iPhone 14: Dieses Foto soll die Formen der neuen Modelle zeigen

Aus Mini wird Max

Die Spatzen pfeifen es schon länger von den Dächern, nun verdichten sich die Anzeigen weiter: Ein iPhone 14 Mini wird es aller Voraussicht nach nicht geben. Nun sind Bilder aus der asiatischen und zuletzt immer sehr zuverlässigen Quelle Weibo aufgetaucht, auf dem die Formen aller neuen iPhone-Modelle zu sehen seien sollen.

Bei einem Blick auf dieses Foto ist natürlich vor allem das Fehlen eines kleinen iPhones besonders auffällig. Statt eines iPhone 14 Mini dürften wir in diesem Jahr ein iPhone 14 Max bekommen, dass genau so groß ist wie ein 6,7 Zoll iPhone 14 Pro Max. Ebenfalls in der Verlosung sind ein iPhone 14 und ein iPhone 14 Pro mit 6,1 Zoll Display.


Der Kamera-Buckel auf der Rückseite wird noch größer

Ansonsten zeigen die Formen den größer gewordenen Kamara-Buckel, der nun rund 5 Prozent mehr der iPhone-Rückseite in Beschlag nimmt. Außerdem soll er 0,57 Millimeter dicker sein als noch beim iPhone 13.

Keine neuen Eindrücke gibt es von der Vorderseite. Hier soll sich ja vor allem bei den Pro-Modellen etwas tun, es ist davon auszugehen, dass aus der Aussparung an der Vorderseite ein oder zwei Löcher werden, möglicherweise in Pillenform.

Eines ist aber auf jeden Fall klar: Wir haben noch viel Zeit, um uns mit dem iPhone 14 und seinen Geschwistern zu beschäftigen. Immerhin dürfte Apple die neuen Modelle erst im September zeigen…

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Der Kamera-Buckel auf der Rückseite wird noch größer?
    Wenn das wirklich so ist, wird es wieder nichts mit einem neuen iPhone für mich.
    In meinem Wunsch-iPhone schließt die Kamera bündig mit den Gehäuse ab.

  2. Das iPhone mausert sich von einem der attraktivsten Designs (4, 5) über „ja, doch, irgendwie schön“ (6 – X) hin zu „naja, es ist ein iPhone und hat iOS“ (11 und 12 Pro) via „sehr grenzwertig, aber immerhin iOS“ (13 Pro) zu „sch*** auf iPhone“.
    Zumindest für mich, wenn’s denn so aussieht! 🤮

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de