Lernen für den Führerschein: Theorie pauken mit iDriver 1.0

Vor den ersten Metern mit dem eigenen Auto im Straßenverkehr hat der liebe Gott noch die Führerscheinprüfung gesetzt. Die App iDriver 1.0 hilft auf dem iPhone oder dem iPod touch dabei, für die theoretische Prüfung zu lernen.

An dieser Prüfung kommt niemand vorbei, der sich hinter das Steuer eines Autos oder eines anderen motorbetriebenen Fahrzeugs setzen möchte: Die theoretische Führerscheinprüfung trennt die Spreu vom Weizen und lässt nur den zur praktischen Prüfung ansetzen, der die Verkehrsregeln auch wirklich kennt. 


Doch das abgefragte Wissen lässt sich lernen – und das nicht nur in der Fahrschule oder daheim mit papiernen Übungsbögen. Die iPhone-App iDriver stellt sich als freundlicher Tutor vor, der auf allen Wegen immer mit dabei ist. Wer unterwegs feststellt, ein paar Minuten Zeit übrig zu haben, kann gleich wieder eine neue Übungseinheit starten. Die App für die Führerschein-Theorieprüfung ist mit allen amtlichen Prüfungsfragen nach Annex II (Stand März 2010) ausgestattet – und das für sämtliche gängigen Fahrerlaubnis-Klassen (A, A1, B, M, L, T, D, D1, C, C1, CE, Mofa). 

Hinter der App iDriver steht die Führerschein 4you UG (www.fahrschulboegen.de) aus Fulda, die bereits seit 2005 in der Branche tätig ist. Das Produkt selbst haben Fahrlehrer mitentwickelt, die bereits seit 30 Jahren in der Branche arbeiten und demnach ganz genau wissen, welche didaktischen Erwartungen an eine solche App zu stellen sind.

Der mobile Tutor iDriver bittet jeden Lernenden zunächst darum, sich mit Namen in der App anzumelden und dann die Führerscheinklasse zu wählen, für die geübt werden soll.

Anschließend geht es im Übungsmodus weiter. Hier stellt die App real existierende Fragen aus dem offiziellen Prüfungskatalog. Mehrere mögliche Antworten werden vorgegeben. Richtig ist immer eine von ihnen, manchmal können es auch mehrere sein. Die App merkt sich die Zeit, die zur Beantwortung der Aufgaben aufgewendet werden muss. Der Lernende erhält ein umgehendes Feedback auf seine Eingaben, sodass er sofort weiß, ob er richtig gelegen hat oder nicht. 

Eine spezielle Markierungsfunktion erlaubt es, knifflige Fragen zurückzustellen, sodass sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal mit mehr Konzentration gelöst werden können. Fragen, die falsch beantwortet werden, legt die App automatisch immer wieder neu vor, sodass der Lernende dazu animiert wird, sich mit diesen Verkehrsaufgaben so lange auseinanderzusetzen, bis die richtigen Antworten verinnerlicht sind. Eine interne Statistik zeigt passend dazu den Fortschritt der Anwender auf und gibt bekannt, ob der Proband bereits die „Prüfungsreife“ erlangt hat. 

Eine Simulation stellt am Ende eine echte Prüfungssituation her. Wer hier bestehen kann, wird auch die echte Prüfung meistern können. Sieglinde Schneider, Geschäftsführerin der Führerschein 4you UG: „Die App ist so konzipiert, dass jeder Lernende in 5 bis 7 Tagen das gesteckte Ziel erreichen kann. Wir haben iDriver während der Betatestphase unter realen Bedingungen mit echten Fahrschülern getestet und erreichten eine fast 100-prozentige Besteherquote.“

iDriver 1.0 (9,1 MB) liegt ab sofort in der Kategorie „Bildung“ im AppStore vor und kostet 9,99 Euro. Damit ist die App trotz der Interaktivität und der Abdeckung aller gängigen Führerscheinklassen noch immer deutlich preiswerter als ein einzelner Satz gedruckter Lernunterlagen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Servus,

    ich hab gesehen dass manche Seite für dieses Tool ein paar Promocodes verschenken.
    Ihr habt nicht zufällig auch welche die ihr eventuell weitergeben könntet?:) Ich mach zzt Führerscheinerweiterung und würd mich freuen wenn da was ginge..Ich würd auch eine Review dazu verfassen…

    Gruß

    Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de