Limbo: Atemberaubendes Adventure erscheint auf iOS

Mac-Nutzer werden Limbo bereits kennen. Ab sofort ist das atemberaubende Spiel auch für iPhone und iPad verfügbar.

LimboUnter dem Namen Limbo Game (App Store-Link) kann man das vom Computer bekannte Spiel als iOS-App laden. 4,49 Euro werden für die Universal-App gefordert, das ist zwar nicht gerade günstig, aber aus unserer Sicht fair: Werbung, In-App-Käufe und sonstigen Kram sucht man in Limbo nämlich vergeblich.


Die Qualität ist jedenfalls absolute Spitzenklasse, nicht umsonst gibt es im Mac App Store fünf Sterne im Schnitt. Die Geschichte handelt von einem kleinen Jungen, der wissen will was mit seiner Schwester passiert ist. Einen Namen hat der kleine nicht, wir wissen lediglich, dass er in Limbo eine dunkle und grausame Welt betritt…

Die graphische Inszenierung ist ein absolutes Highlight. 3D-Grafik und knallbunte Lichteffekte sucht man vergeblich, stattdessen gibt es eine eintönige und schwarzweiße Welt. Der Teufel steckt wie immer im Detail: Limbo ist trotzdem sehr detailverliebt und aufwändig gestaltet. Oft sollte man lieber zwei Mal hinschauen, bevor man irgendwo lang läuft.

In der ganzen Welt lauern nämlich immer wieder Gefahren. Seien es Fallen am Boden, riesige Tiere aus dem Hinterhalt oder eine Überraschung von oben – ganz sicher sein kann man sich in Limbo nie. Untermalt wird die dunkle Welt von spannenden Soundeffekten – selbst die sich von Kadavern ernährenden Fliegen sind zu hören.

Kleinere Abzüge gibt es nur für die Tatsache, dass in der iOS-Version kein Tutorial eingebaut wurde. Gerade in Sachen Steuerung, die auf dem Mac einfach per Tastatur erfolgt, wäre in Limbo für iOS ein wenig Erklärung notwendig gewesen. Unter anderem kann man sich für einen unsichtbaren Joystick entscheiden und per Wischgeste auf dem Bildschirm springen.

Was euch erwartet, könnt ihr unter anderem im folgenden Trailer sehen. Bei Limbo heißt es für uns: Anschnallen und loslegen.

Limbo: Trailer

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Ihr geht immer ein bisschen inflationär mit dem Begriff „Adventure“ um…ich sehe hier aber ein – zugegebenermaßen sehr gut gemachtes – „Jump’n Run“.

  2. Super, hatte das Spiel zum Teil schon auf dem PC gespielt.
    Ich kann es nur empfehlen. Finde so künstlerische Spiele super.
    Badland übrigens auch

  3. Schade dass der Preis so „hoch“ ist. „Hoch deswegeb weil ich es schon auf dem mac habe. Aber als zeitvertreib wäre es auf dem iphone auch recht nett. Aber das spiel wieder mit eine solchen preis zu kaufen wäre blödsinn o_o
    Wer es auf dem mac nicht schon hat: klare kaufempfehlung!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de