Moleskine Timepage: iPhone-Kalender kostet nur noch 1,99 Euro

Ihr seid noch auf der Suche nach dem richtigen iPhone-Kalender? Moleskine Timepage ist gerade im Angebot.

Moleskine Timepage

Schon seit Jahren schwöre ich auf den iPhone-Kalender Fantastical 2 – aber das wisst ihr ja schon längst. Ebenfalls interessant ist der heute reduzierte iPhone-Kalender „Moleskine Timepage“ (App Store-Link), den es erstmals seit dem Start im Mai letzten Jahres günstiger gibt. Der 93,7 MB große Kalender kostet statt 4,99 Euro nur noch 1,99 Euro und ist natürlich in deutscher Sprache verfügbar.

Die App versteht sich mit Kalendern aus Microsoft Exchange, MS Outlook und Office 365, Facebook, AOL, Yahoo, Google, iCloud inklusive öffentlicher Kalender wie Ferien oder Mondphasen, sowie CalDAV. Nach der Anmeldung und Übernahme der Daten bekommt man ohne Zweifel eines der ansehnlichsten Kalender-Layouts auf dem iPhone geboten. Nicht nur, dass sich die Hintergrundfarbe der Hauptansicht aus insgesamt 13 Farbvarianten und einem hellen oder dunklen Layout zusammenstellen lässt, auch Schattierungen für Wochenenden, den aktuellen Tag oder vergangene Tage können festgelegt werden, ebenso wie die Anzahl der anzuzeigenden Tage (5 minimal, 10 maximal) in der Hauptübersicht.

Moleskine Timepage bietet ein schönes Layout

Moleskine Timepage

Durch Antippen der linken schwarzen Seitenleiste bekommt man bei aktivierten Ortungsdiensten sogar eine kleine Wetterübersicht, die auch noch detaillierter in der Terminauflistung der Tagesanzeige zu finden ist. Über letztere können mit einem simplen Wisch von oben nach unten auch neue Termine hinzugefügt werden, zudem gibt es die Option, bei angegebenen Ortsinformationen auch die benötigte Vorlaufzeit für die Anreise per Auto, ÖPNV oder zu Fuß basierend auf dem aktuellen Standort anzeigen zu lassen. Praktischerweise gibt es Zusatzinformationen, wie der Tag verläuft – hat man beispielsweise einen Termin am Morgen und einen weiteren am Abend, zeigt die Terminansicht an, „8 Stunden frei im Anschluss bis Termin X“.

Anhand dieser kleinen, aber feinen Features, zu denen außerdem auch eine Apple Watch-Unterstützung und Standard-Erinnerungen vor Terminen gehören, merkt man, dass sich die Entwickler von Moleskine Timepage durchaus Gedanken über eine alltagstaugliche Kalender-App gemacht haben. Auch liefern die Entwickler immer wieder Updates mit Verbesserungen aus. Mit einem der letzten Aktualisierung funktioniert Moleskine Timepage auch als Apple Watch Komplikation, auch ein Widget ist für den Kalender verfügbar.

Kommentare 10 Antworten

  1. Den schau ich mir mal an. Auf dem Mac und iPad bin ich mit den Apple Kalender ja zufrieden aber auf dem iPhone ist es alles anders als übersichtlich

  2. Geladen und innerhalb kürzester Zeit eingerichtet. Könnte mir vorstellen das er es wirklich schafft mein neuer Kumpel zu werden. Macht auch Spaß mit den Farb und Darstellungsoptionen zu testen. Erst war ich irritiert das in der Wochenansicht die Tage vertikal angezeigt werden und habe dann in den Einstellungen gefunden das man auch dies ändern kann. Super und schick. Hab die 1,99€ bisher nicht bereut.

    1. Halo Exilist, kannst du mir bitte sagen, wo man die vertikale Ansicht abschalten kann? Ich finde leider keine Einstellung dafür.
      Die vertikale Anordnung der Tage stört mich nämlich auch. Ansonsten schöne App. Danke!

      1. Bin Präferenzen- Zeitleiste und dann kommt ein Punkt Tag und Datum, da kannst du drehen auswählen. So war es meine ich.
        Ja die App ist echt schick und praktisch.

        1. Danke für die schnelle Rückmeldung, nett von dir.
          Hat funktioniert, die Option heißt „drehen von Text“. Muss man drauf kommen, super übersetzt…

  3. Danke für den Tipp, ein wirklich sehr schöner Kalender und funktioniert bei mir mit allen eingerichteten Kalendern ( Google/lokal). Auch der Sync nach neuer Termineingabe auf allen Devices zuverlässig. Bin echt begeistert und ergänzt bei mir Informant als Abwechslung fürs Auge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de