Neue Bluetooth-Generation: Auch in AirPods Pro 2 und AirPods Max?

Zahlreiche Vorteile mit neuem Standard

Das Standardisierungs-Gremium, das hinter der Bluetooth-Technologie steht, hat am Dienstag bekanntgegeben, dass die vor zwei Jahren erstmals angekündigte Version der nächsten Bluetooth-Generation nun endlich verfügbar ist. Mit der Fertigstellung des sogenannten Bluetooth LE Audio-Standards können neue Kopfhörer, darunter auch die kommenden AirPods Pro 2 und AirPods Max eine Reihe von Verbesserungen erhalten.

Zu den Neuerungen von Bluetooth LE Audio gehören unter anderem ein besserer Klang bei Anrufen, eine verbesserte Energieeffizienz und Signalstabilität sowie die Verbindung zu einer unbegrenzten Anzahl an Geräten. Auch Apple könnte bei neuen AirPods-Modellen davon Gebrauch machen. Der neue Bluetooth-Standard nutzt den kürzlich fertiggestellten, hocheffizienten Low Complexity Communication Codec (LC3), der Signale mit viel niedrigeren Bitraten als der aktuelle Bluetooth-Standard übertragen kann, ohne Einbußen bei der Audioqualität hinnehmen zu müssen.


Apple soll LC3-Codec bereits testen

Der neue Bluetooth LE Audio-Standard wurde bereits vor Jahren angekündigt, aber dann bedingt durch die Coronavirus-Pandemie immer wieder verschoben. Der CEO der Bluetooth Special Interest Group (SIG), Mark Powell, erklärte nun, dass der neue Codec nun endlich fertiggestellt worden sei.

„Heute ist ein stolzer Tag für die Mitglieder von Bluetooth SIG. Unsere Mitglieder haben die vielen Herausforderungen der letzten Jahre gemeistert und das größte Spezifikationsentwicklungsprojekt in der Geschichte von Bluetooth SIG abgeschlossen. LE Audio erweitert die Grenzen dessen, was auf dem drahtlosen Audiomarkt möglich ist.“

Laut Powell könnten Hersteller noch vor Ende dieses Jahres damit beginnen, entsprechende Produkte mit LC3 auf den Markt zu bringen. Zu dieser Kategorie könnte auch Apple mit den AirPods Pro 2 und der nächsten AirPods Max-Generation gehören, die beide bis Ende 2022 erwartet werden. Wie 9to5Mac berichtet, soll Apple bereits den LC3-Codec mit den AirPods Max testen. Um das volle Audio-Potential von LC3 ausschöpfen zu können, ist allerdings Bluetooth 5.2 erforderlich, das aktuell zwar verfügbar, aber noch in keinem AirPods-Modell integriert ist.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. „Bluetooth 5.2 erforderlich, das aktuell zwar verfügbar, aber noch in keinem AirPods-Modell integriert ist.“

    Und meines Wissens auch in keinem iPhone oder iPad, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de