Kostenübersicht archivme derzeit gratis

13 Kommentare zu Kostenübersicht archivme derzeit gratis

Wie viel Geld gebe ich im Monat für Essen, Reisen oder Internet aus? Mit der kostenlosen App archivme kann man sich einen Überblick schaffen.

archivme (App Store-Link) ist im Dezember letzten Jahres in der Kategorie Finanzen erschienen und ist kleine fünf MB groß. Nun wird die App erstmals gratis angeboten.

Der Umgang mit archivme ist sehr simpel. Zu erst sei aber gesagt, dass die App leider nur in englischer Sprache verfügbar ist. In der Übersicht können neue Ausgaben beziehungsweise Rechnungen mit einem Foto, der passenden Kategorie, dem Preis und Notizen hinterlegt werden. Ist die richtige Kategorie nicht dabei, so kann sie neu angelegt werden.

Sobald mehrere Daten für einen Monat hinterlegt wurden, kann man sich Diagramme und Tabellen anzeigen lassen, die den monatlichen Verbrauch aufzeigen. So gibt es zum Beispiel ein Kuchendiagramm, was einen sehr guten Überblick gibt, aber auch die Tabelle listet alle Ausgaben mit konkreten Zahlen auf.

Zusätzlich steht noch der hauseigene Synchronisationsdienst bereit, der allerdings einen Account bei archivme voraussetzt. Wer fremden Zugriff vermieden möchte, stellt noch ein Passwort ein, so dass man wirklich nur selbst nachsehen kann, wie viel Geld über den Tisch gegangen ist.

archivme ist sehr einfach zu bedienen und bietet verschiedene Ansichten an. Der Originalpreis liegt bei 1,59 Euro, doch für kurze Zeit kann die Vollversion zum Nulltarif auf das iPhone heruntergeladen werden.

Kommentare 13 Antworten

    1. Ich möchte behaupten, dass man bei dieser App auch ohne nennenswerte Englischkenntnisse auskommt, da der größte Teil visuell dargestellt wird.

      Ausserdem sollte jemand, der mit einem iPhone umgehen kann, auch mit gewissen Grundkenntnissen in der englischen Sprache gesegnet sein, um auch solche Apps ohne große Schwierigkeiten bedienen zu können.

      1. danke fuer den hinweis .meine kenntnisse sind maturaniveau!!!! es gibt ja auch deutsprachige.und warum sollen wir alles nur mehr in englischer sprache beherrschen? your’s truly , federico

  1. Es geht nichts über eine selbstgebastelte Excel Tabelle!
    Oben aktuellen Kontostand eintragen,
    darunter alles was diesen Monat noch abgebucht wird,
    dann das Ergebnis durch die verbleibenden Tage,
    und man sieht wieviel man noch täglich übrig hat!
    Man kann dann bei den Ausgaben auch noch was eintragen was man sich gern kaufen würde, und sieht dann sofort, ob man es sich diesen Monat noch leisten kann! 🙂

  2. Eine sehr gute (deutschsprachige) Alternative ist in meinen Augen „Moneybook“.
    Nutze diese App schon seit mehreren Monaten und kann sie uneingeschränkt empfehlen, ein Blick lohnt sich auf jeden Fall!

    Es können ebenfalls Kategorien angelegt und mit einer großen – in der App vorhandenen – Symbolauswahl „bestückt“ werden. Ausserdem können feste, monatlich wiederkehrende Ausgaben/Einnahmen, wie z.B. Miete und Lohn eingetragen werden.

  3. Hallo,
    ich bin neu hier, verzeiht mir eventuelle ‚Fehler‘!
    Ich benutze seit mehreren Monaten ‚MoneyJournal‘ und bin begeistert davon!
    Ist auf Deutsch, man kann -wenn einmal auf die eigenen Bedürfnisse eingerichtet- ganz leicht alle Ausgaben und Einnahmen verwalten.
    Superübersichtlich, einfach & auch noch schön gemacht!
    Ach ja: RIESENLOB an die AppgefahrenApp & die Menschen dahinter!
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de