Legend of Grimrock: Erfolgreicher Dungeon Crawler findet den Weg auf unsere iPads

Auf dem PC feierte Legend of Grimrock bereits große Erfolge – nun ist der Titel auch für iOS verfügbar.

Legend of Grimrock 1 Legend of Grimrock 2 Legend of Grimrock 3 Legend of Grimrock 4

Legend of Grimrock (App Store-Link) wurde laut Aussagen der Entwickler von Almost Human über eine Million Mal für den PC verkauft – und auch die just veröffentlichte iOS-Version, die sich aktuell für 4,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen lässt, soll ebenso erfolgreich werden. Legend of Grimrock ist 410 MB groß und steht in englischer Sprache für die verschiedenen iPad-Generationen bereit, zur Installation wird mindestens iOS 7.1 oder neuer eingefordert.


Sowohl die Entwickler selbst, als auch viele bisherige Rezensenten im App Store beschreiben Legend of Grimrock als „ein Dungeon-Crawler-Rollenspiel der alten Schule, doch in moderner Ausführung“. Die Protagonisten dieses düsteren Spiels sind Mitglieder einer Gruppe von Gefangenen, die für ihre Taten auf den Mount Grimrock verbannt worden sind. Um überhaupt irgendwann wieder das Tageslicht zu sehen, muss das Team den von Tunneln, Verliesen und Gräbern durchzogenen Berg erkunden und immer tiefer ins Innere einsteigen.

Für eine unheimliche Stimmung ist also bereits durch die Hintergrundgeschichte von Legend of Grimrock gesorgt. Die Fortbewegung erfolgt felderbasiert und endet oft mit einer direkten Feindes-Konfrontation. In Echtzeit-Kämpfen heißt es dann, sich mit gefundenen Waffen und anderen Gegenständen gegen hinterhältige Monster zu beweisen und am Ende als Sieger aus dem Kampf hervorzugehen. Gespielt werden kann übrigens, je nach Vorwissen und Erfahrung des Spielers, in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Auch ein OldSchool-Modus ist vorhanden, in dem der Vorteil einer automatischen Karte deaktiviert ist, und eine Möglichkeit, personalisierte Charaktere zu schaffen, falls man nicht mit der vorgegebenen Gruppe spielen möchte.

Gruselige Atmosphäre dank detailreicher Grafiken

Obwohl leider ein ganzes Drittel des Bildschirms ständig mit den Steuerungs- und Options-Elementen der vier Charaktere belegt ist, sind die Grafiken der Kerker unglaublich detailreich und hochwertig gestaltet – von „Old School“ kann zumindest in dieser Hinsicht keine Rede sein. Flackerndes Kerzenlicht von an Wänden befestigten Fackeln, düstere Korridore mit Eisengittern, Fallgruben und merkwürdigen Schaltern sorgen für einen gewissen Gruseleffekt, der sich durch plötzlich aus dem Dunkel auftretende Gegner noch verstärkt.

In einem Inventar können übrigens die von den vier Figuren eingesammelten Elemente gesammelt und verwaltet werden. Eine Lebensanzeige auf dem Spielbildschirm zeigt zudem die aktuelle Gesundheit und Stärke der Protagonisten an, zudem können am linken unteren Bildschirmrand über Runensymbole mächtige Zauber entfacht werden, die sich insbesondere zur Anwendung am Feind eignen. Gefundene Kräuter lassen sich zu Tränken vermischen, um später bei Bedarf an den Protagonisten eingesetzt zu werden.

Insgesamt zählt Legend of Grimrock sicher auch unter iOS zu einem der besseren Dungeon Crawler, das mit ziemlicher Sicherheit Freunde des Genres, aber auch Neulinge begeistern wird. Im Gameplay selbst ist die fehlende deutsche Übersetzung übrigens kaum zu bemerken, da viele der Aktionen ohne Text auskommen – vom Kauf abhalten sollte einen dieser Aspekt daher nicht. Nicht umsonst gibt es aktuell bei 21 Bewertungen ganze 5 von 5 Sternen für das Spiel im App Store.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de