iPhone 14: Jon Prosser leakt neues Design und mehr

Erste Eindrücke vom iPhone 2022

27 Kommentare zu iPhone 14: Jon Prosser leakt neues Design und mehr

Der Name Jon Prosser ist euch sicherlich schon einmal über den Weg gelaufen. Der YouTuber ist sehr gut vernetzt und bekommt allerhand Infos zugespielt. Seine Quellen haben ihn mit ersten Details zum iPhone 14 versorgt – ja: iPhone 14. Also das iPhone, dass Apple im September 2022 vorstellen wird.

So soll sich das Design des iPhone 14 am Design des iPhone 4 orientieren. Das iPhone 14 soll dicker werden und das Kamera-Modul fast nahtlos mit der Rückseite abschließen, die eine Glasschicht bekommt. Der Rahmen soll aus Titan gefertigt werden. Daraus kann man folgern, dass das iPhone 14 auch einen großen Akku bekommen wird. Die Lautstärke-Knöpfe werden rund, außerdem soll das iPhone 14 ein vollflächiges Display mit einer Loch-Kamera bekommen. Die Notch wird demnach verschwinden, wobei die Sensoren für Face ID weiterhin integriert sein sollen.


An dieser Stelle sei gesagt: Prossers Aussagen sind nicht in Stein gemeißelt. Bis zur offiziellen Vorstellung kann sich noch viel ändern. Die Frage an euch: Würdet ihr nächstes Jahr zum iPhone 14 greifen, wenn Prossers Vorhersagen stimmig sind?

(Fotos: Prosser/RendersbyIan)

Anzeige

Kommentare 27 Antworten

  1. Keine 4. Kamera? Nicht abstehend. So ein hässliches Loch wie jeder Andoide eines hat was einem andauernd in den Blickwinkel fällt?
    Dazu eben und flach. Was ist mit der Hülle? Die man ja braucht für ein Gerät was 600€+ Reparaturkosten verursacht. Bisher haben die sich ganz gut angeschmiegt. Ne.

  2. Jetzt schon Gerüchte zum übernächsten Modell, toll…

    Wahrheitsgehalt liegt wahrscheinlich bei 0,1% oder so.
    Frage mich ernsthaft, wem das was genau bringen soll.
    Will man den Verkauf des diesjährigen Phones irgendwie torpedieren?

      1. Nö, schwächelnden tut es nicht, aber ich mag ne bessere Kamera.
        3D Touch ist eh ersetzt und beim 12 Mini meiner Frau merke ich auch keinen Unterschied.

        1. Im System wurde es tatsächlich leider fast überall ersetzt.

          Bei manchen Apps und Spielen merkt man aber einen gewaltigen Unterschied (da, wo es eingebaut ist).

  3. Rahmen und Glasrückseite erinnern mich sehr stark an mein uraltes iPhone 4s. Die möglichen Designvarianten sind scheinbar ausgereizt, ab jetzt gibt’s nur noch Wiederholungen…

  4. Euer Ernst jetzt? Ein „Leak“ über ein iPhone, dessen Vorgänger noch nicht mal vorgestellt ist? Ist euch so langweilig oder gibt es sonst keine wichtigen News zu vermelden?

    1. Gerüchte besagen dass das 15er neben einem integrierten Taschenlaser, mit dem man kleine Bleche zusammenheften kann, auch ein Nachtsichtgerät in der Kamera haben soll das Fotos auch in absoluter Dunkelheit machen kann. Der Taschenlaser wird möglich weil die Akkutechnologie einen Riesenschritt machen wird und sich das Gehäusedesign ja weiterhin am 4er anlehnt und daher genauso dick sein wird wie beim hier thematisierten 14er. Desweiteren wird über einen Radarscanner gesprochen der im jeweiligen Land alle Bewegungen eines Körpers (Fahrzeuge, Personen usw) im direkten Umfeld anzeigen kann. Und als absolutes Highlight soll man, hier ist aber noch nicht zu 100% sicher das man das bis zum Erscheinungstermin bewerkstelligen kann, ein vollumpfängliches medizinisches Set dabei sein mit Ultraschall, Röntgen,Puls, Blutzucker sowie Harnsäurewerten und Cholesterin um sich den Gang zum Arzt zu sparen und seine Gesundheit auch ganz alleine zu Hause checken kann. Diese Werte werden dann automatisch an alle relevanten Stellen verschickt damit alle jederzeit über Deinen Gesundheitszustand informiert sind und keine Gefahr laufen sich anzustecken. Der Grundstein wurde mit der Corona App und dem Impfzertifikat gelegt das ja schließlich auch der Kellner im Restaurant oder der Kartenabreißer im Kino kennen muss. Spätestens mit IOS 18 wird auch gespeichert was Du so an Bildern verschickst damit die politische und Weltanschauliche Einstellung von Dir ist. Treten zuviele Negativfaktoren auf wird der Arbeitgeber informiert der dann die Möglichkeit besitzt Dir das Kündigungsschreiben kontaktlos zuzustellen. Es ist aber durchaus möglich das einige der Dinge erst im Iphone 16 oder gar noch ein wenig später kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de