Music Match: Kostenloses Song-Memory mit euren Lieblings-Bands

Songs abspielen, erkennen und zuordnen

Musikfans und solche, die es werden wollen, sollten jetzt genauer hinsehen bzw. lesen: Mit Music Match (App Store-Link) gibt es ein interessantes neues Songquiz, das sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Die Finanzierung erfolgt über In-App-Käufe für Werbefreiheit und die App-eigene Währung. Für die Installation auf dem iPhone sollte man iOS 9.0 oder neuer sowie etwa 54 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät bereitstellen. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisher noch verzichtet werden.

Music Match stammt vom Indie-Entwickler Patrik Prepsl, der im App Store schon mit Titeln wie Mathicon und Flappy Dots vertreten ist. In Music Match ist es die Aufgabe des Spielers, das eigene Gedächtnis zu trainieren und dabei gleichzeitig das Wissen um Bands, Künstler und ihre Songs auf die Probe zu stellen.


„Music Match ist leicht zu erlernen und schwer zu meistern, abhängig von deinem Wissen zu veröffentlichten Musikstücken. Deine Aufgabe ist es, einen Künstler oder eine Band, die du magst, zu finden und zu spielen. Wenn Apple Music mindestens sechs Vorschauen ihrer Titel hat, wird eine Partie zum Spielen erstellt. Um die Partie zu beenden, musst du Songs mit zwölf Musikkarten koppeln, indem du sie anhörst und errätst, welche zusammengehören. Je schneller du bist und je weniger Fehler du machst, desto höher wird die Punktzahl und der Bonus. Das Spiel wird erschwert, indem die Vorschau-Snippets in mehrere Teile aufgeteilt werden, damit sie nicht ähnlich klingen. Wenn du nicht den gesamten Song kennst, steigt somit das Risiko eines Fehlers. Jede Gameplay-Sitzung ist einzigartig, da die Level neu generiert werden.“

Individuelle und weltweite Highscore-Listen vorhanden

Im Grunde genommen kann jeder beliebiger Künstler oder Band als Vorlage für eine Partie in Music Match verwendet werden – sofern es mindestens sechs Vorschau-Tracks in Apple Music von diesem gibt. Mein Versuch mit den Beatles war beispielsweise leider nicht erfolgreich, da iTunes offenbar nur einen einzigen Song der Fab4 zur Verfügung stellt. Andere, nicht ganz so bekannte Bands allerdings ließen sich in großem Variantenreichtum für mehrere Partien einspannen. Das Gameplay ist simpel: Insgesamt 12 Kacheln stehen zur Verfügung, die beim Antippen einen Ausschnitt eines Songs der gewählten Künstler abspielen. Der Spieler muss sich die Songs anhören und sie dann mit Doppeltipps wie beim Memory zu identischen Paaren zuordnen. Fehler kosten Punkte, und am Ende gibt es zusätzliche Boni für besonders schnelle Ratezeiten. 

Um sich mit anderen Spielern vergleichen zu können, stehen in Music Match zahlreiche Ranglisten zur Verfügung. So gibt es auch ein länderspezifisches Leaderboard, in dem sich Deutschland derzeit hinter den USA und Großbritannien auf Platz 3 befindet. Mit der In-App-Währung, den Beat Coins, können Rekorde anderer Spieler herausgefordert werden. Sie lassen sich in kostenpflichtigen Paketen erwerben, können jedoch auch durch das Spielen von Partien mit vorgestellten Künstlern gratis gewonnen werden. So oder so machen die kurzen, aber intensiven Partien in Music Match großen Spaß – und man wundert sich, dass man den eigenen Lieblingskünstler vielleicht doch noch gar nicht so gut kennt.

‎Music Match - pair songs quiz
‎Music Match - pair songs quiz
Entwickler: Patrik Prepsl
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Was kann/muss ich denn mit der App eigenen Währung kaufen? Die App hört sich nämlich interessant an und einen InApp-Kauf für Werbefreiheit bin ich bereit zu zahlen, aber 5.000 Beat Coins für 9,99 Euro schrecken mich dann doch wieder ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de