MX Keys und MX Master 3: Wenn da die Software nicht wäre

Tastatur und Maus unserer Wahl

Ich habe keine Ahnung, wie viele Wörter ich jeden Tag auf meiner Logitech MX Keys schreibe, aber es dürften jede Menge sein. Es sind ja am Ende nicht nur die Artikel, sondern auch zahlreiche Mails, Kommentare und Anfragen, die in die Welt heraus geschickt werden. Keine Frage: An meine Finger kommt nur das Beste heran.

Nachdem ich jahrelang mit Mac-Tastaturen gearbeitet habe, setzte ich mittlerweile im Büro und auch im Home Office auf die Logitech MX Keys. Neben den Pfeiltasten und dem Nummernblock, für mich zwei essentielle Teile einer Tastatur, überzeugt mich für allem das Tippgefühl. Hier fühlen sich meine Finger wirklich wohl – und das ist längst nicht bei jeder Tastatur so.


Die kleinen Extras nehme ich da gerne mit: Beleuchtete Tasten, Kopplung mit mehreren Geräten und natürlich die drahtlose Verbindung. All das rundet eine tolle Tastatur ab. Die normale Variante hat übrigens beschriftete Tasten für Mac und Windows, die spezielle Mac-Version richtet sich ausschließlich an Apple-Nutzer.

Logitech MX Keys Kabellose Tastatur, Bluetooth &...
2.982 Bewertungen
Logitech MX Keys Kabellose Tastatur, Bluetooth &...
  • Tasten mit perfektem Anschlag: Die kreisförmigen konkaven Tasten sind auf Ihre Fingerkuppen zugeschnitten, für ein durchgehend angenehmes Tippgefühl
  • Komfort und Stabilität: Tippen Sie mühelos auf der auf Komfort, Stabilität, Präzision und Strapazierfähigkeit ausgelegten kabellosen Tastatur

Der perfekte Partner für die MX Keys ist aus meiner Sicht die MX Master 3, zumindest solange man die Maus mit der rechten Hand bedient. Insbesondere die Sondertasten und das super schnelle Scrollrad, das dank Magnet-Technik trotzdem sehr leise ist, haben mich hier überzeugt.

Leider gibt es insbesondere bei der Maus ein Problem: Das Zusammenspiel mit macOS Big Sur ist grauenhaft. Wobei das nicht an der Maus selbst liegt, sondern viel mehr an der Software. Mit Logitech Options kann man Tasten an der Maus frei konfigurieren, sogar in Abhängigkeit der gerade aktiven Anwendung.

Mit dem aktuellsten Betriebssystem von Apple werden aber immer wieder Tastendrücke entweder gar nicht erkannt oder falsch umgesetzt. Dieses Verhalten haben wir mittlerweile auf mehreren Macs feststellen müssen. Andere Leser melden uns, dass sie Logitech Options gar nicht erst starten können.

Das letzte Update hat Logitech Anfang Dezember bereitgestellt, das ist mittlerweile schon mehr als drei Monate her. Das ist schon sehr schade, denn in Sachen Hardware spielt Logitech mit den MX-Produkten definitiv in der ersten Liga.

Logitech MX Master 3 Kabellose Maus, Bluetooth und...
26.760 Bewertungen
Logitech MX Master 3 Kabellose Maus, Bluetooth und...
  • Hyper-effizientes Scrollen: Beeindruckende Geschwindigkeit, Präzision und Laufruhe dank des neuen MagSpeed Wheel ̶ bis zu 90% schneller, 87% präziser und ultra-leise
  • Ergonomisches Design und intuitive Steuerung: Komfortabler Arbeiten dank handgefertigtem Komfort-Design mit praktischem Seitenrad und strategisch platzierten Bedienelementen

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. Das Verhalten bei der Maus tritt bei mir auch auf.
    Meist geht es nicht, wenn Fenster A (beliebiges Programm) auf ist. Wenn dann irgendwas anderes geöffnet wird, geht die Sondertaste wieder und dann auch wieder bei Fenster A.

  2. Kenne beides. Was bei mir gefühlt zu einer Verbesserung geführt hat, war das Aktivieren und anschließende Deaktivieren der App-abhängigen Tastaturbelegung. Probieren kann man auch den Wechsel von Dongle- zu Bluetooth-Verbindung und vice versa. Wie gesagt, GEFÜHLTE Verbesserung seit drei, vier Tagen 😉 .

  3. Hab die Kombi Mx Keys und Mx anywhere 2s.
    Im Home Office mit Windows echt top! Sowohl über Bluetooth als auch über den Unify-Dingens.
    90 Grad Drehung am Schreibtisch zu meinem privaten Bereich:
    iMac 2019 mit Big Sur. Sowohl Maus wie auch Tastatur haben Ruckler, das ist nicht mehr schön.
    iMac 2019 mit Bootcamp Windows: keine Probleme. Sowohl über Unify als auch Bluetooth keinerlei Probleme.

    Apple scheint wohl was gegen Fremdhersteller zu haben.

  4. Ich nutze die Mac Varianten auch beruflich mit dem Windows-Firmenlaptop.
    Leider verdreht es mir hier einige Tasten, die ich beim Programmieren häufig brauche, zB ‚<' ist mit '^' vertauscht (Grüße an die C++-Programmierer da draussen, std::shared_ptr und *_cast).

    Kennt das Problem noch jemand?

    Ich versuche das jetzt unter Windows mit dem Microsoft Keyboard Layout Creator (MSKLC) hinzubiegen, allerdings sollte das ja eigentlich nicht nötig sein.

    1. Ja ich habe das Problem auch und verbinde die Tastatur jetzt mit dem Windows Rechner per Bluetooth, dann passt es. Beim Mac wird ja beim ersten Verbinden abgefragt wo die beiden Tasten liegen.

  5. Da ich mein Trackpad lieber an meinem iPad verwende, habe ich mir die Mouse für meinen iMac gekauft. Veränderungen zu Catalina stelle ich nicht fest. Das liegt aber wohl eher daran, dass ich nur rechts, links und Scrollrad verwende.

  6. In letzter Zeit häufen sich auch bei mir die Funktionsprobleme. Kann es ggf. an dem von mir vor 10 Tagen installierten Avira-Prime-Tool liegen? Täglich muss ich die Options neu festlegen oder die Maus manuell umstellen…

  7. Ich verwende die beiden um zwischen dem Firmen- und dem privaten Rechner zu wechseln. Finde es schade dass man nicht festlegen kann gleichzeitig Maus und Tastatur zu wechseln bei einem Tastaturdruck.

    1. Nicht per Tastendruck, aber mit der Maus… Warum die die schönen 1_2_3-Tasten nicht auch dafür verwenden ist mir aber auch ein Rätsel

  8. das sich die kvm tasten der maus unten drunter befinden ist auch bescheiden. da würde ich mir zumindest eine software seitige kopplung zwischen tastatur und maus wünschen, wenn eine wechselt, wechselt auch die andere. die netzwerk kopplung ist für mich leider noch viel weniger praktikabel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de