Ikea stellt neuen Symfonisk Rahmen mit Lautsprecher für 179 Euro vor

Mit integrierter Sonos-Technik

Es wurde ja schon seit längerer Zeit darüber gemunkelt, nun ist es offiziell: Ikea hat in Kooperation mit Sonos einen neuen Lautsprecher vorgestellt. „Der Symfonisk Rahmen mit WiFi-Speaker ist einerseits dekorativer Einrichtungsgegenstand und begeistert zugleich mit herausragendem Sound“, schreibt Ikea in einer Pressemitteilung.

Bis zum Marktstart ist allerdings noch etwas Geduld gefragt, denn die Neuerscheinung wird erst ab dem 15. Juli erhältlich sein – online auf der Ikea-Webseite als auch in den Einrichtungshäusern. Der neue WLAN-Lautsprecher wird, wie seine Vorgänger auch, in den Varianten schwarz und weiß erhältlich sein. Mit einem Preis von 179 Euro orientiert sich Ikea am Preis des Sonos One SL, auch der Klang dürfte sich in diesem Segment bewegen.


Mehr als ein Dutzend verschiedene Designs möglich

Was den neuen Lautsprecher spannend macht, ist nicht nur die Integration in das Sonos-System inklusive AirPlay 2 und HomeKit-Unterstützung. Beeindruckend anders ist auch das Design: „Ein Bilderrahmen mit integriertem WLAN-Lautsprecher, der mit austauschbaren Fronten daherkommt, sodass er nach Belieben individualisiert werden kann.“ Die Fronten in verschiedenen Designs werden für 20 Euro erhältlich sein.

Der neue Symfonisk-Speaker kann dabei entweder an der Wand aufgehangen oder auch angelehnt werden. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es neben den austauschbaren Fronten auch noch anderes Zubehör geben wird, um den neuen Lautsprecher beispielsweise auch aufstellen zu können. Hier sind wir sehr gespannt, was sich für Möglichkeiten ergeben werden.

Klar ist: Wir werden uns die Mischung aus Bilderrahmen und Lautsprecher noch vor dem Marktstart genauer ansehen und euch hoffentlich schon bald unsere eigenen Eindrücke mitteilen können. Schon jetzt aber die Frage an euch, insbesondere an die Sonos-Nutzer: Wäre das Teilchen auch etwas für eure Wand?

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Das wäre echt etwas über das man nachdenken kann. Vor allem ist man nicht so eingeengt wie bei den Apple Lautsprechern. Die könnte ich auch wunderbar mit Home Assistant und meinem Logitech Media Server ansprechen.

    Eine Frage habe ich: Stereo oder Mono?
    Wahrscheinlich letzteres.

    1. Ich vermute mal, dass man auch mehrere miteinander verbinden können wird. Dann könnte es auch im Stereo Verbund interessant werden. Kommt natürlich auf die Software an…

  2. Wäre eine Idee für das heimkino. Bislang Hänger zwei one an der Decke. Wenn der Klang gleich gut ist, dann würden die Lautsprecher eher verschwinden, da eh Bilder dort hängen.

  3. Das wäre echt eine zusätzliche Integration zu meinen beiden als Stereopaar agierenden Sonos One und mit einem Bilderrahmen mit wechselnden Fronten wäre da für klare Nuancen und atmosphärische Dekoration gesorgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de