Matter: Eve Energy mit neuer Firmware und Verspätung bei Philips Hue

Der neue Smart Home Standard

Der Start des neuen Smart Home Standards Matter verläuft mehr als schleppend. Ich persönlich habe bislang noch gar keine echten Berührungspunkte mit Matter. Ob sich daran in den nächsten Wochen oder Monaten etwas ändern wird? Ich weiß es nicht.

Der Münchner Hersteller Eve Systems geht aber mit einem guten Vorbild voran und bietet ab sofort seinen smarten Zwischenstecker Eve Energy mit bereits installierter Matter-Firmware an. Neben einer Kopplung mit den bekannten Apple-Geräten und HomeKit kann man die Steckdose somit auch ohne Umwege mit einem Samsung SmartThings Hub oder einem Google Nest Hub verbinden. Eine direkte Kopplung mit einem Alexa-Gerät wird möglich, wenn Amazon die entsprechenden Updates ausgerollt hat. Weitere Infos zu den Hubs hat Eve auf dieser Sonderseite zusammengestellt.


Preislich macht die neue Firmware übrigens keinen Unterschied. Der Listenpreis der „neuen“ Variante des Eve Energy Zwischensteckers liegt ebenfalls bei 39,95 Euro (Amazon-Link). Die nächsten Geräte, die „Matter-ready“ ausgeliefert werden, sind der Eve Motion Bewegungssensor und der Eve Door & Window Kontaktsensor. Hier soll der Startschuss am 17. April fallen. An diesem Datum soll es dann auch die finalen Firmware-Updates für unterstützte Eve Energy, Eve Motion und Eve Door & Window geben.

„Eve hat bereits im Herbst 2020 mit Einführung der Thread-Technologie für unsere Produktfamilie die Weichen für das Smart Home der Zukunft gestellt“, sagt Jerome Gackel, CEO von Eve Systems. „Nach einer Meisterleistung unseres Teams, ist heute der Tag, an dem wir das erste, ab Werk Matter-fähige und für führende Smart Home-Plattformen zertifizierte, Eve Energy in die Hände unserer Kundinnen und Kunden geben.“

Angebot
Eve Energy (Matter) – Smarte Steckdose, Matter & Thread, TÜV-zertifiziert,...
4.377 Bewertungen
Eve Energy (Matter) – Smarte Steckdose, Matter & Thread, TÜV-zertifiziert,...
  • Eve Energy erfordert iOS/iPadOS 16.4 (oder neuer) oder Android 8.1 (oder neuer) sowie eine Steuerzentrale der von Ihnen gewählten Plattform: Apple...
  • Leuchten und Geräte per App, Sprache oder Taste ein-/ausschalten und von unterwegs oder nach Anwesenheit steuern.

Philips Hue kündigt Verzögerung an

Der führende Hersteller rund um smarte Beleuchtung, Philips Hue, wollte ursprünglich im ersten Quartal des Jahres mit der Matter-Firmware für die Hue Bridge starten. Wie man uns mitgeteilt hat, gibt es nun allerdings kein konkretes Startdatum mehr:

Bei der Einführung von Matter arbeiten wir gemeinsam mit vielen Partnern in der Smart Home-Branche zusammen. Wir setzen bei Philips Hue stets auf eine überzeugende Qualität, um die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen. Daher werden wir uns etwas mehr Zeit als ursprünglich geplant für das Software-Update der Philips Hue Bridge nehmen, bevor wir es allen Verbrauchern zur Verfügung stellen. Wir werden Sie informieren, sobald wir ein konkretes Datum für die Veröffentlichung des Matter-Software-Updates haben.

Mit Matter wird man Produkte von Philips Hue über die Hue Bridge noch einfacher mit anderen Smart Home Geräten verknüpfen können. Außerdem gibt es einige kleinere Verbesserungen, etwa synchrones Schalten bei Siri-Befehlen oder die Kopplung von mehreren Bridges mit Sprachassistenten von Amazon und Google.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de