iOS 18: Notizen-App unterstützt Farben zum Hervorheben von Text

Fünf Farbtöne verfügbar

Notizen-App auf dem iPhone mit farblichem Text unter iOS 18

Während der WWDC 2024-Keynote hat Apple auch zahlreiche neue Features für iOS und iPadOS präsentiert. Eine kleine, aber feine Neuerung gibt es in der Notizen-App (App Store-Link) unter iOS 18 und iPadOS 18: Sie unterstützt erstmals Farben für getippten Text und bietet die Möglichkeit, Text mit neuen Farbtönen zu versehen.

Apple bietet fünf Farben an, namentlich Lila, Pink, Orange, Minze und Blau, allerdings bisher keine Option für benutzerdefinierte Farben. Letztere kann man dem Text über die Formatierungs-Einstellungen, die man durch das Antippen der Aa-Schaltfläche aufrufen kann, hinzufügen. Der Farbton wird dann auf jeden ausgewählten Text angewendet. Sowohl der Text als auch der Hintergrund nehmen die ausgewählte Farbe an, wenn die Funktion zum Einsatz kommt.


Mehrere Farben im selben Satz möglich

Die fünf Farboptionen sind nützlich, um ausgewählte Wörter und Textpassagen hervorzuheben. Ihr könnt auch mehrere Farben im selben Satz verwenden. Zudem ist erwähnenswert, dass es keine Option für farbigen Text ohne schattierten Hintergrund oder schwarzen Text mit farbigem Hintergrund zu geben scheint.

Zu den weiteren neuen Funktionen in der Notizen-App von iOS 18 gehört eine Live-Transkription und -Zusammenfassung von Audiodateien, ausklappbare Abschnittsüberschriften und die Option, mit Notizen getippte – oder auf dem iPad geschriebene – mathematische Probleme zu lösen. Die Beta-Version von iOS 18 ist seit Montagabend für Entwickler und Entwicklerinnen verfügbar. Apple plant, im Juli auch eine öffentliche Beta-Version einzuführen.

‎Notizen
‎Notizen
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Unglaublich! Das so etwas überhaupt einer Nachricht wert ist. Features, die es in der restlichen IT Welt seit Jahrzehnten gibt…
    Vielleicht schafft es ja irgendwann auch ein moderner Editor ins Mail Programm…

  2. Lokale x-callback Links immer noch nicht möglich? Wenn nein, dann weiterhin nutzlos und solche wie OneNote, Obsidian oder Notion werden als Datenbanken weiterverwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de