MediaMarkt plant Super Bowl Aktion für kommende Nacht

Besonders aggressive Preise zwischen 4 und 5 Uhr

Ihr haltet schon lange Ausschau nach eine guten Angebot für ein sonst sehr preisstabiles Produkt? Dann solltet ihr euch für die kommende Nacht vielleicht einen Wecker stellen, wenn ihr nicht ohnehin gerade den Super Bowl schauen solltet. Anlässlich des Spiel des Jahres der amerikanischen Football-Liga wird MediaMarkt wie in den vergangenen Jahren eine kurzzeitige Aktion starten.

„In der Nacht des Super Bowls wird es zwischen 4 und 5 Uhr eine aggressive Endkundenaktion von MediaMarkt geben“, heißt es in einer uns vorliegenden E-Mail an Vertriebspartner. Die Preise sollen sogar so weit purzeln, dass es für Vertriebspartner nicht die gewohnte Vergütung geben kann.

Möglicherweise 19 Prozent auf alles?

Für die Endkunden ist das natürlich umso spannender, auch wenn uns MediaMarkt bislang nicht verraten wollte, was für eine Aktion es genau geben wird. Im vergangenen Jahr gab es anlässlich zum Super Bowl 2018 einen Rabatt in Höhe von 18 Prozent. Vielleicht sind es ja dieses Mal sogar 19 Prozent?

Insbesondere für die preisstabilen Apple-Produkte könnten sich so die einen oder anderen Schnäppchen ergeben, auch wenn wir davon ausgehen, dass die Preise gerade in diesem Segment zum Start der Aktion auf das UVP-Niveau angehoben werden.

Kommentare 26 Antworten

  1. Von der Aktion ausgenommen sind sämtliche Download-/Content-/GamingCards, Geschenkkarten, Prepaidservices/-karten, Bücher, E-Books, Zusatzgarantien, Lieferservice, Vermietung der Produkte, Verträge mit Drittanbietern, Reparaturdienstleistungen, Fotoservice, Lebensmittel sowie Tchibo Cafissimo Kapseln.

  2. Es werden selbst im Warenkorb die „normalen“ Preise angezeigt. Abholen im Markt oder Abbuchung vom Girokonto sind nicht möglich.
    Zum Vergessen!

  3. Totaler Beschiss……….wieder ein Grund mehr diesen Läden den Rücken zuzukehren und nur noch bei reinen Onlineshops zu kaufen…….sollen die Läden den Bach runtergehen, aber solch eine Verarsche braucht kein Mensch

  4. Hat sich denn bei jemanden der angezeigte Preis verändert? Bei mir nicht, nun wurde scheinbar der volle Preis abgerechnet. Doch klar ist, wenn keine entsprechende Rückerstattung kommt, dann geht das Produkt ungeöffnet zurück…

  5. Zitat aus dem Sternchentext:
    Am 04.02.2019 erhalten Käufer auf mediamarkt.de zwischen 4:00 und 5:00 Uhr auf Ware, die mit „Online auf Lager“ angezeigt wird, einen Nachlass in Höhe von 19% auf den zu zahlenden Endpreis des Produkts. Onlinebestellungen mit Marktabholung/-bezahlung ausgeschlossen. […]

    Also man schaut schon, dass man „alles“ genauestens festlegt.

  6. Jetzt verändern sich die Preise im Warenkorb plötzlich doch, nur das Produkt, das ich vorhin zum vollen Preis kaufte, ist jetzt nicht mehr verfügbar. Nun ja, da muss ich am Tag wohl mal nachfragen was da los war…

    1. Sorry, aber da bist du selbst schuld. Ich hab gewartet, weil mir das nicht koscher vorkam. Erst ca 4.30 waren die Preise im Warenkorb dann vorm Checkout rabattiert.

      1. Von wegen selbst schuld, ich kann die Uhr soweit lesen, um zu erkennen, ob ich mich innerhalb 04:00 – 05:00 Uhr befinde. Und eben konnte ich es innerhalb eines 1 Min.-Gespräches mit MM auch klären (nach Wartezeit): „Der Fehler ist bekannt, die 19% werden nachträglich zurückgebucht.“

        Selbst schuld sind die, die trotz korrekter Zeit noch gewartet haben und dann wegen großem Ansturm kein Produkt mehr bekommen haben… (;-)

  7. Totale Verarsche! Apple Watch wird als „Online auf Lager“ angezeigt, ich lege sie in den Warenkorb, gehe die Kaufabwicklung durch, am Ende heißt es dann: ihr Warenkorb enthält Artikel, die online nicht auf Lager sind. Nie wieder Media Markt, so ein SCH*$#S Laden!

    1. Evtl. während Bezahlvorgang gerade ausverkauft worden? Ich hatte auch Tests, da steht zunächst noch grün „Online auf Lager“, doch konnte es dann trotzdem nicht in Warenkorb legen, weil „ausverkauft“…

  8. Ich hatte bei der Apple Watch dasselbe Erlebnis, war nicht möglich rabattiert zu kaufen, plötzlich im Warenkorb waren die nicht mehr online verfügbar. Wenn man bei gesucht hat, stand in der Übersicht aber immer noch online verfügbar. So kann man mögliche Ersparnis suggerieren und dann doch nicht geben. Das gleiche beim Macbook.

    1. Glaube nicht, dass die das wirklich wollen, denn entweder kommt das Produkt zurück wenn der Preis nicht reduziert wurde, oder potentielle Kunden werden verärgert, was auch keinen Sinn gäbe… (bin kein MM-Mitarbeiter)

      1. Mag sein, dass die das nicht wollen. Kommt aber bei MM und Saturn bei solchen Aktionen immer wieder vor. Entweder man sorgt dafür, dass Systeme auf den Ansturm vorbereitet sind (wobei es jetzt um 4 Uhr sicherlich weniger Leute waren als sonst) und man hat mehr als eine Handvoll Geräte die man dann auch wirklich verkauft oder der Großteil der Kunden wird am Ende der Aktion verärgert sein. So, wie es wieder einmal abgelaufen ist, haben die meisten Kunden wieder nur ein negatives Einkaufserlebnis gehabt. Das war nicht die erste Aktion die so in die Hose ging.

  9. Dieser Laden war, ist und wird es wohl immer bleiben: eine absolute Nullnummer!
    Hatte zwei mal Artikel im Warenkorb. Beim ersten Mal war der Warenkorb mitten im Bezahlvorgang plötzlich gelöscht mit dem Hinweis, der Artikel sei nicht mehr verfügbar. Beim zweiten Mal konnte ich sogar bezahlen, den Kaufvorgang mit Bestätigung abschließen. Der Artikel war gekauft, mit dem angegebenen Rabatt. Nur finde ich ihn nicht in den Bestellungen in meinem Konto wieder. Also ist auch dieser Kaufvorgang offensichtlich gar nicht vollzogen worden, trotz Bestätigung.
    Was für eine Verarsche! Hoffentlich berichtet ihr hier auch mal darüber!!!

      1. Oder hier:

        Hinweis: Aktuell kann es beim Versand der Bestellbestätigungs-E-Mail zu Verzögerungen kommen. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Bestellung.

        Kommt Mail, dann alles gut (zumindest, wenn der Preis auch reduziert wurde)

  10. Habe das Gleich erlebt wie alle anderen Kaufwilligen. Das Produkt war am 5.15 wieder verfügbar!
    Mir unverständlich, warum Mediamarkt Kunden derart verprellt.

  11. Über die Webseite ging bei mir nichts. In der Payback-App wurde 04:22 Uhr endlich der Rabatt abgezogen und ein 15-fach Gutschein lag auch drin. So wurde die Waschmaschine gekauft.
    iPhone XR 64GB war zu dem Zeitpunkt in allen Farben bestellbar. Ich habe lange überlegt, dann war es ausverkauft.

  12. Ich habe das Gefühl hier ist mal wieder kollektives deutsches Gemeckere in der Herde losgebrochen. Eure Erwartungshaltung ist doch mal wieder durch die Decke geschossen. Bei Angeboten und Aktionen sind immer Limitierungen und geringe Stückzahlen Voraussetzung, sonst würde jeder Händler die Tür seines Ladens von außen zu machen können. Es geht eben nicht darum euch für möglichst wenig Geld die Bude voll zu machen, sondern eben an der Manipulation des Kunden zu verdienen.
    Tut doch nicht so entsetzt.

    1. Genau, Manipulation ist der Punkt (und eine freundliche Umschreibung für Verarsche). Es war ja eine ganze Liste von Produkten von der Aktion „19% AUF ALLES“ ausgenommen, so weit so fair, aber Apple war nicht in dieser Liste genannt. Wenn Mediamarkt dann mit irgendwelchen Tricksereien verhindert, dass Kunden den Rabatt auf Apple Produkte bekommen, dann ist das einfach schäbig. Ich kaufe nichts mehr bei denen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de