iPhone XR: 2019 hat sich kein Smartphone besser verkauft

46,3 Millionen Einheiten an den Mann gebracht

Welches Smartphone wurde 2019 am besten verkauft? Laut dem Forschungsunternehmen Omdia ist das iPhone XR das meistverkaufte Smartphone des letzten Jahres. Mit 46,3 Millionen Einheiten sticht es sogar das iPhone 11 aus. Hier konnte Apple “nur” 37,3 Millionen Geräte absetzen. Da Apple keine Angaben zu den Stückzahlen macht, handelt es sich hier um Schätzungen.

Auf den Plätzen drei, vier und fünf findet man Geräte aus der Modellereihe Samsung Galaxy. Das iPhone 11 Pro Max sichert sich den sechsten Platz mit 17,6 Millionen Einheiten, kurz darauf folgt das zweieinhalb Jahre alte iPhone 8. Das iPhone 11 Pro findet man auf dem neusten Platz mit 15,5 Millionen Einheiten wieder.


Jusy Hong, Smartphone-Forschungs- und Analyse-Direktor bei Omdia:

“Apple hat im weltweiten Ranking der Smartphone-Auslieferungen stets die erste und zweite Position innegehabt, wobei das Unternehmen diese dominante Position mehr als fünf Jahre in Folge beibehalten hat. Die anhaltende Dominanz des Unternehmens an dieser Front ist umso bemerkenswerter, wenn man bedenkt, dass die Preiserhöhungen von Apple im vergangenen Jahr zu einem Rückgang der gesamten iPhone-Auslieferungen geführt haben. Durch die Beschränkung der Anzahl der Modelle, die Apple im Vergleich zu seinen Top-Konkurrenten anbietet, konnte das Unternehmen seine Verkäufe auf einige wenige Smartphones konzentrieren, die auf breiter Ebene attraktiv sind, wie das iPhone XR”.

Welches iPhone/Smartphone habt ihr im Einsatz? Das iPhone XR liefert hier wohl das beste Preis-Leistungsverhältnis, wenn es ein recht aktuelles iPhone sein soll.

(via MacRumors)

Kommentare 8 Antworten

  1. Befinde mich aktuell im Entscheidungsprozess über einen Nachfolger für mein drei Jahre altes iPhone SE. Da es aktuell kein kleines iPhone gibt, stehen iPhone 11, iPhone XR und iPhone 8 zur Auswahl. Das günstigste und kleinste wäre das iPhone 8, aber der Aufpreis für das XR ist einfach zu gering. Da das 11 noch deutlich teurer ist, stand die Entscheidung schnell fest.
    Technisch ist eh jedes Gerät eine Steigerung zum SE.
    Werde mir ein iPhone XR mit 128 GB holen.

    1. Meines Erachtens eine gute Entscheidung! Ich bin auch vom SE auf XR umgestiegen – also von superleicht zum Knochen – aber man gewöhnt ratzfatz daran und will es nach kürzester Zeit auf keinen Fall mehr missen. Die Einschränkungen (Display) fallen mir persönlich nicht auf – ich vermisse nichts!

  2. Aber es soll doch jetzt nen neues raus kommen und dann kann ich ja den Monat noch warten.
    Ich bin vom iPhone X auf das iPhone 11 Pro gesprungen, nur weil mein Anbieter es mir fast geschenkt hat mit 256gb für 150€.
    Und mein iPhone X habe ich für 700€ verkauft

    1. Der Vertrag läuft eben aus und deshalb schaue ich jetzt. Außerdem verlasse ich mich lieber nicht darauf, weil es echt schon lange heißt, dass ein neues SE kommen soll 😅
      Aktuell haben wir in unserem Haushalt ein 8er und ein SE. Sollte wirklich ein neues SE vorgestellt werden, freut sich meine Frau über das XR, ich nehme ihr 8er und hole mir nächstes Jahr das neue SE.

  3. Ich finde besonders die 37,3 Millionen Verkäufe des iPhone 11 bemerkenswert. Da es erst seit Mitte September erhältlich ist, wurden diese Verkäufe in dreieinhalb Monaten generiert. Noch dazu handelt es sich dabei ja eigentlich um das „Budget“ Modell, das Premium Modell ist ja das iPhone 11 Pro (Max).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de