KAVAJ Berlin für das iPad Air 2: Hochwertiges Echtleder-Folio mit Standfunktion

Wer ein kürzlich erschienenes iPad Air 2 sein Eigen nennt oder vielleicht zu Weihnachten geschenkt bekommt, kann einen Blick auf eine passende Hülle, die KAVAJ Berlin, werfen.

Kavaj Berlin iPad Air 2 1 Kavaj Berlin iPad Air 2 2 Kavaj Berlin iPad Air 2 3 Kavaj Berlin iPad Air 2 4

Billige Plastik-Cases oder Smart Cover gibt es zuhauf bei eBay und Co. im Internet zu erstehen. Wenn man allerdings auf echtes Leder setzt und seinem iPad Air 2 etwas Gutes gönnen möchte, dünnt sich die Auswahl schon merklich aus. Nachdem wir nach dem iPhone 6-Release schon zwei Hüllen des deutschen Herstellers KAVAJ mit Begeisterung getestet haben (zum Artikel), lag es nahe, sich nun auch ein Pendant für die aktuelle iPad-Generation genauer anzusehen.

Aufgrund der geringen Maße und eines schlichten Designs fiel die Wahl auf das dezente „Berlin“-Modell von KAVAJ, das in zwei Lederfarben, namentlich in schwarz und in cognac-braun, im deutschen Handel zu haben ist. Lagen die Preise kürzlich noch bei 49,90 Euro für beide Farbvarianten, kann das Lederfolio derzeit unter anderem bei Amazon zum Preis von 39,90 Euro inklusive Prime-Option bestellt werden (Amazon-Link). Sollte man also vorhaben, passend zum neuen iPad Air 2 eine Hülle zu verschenken, dürfte die Lieferung noch vor den Festtagen eintreffen. Die gleichen Preise für die KAVAJ Berlin gelten übrigens aktuell auch für die iPad 2/3/4- sowie iPad Air-Modelle, die Version für das iPad mini schlägt mit 34,90 Euro zu Buche.

KAVAJ Berlin ist ein echtes Naturprodukt

Ausgeliefert wird die KAVAJ Berlin für das iPad Air 2 in einer schlichten Plastiktüte samt Firmenlogo und einigen Abbildungen der Hülle. Im Inneren befindet sich dann das Lederfolio selbst sowie einige Pflegehinweise und ein Produkt-Booklet. Qualitativ lässt sich nach dem Auspacken nichts am KAVAJ Berlin aussetzen: Das Folio wurde in meiner cognac-braunen Variante an allen Stellen sauber und fest vernäht, sämtliche vorhandene Aussparungen für die Kamera, Lautsprecher oder den Lightning-Anschluss wurden exakt ausgeschnitten, und auch das verwendete Leder macht einen guten Eindruck.

Bedingt durch eben dieses Naturmaterial können allerdings kleine Falten oder Unebenheiten möglich sein, worauf der Hersteller in seiner beigelegten Information auch hinweist. Mich persönlich stört dieser Umstand nicht – wer allerdings auf ein perfektes und glattes Leder Wert legt, sollte sich vielleicht doch nach einer Alternative umsehen.

Zwei Aufstellwinkel und integrierte Sleep/Wake-Funktion

Das Einlegen des iPads geschieht durch einfaches, seitliches Einschieben unterhalb eines schützenden Rahmens, der mit Hilfe eines breiten Klettbandes, das unter das iPad Air 2 geschoben und angedrückt wird, verschlossen wird. Zu Beginn wirkt insbesondere der Deckel und die integrierte Aufstellfunktion des Folios in zwei Winkeln noch etwas steif – vor allem die aufrechte Position ist insbesondere in den ersten Tagen der Nutzung sehr wackelig, da sich die Falze erst etwas aufweichen müssen. Die Aufstellfunktion wird über einen Ausschnitt auf der Rückseite des Cases erreicht, in den der umgeklappte Deckel dann untergeschoben wird.

Was das KAVAJ Berlin ebenfalls funktionell anbieten kann, ist das sogenannte Sleep/Wake-Feature, das es dem Nutzer ermöglicht, das iPad beim Schließen des Deckels in den Standby-Zustand zu versetzen, und das Display beim Aufklappen automatisch wieder einzuschalten. Bei meinem ersten Berlin-Modell von KAVAJ gab es diesbezüglich kleine Probleme, und das gerade erwähnte Feature funktionierte nicht wie gewünscht. Ein weiteres Exemplar, das mir dann zur Verfügung gestellt wurde, zeigte diese Schwäche allerdings nicht und funktioniert seit jeher zuverlässig. Weder ich noch das KAVAJ-Team konnte sich diese Merkwürdigkeit erklären – sollte man selbst von einem Problem betroffen sein, bietet das Unternehmen aber anstandslos einen sofortigen Umtausch an.

Fazit: Guter Gesamteindruck eines hochwertigen Folios

Insgesamt jedoch macht das KAVAJ Berlin einen sehr hochwertigen und gut verarbeiteten Eindruck, und trägt dank des relativ dünnen Leders samt eines weichen Mikrofaser-Inlays auch nicht zu sehr auf. Bedingt durch den Verzicht auf ein Kunststoff-unterstütztes Hardcase wird nicht allzu viel Material auf das sehr dünne iPad Air 2 addiert, was vor allem auf Reisen oder in Taschen mit wenig Platz von Vorteil sein kann. Einziger Nachteil dieser Konstruktion: Unterhalb des Lederrahmens, der das Display umschließt, sammelt sich leicht Schmutz an, der nur durch Entnehmen des iPads vollständig entfernt werden kann. Trotzdem ist dank der stabilen, wulstigen Nähte die Sicherheit für die Ecken des Tablets gegeben, so dass man auch im Falle eines Sturzes keine großen Bedenken haben muss.

Mit diesen Charakteristika gehört das KAVAJ Berlin auf jeden Fall zu den besseren Echtleder-Folios, die sich derzeit am deutschen Markt finden lassen. Wer sich abschließend noch einige Impressionen in audio-visueller Form einverleiben möchte, findet im Anhang ein kleines YouTube-Video des KAVAJ-Teams, in dem das Berlin-Modell genauer vorgestellt wird.

Kommentare 13 Antworten

        1. Ich hatte lange das Case Hamburg. Etwas besser weil mehr Standfunktionen. Aber die von Kawa entwickeln sich einfach nicht weiter. Deshalb und ja, weil ich das Design nicht so verpacken will, habe ich auch eine andere Hülle mir gekauft.
          @wei55esFleisch Wie zufrieden bist du mit deiner Hülle!?

          1. Also für das Geld bin ich sehr zufrieden. Als ich die Hülle gekauft hab war sie noch ganze 5€ billiger. Aber auch für den Preis der jetzt verlangt wird noch top. Einige User sprechen von Rissen usw. Hab bei mir jetzt noch nix feststellen können. Hab sie allerdings auch erst wenige Wochen.

  1. Ich habe diese Hülle in schwarz für mein iPad Air seit einem Jahr. Die Hülle fühlt sich wunderbar an und die Standfunktion funktioniert ebenfalls perfekt, leider ist die Hülle schon am auseinanderfallen. Das Leder hält super, nur diese Gummierung am Rand löst sich immer mehr. Man muss ab und zu mal die Schere nehmen, um das schon gelöste abzuscheinden. Außerdem saß die Öffnung für den Kopfhörereingang bei mir noch nie genau richtig. Die Öffnung ist ungefähr 3 mm von dem Ort entfernt, an dem sie sein sollte. Es ist zwar nicht besonders schlimm, dass man jedes mal, wenn man die Klinke reinstecken will, das Leder etwas nach links ziehen muss, aber für 50€, die ich damals für die Hülle gezahlt habe, könnte man schon erwarten, dass alles perfekt sitzt.

  2. Also ich habe mir die kavaj hülle mit stift gekauft.
    Ich bin sehr zufrieden von der Qualität und Funktionalität.
    Fürs Business die richtige Wahl.
    Kann nur eine klare Empfehlung weitergeben

  3. Für 30,- gibts das Cover von ‚Snugg‘ inzwischen auch in mehreren Farben.
    Zwar nur Lederimitat aber auch sehr hübsch, sehr haltbar und von der Handhabung genau wie das von KAVAJ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de