iOS 18: Endlich auch mit T9-Wähloption auf dem iPhone

Unter Android schon länger bekannt

iOS 18 Homescreen in drei Varianten

Während der WWDC 2024-Keynote am Montagabend hat Apple einige spannende Updates für die eigenen Geräte vorgestellt, darunter auch das neue iOS 18 für das iPhone. Etwas untergegangen in der ellenlangen Liste der Neuerungen ist eine lang ersehnte Funktion für Android-User, die auf das iPhone umsteigen: Eine T9-Wahlfunktion. Dabei handelt es sich um eine Abkürzung für das Wählen von Telefonnummern aus dem Adressbuch durch Eingabe von Buchstaben auf dem Tastenfeld.

Um zum Beispiel Tim anzurufen, drückt man 8 4 6 (für T I M). Auf vielen Samsung- und anderen Android-Smartphones wird auf diese Weise nach der nächstgelegenen alphabetischen Übereinstimmung mit dem Namen einer Person in den eigenen Kontakten gesucht. Auf dem iPhone gab es diese Funktion bislang noch nicht, mit iOS 18 wird sie aber eingeführt werden.


iOS 18 T9 Wählfunktion

Die T9-Wähloption ist die offensichtlichste neue Funktion, die viele iPhone-User erfreuen wird, vor allem solche, die diese Funktion von früheren Android-Geräten gewohnt sind. Um die T9-Wahl unter iOS 18 zu nutzen, geht man einfach zum Tastenfeld in der Telefon-App. Dann gibt man die Zahlen ein, die den ersten Buchstaben des Namens der Person entsprechen, die man anrufen möchte. Jede Zifferntaste steht für drei oder vier Buchstaben, also tippt man einfach die entsprechende Zahl.

iOS filtert automatisch das Adressbuch, um mögliche Übereinstimmungen zu finden. Der Name und die Nummer der passenden Person sind oben auf dem Bildschirm gelistet. Tippt man diesen Namen an, wird dieser bestätigt, und der Anruf wird gestartet.

Zu den weiteren neuen Funktionen der Telefon-App in iOS 18 gehören die integrierte Anrufaufzeichnung mit automatischer Transkription und eine verbesserte Suchfunktion für den Anrufverlauf. iOS 18 wird im Herbst dieses Jahres als kostenloses Software-Update für das iPhone verfügbar sein.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Wow, das ist ja einmal richtig innovativ!
    Wahrscheinlich hat nur jemand die ganzen Compilerswitches mit „STEVE_DONT_LIKE_THIS“ entfernt.

    In 18.1 kommt dann noch dazu, daß man auch in der Nachrichten App so Texte schreiben kann.

        1. Type nine

          Man muss sich etwas mit den Funktionen auseinandersetzen und am Anfang einige Wörter beibringen, aber dann ist sie wirklich gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de