HomePod: Kommt eine Version mit Touchscreen?

Hinweise in tvOS 18

Es gab schon öfter Gerüchte um einen möglichen Touchscreen an Apples neuem HomePod. Auch ein AppleTV mit Touchscreen soll angeblich in der Entwicklung sein. Hinweise im Code von tvOS 18 deuten nun darauf hin, dass immerhin der HomePod künftig über einen solchen Bildschirm verfügen könnte.

9to5mac hatte zuletzt im Code von tvOS Beta 3 eine Touchscreen-Schnittstelle gefunden, die „PlasterBoard“ genannt wird und einen Sperrbildschirm mit einer berührungsbasierten Tastatur zur Eingabe von Passwörtern meint. Weitere Funktionen wurden nicht gefunden. Die HomePod-Software ist ein Ableger von tvOS und die genannte Schnittstelle soll zum HomePod gehören.


Apple-TV-Geräte kann man derzeit nicht mit einem Passcode schützen, auch der HomePod verfügt bisher nicht über eine solche Funktion. Das Design, dass in der Beta gefunden wurde, ähnelt dabei der Bildschirmtastatur des iPhones und des iPads.

Diverse Gerüchte deuten allerdings daraufhin, dass Apple einige unterschiedliche Prototypen seiner Home-Control-Geräte entwickelt: So soll neben dem einfachen HomePod samt Touchscreen an der Oberseite auch ein Hybrid-Gerät aus HomePod und Apple TV samt Kamera in der Entwicklung sein. Ein HomePod mit einem Bildschirm und einer Kamera und eine Art iPad/HomePod-Kombination, die als zentraler Home-Hub funktioniert, wird wohl ebenfalls gerade getestet.

Kommt der neue HomePod noch 2024?

Der HomePod samt Touch-Display könnte aber, wenn man Gerüchten glauben kann, das erste Gerät sein, das es tatsächlich auf den Markt schafft. Wie Apple-Insider Ming-Chi Kuo schrieb, soll ein solcher HomePod mit 7-Zoll-Display noch im Laufe dieses Jahres erscheinen. Bilder des Prototypen gibt es ebenfalls.

Weiteren Code-Schnipseln zufolge dürfte dieser neue HomePod dann auch mit dem neuen A18-Chip ausgestattet sein, der auch im kommenden iPhone-16-Lineup verbaut sein wird.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Ja, ein neuer HomePod mit „Apple Intelligence“ wäre mit erscheinen der iPhone 16 Generation auch dringend nötig.
    Nachdem alle aktuellen HomePod’s eine dickes „NO“ für die „AI“ Funktionen bekommen haben sollte Apple hier dringend nachbessern.
    Besonders traurig da der Gen.2 gerade erst knapp über ein Jahr alt ist.

    Gerade für den Smarthome-Markt sollte Apple hier nachziehen, da Siri auf den HomePod’s nicht gerade mit „smarten“ Antworten glänzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de