum sich Apple für diesen Schritt entschieden hat

Mit den Updates im vergangenen Herbst ist der HomePod endlich brauchbar geworden, so zumindest mein Eindruck. Er kann endlich auf Zuruf einen ganz normalen Radio-Sender starten und ist der einzige smart Speaker, der HomeKit-Geräte per Sprachbefehl steuern kann.

Die unlängst eingeführte Änderung an der Firmware des HomePods macht sich dagegen in der Praxis nicht bemerkbar – und trotzdem ist der Schritt, den Apple mit der HomePod Software 13.4 gewählt hat, ein sehr interessanter. Wie 9to5Mac herausgefunden hat, basiert die Software des HomePods nicht mehr auf iOS, sondern auf tvOS.


Eine passende Erklärung liefern die Kollegen auch gleich mit. Und hier scheint es für die Umstellung mehrere Gründe zu geben:

  • iOS ist für Geräte optimiert, die mit einer Batterie arbeiten. Genau wie der Apple TV ist der HomePod aber ständig mit dem Strom verbunden und benötigt diese Optimierungen nicht.
  • Apple TV und HomePod sind beides Steuerzentralen für HomeKit.
  • iOS 14 könnte den Support für Geräte mit dem A8-Prozessor fallen lassen. Der HomePod und auch der Apple TV der vierten Generation nutzen genau diesen Prozessor.

Ebenfalls interessant: Die aktuelle Software des HomePods liefert Hinweise darauf, dass Apple an einem neuen Modell des Smart Speakers arbeitet. Gleich zwei neue Modelle sind in den Tiefen des Systems aufgetaucht – eines davon könnte der günstige HomePod Mini sein, über den schon so lange gemunkelt wird.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Der nächste logische und längst überfällige Schritt wäre es doch die vollständigen Funktionen beider Geräte mal in einem zu kombinieren. Also ein HomeTvPod der per HDMI-Kabel an den Fernseher angeschlossen alle Funktionen des Apple TV bietet aber auch in der Lage ist Musik und Radio zu spielen ohne das der Fernseher eingeschaltet sein muss, gerne gleich als Soundbar.

  2. Ich habe mehrere HomePods und es ist zunehmend ein Krampf. In Verbindung mit Hue steigen die Geräte mit unsinnigen Ansagen immer öfter aus und können Szenen nicht mehr richtig steuern. Updates sind aktuell und schon x-mal zurückgesetzt. – Über die Homeapp selber funktioniert immer alles einwandfrei.

    1. Richtig, deshalb sind auch beide bei uns rausgeflogen! Dieser schrott kommt mir nicht mehr in Haus! Ich dachte schon das Probleme habe nur ich xD

    2. Hab über 30 Hue Lampen mit diversen Szenen und mit beiden HomePods noch nie Probleme. Ganz im Gegenteil alle anderen SmartSpeaker sind da Schrott.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de