Neue Powerbanks von Anker und Ugreen

Mit Kabel und mit Display

Anker schickt eine neue Powerbank ins Rennen, die auf den Namen Anker Zolo Powerbank (Amazon-Link) hört und sowohl ein Display als auch ein USB-C Kabel integriert. Das Kabel versorgt ein angeschlossenes Gerät mit bis zu 30 Watt und kann bei Nichtgebrauch schön verstaut werden. Demnach könnt ihr iPhone und iPad nicht nur zuverlässig, sondern auch schnell mit Strom versorgen.

Mit dem gleichen Kabel könnt ihr die Powerbank wieder aufladen, wobei das mit 20 Watt etwas langsamer erfolgt. Ein Netzteil müsst ihr aber in Eigenleistung stellen, welches mindestens 20 Watt haben sollte. Darüber hinaus könnt ihr die restliche Kapazität über ein kleines Display in Prozent ablesen, insgesamt bietet die neue Zolo Powerbank 20.000 mAh. Über den zusätzlichen USB-C Port könnt ihr ein zweites Geräte mit 20 Watt aufladen, am weiteren USB-A Port geht es hingegen langsamer zur Sache.


Zum Start könnt ihr euch die Anker Zolo Powerbank für 26,99 Euro statt 34,99 Euro sichern, jedoch steht zum Verkaufsstart nur die schwarze Variante zur Auswahl bereit. Die Farben Blau, Weiß und Rosa sollen später folgen.

Anker Powerbank 20.000mAh 30W mit integriertem USB-C Kabel, High-Speed portables...
115 Bewertungen
Anker Powerbank 20.000mAh 30W mit integriertem USB-C Kabel, High-Speed portables...
  • Power mit 20.000mAh: Lade dein iPhone 15 bis zu 4 Mal oder dein Samsung S24 bis zu 3,79 Mal vollständig auf - perfekt für Reisen und lange Tage.
  • 30W Zweiweg-Schnellladung: Lade deine Geräte schnell mit 30W Leistung auf und lade die Powerbank ebenso schnell wieder mit 20W auf - so sind deine...

Ugreen Nexode Powerbank bietet 12.000 mAh

Aus dem Hause Ugreen startet ebenfalls eine neue Powerbank (Amazon-Link), die mit 12.000 mAh etwas weniger Power bietet, dafür aber auch etwas kleiner ist. Allerdings ist die Ugreen Powerbank stärker und kann mit 100 Watt auch ein MacBook mit Storm versorgen, wobei das Aufladen mit 65 Watt Power Delivery erfolgt. Über den zusätzlichen USB-A Anschluss könnt ihr ein weiteres Gerät aufladen, zum Beispiel die AirPods oder die Apple Watch.

Ugreens neue Powerbank ist 45,5 x 46 x 115 Millimeter groß und wiegt dabei nur 309 Gramm. Zum Start könnt ihr einen 20 Prozent Gutschein aktivieren und zahlt dann nur 39,99 Euro statt 49,99 Euro.

UGREEN Nexode Power Bank 12000mAh 100W Powerbank mit 2 Ports, externer Akku mit...
  • Leichtgewicht und Aktiviere deine Energie:Die UGREEN Nexode Powerbank vereint kompaktes Design mit intelligenter Technik. Dank ihrer Ultra-portables...
  • 100W Hochgeschwindigkeits-Ladeleistung:Versorgt deine Laptops, Telefone und mehr mit der leistungsstarken Powerbank. Mit einer maximalen Leistung...
Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Ihr könntet zur Vollständigkeit noch das 130W 20.000mah Modell von Ugreen mit in den Artikel aufnehmen:
    https://amzn.to/3zyaq4g 100€ UVP und aktuell mit 30%. Es gibt auch noch ein drittes Spitzenmodell mit 200W, das ist aber noch nicht gelistet auf Amazon.

    Ich habe alle drei Modelle zum Testen hier seit einer Woche. Falls es Fragen zu diesen gibt, kann ich die gerne beantworten.

    Die große ist aktuell noch im Test, aber zu den anderen beiden kann ich schon ein Fazit ziehen: geht besser, geht günstiger. Beide Modelle können ihre 100W nicht konstant ausgeben und drosseln sich bei 30-40% Restladung temperaturbedingt auf 65W (die gro0e 20k) und 45W (die kleine 12k) herunter.

    Das große Modell lädt mit 65W auf, drosselt sich aber schnell auf 30W herunter und brauch so ca 2h für eine volle Aufladung. Das ist für den Preis ungewöhnlich langsam. Die kleine ist in einer Stunde aufgeladen, ebenfalls mit 65W, aber auch hier mit einer Drosselung nach wenigen Minuten auf 45W immerhin. 1h ist jedoch ein guter Wert für die Kapazität.

    Das kleine Modell kann nur Fast Charging über einen Port. Wird ein zweites Gerät angeschlossen, dann gehen nur noch 10W pro Port. Das ist schon sehr mager! Bei der großen gehen 100W und 30W parallel – aber temperaturbedingt auch nur wenige Minuten.

    PPS ist bis 21V 5A vorhanden bei beiden Modellen. Ideal also für Samsung und Co.

    Für 40€ würde ich statt der Ugreen die Cuktech 10 empfehlen. 10.000mah, 100W (konstant ohne Drosselung), 120W für Xiaomi, volle PPS-Range und in 45 Minuten aufgeladen.

    Für die aktuell 70€ für das große Modell würde ich eher zur INIU mit 140W greifen, der Amegat mit 140W oder der Cuktech 15. Hier gibt es einfach viel mehr, bessere Alternativen, die mehr Leitung liefern.

    Die Anker habe ich jedoch nicht hier… man kann nicht alles testen. ^^“ Aber spannend finde ich die eh nicht, da gibt es bedeutend besseres.

    1. Du solltest echt ein Blog aufmachen. Ansonsten geht dein Wissen hier verloren. Ruckzuck sind deine Kommentare vergessen und man sucht es vergebens.

      1. Das ist nicht weiter wild. Ich kopiere hier nur rein, was ich mir eh notiere oder an anderen Stellen sowieso poste. Aber du bist nicht der Erste, der mir das Nahe liegt.

        Wer möchte, kann mein kleines Data-Sheet abspeichern. Da notiere ich mir die meisten technischen Infos und fülle es auch nach und nach mit alten Tests auf – wenn es die Zeit mal hergibt:

        https://docs.google.com/spreadsheets/d/1GEjp-SniReCE8oz4GDU72bSTP5lhs4MCLO-Coz78AeY/edit?usp=sharing

          1. Einen Changelog führe ich nicht, aber wenn das Sheet sich füllt, siehst du das mit dem Link natürlich auch weiterhin.

            Ich hab ’nen Reiter mit ner Kontaktmöglichkeit hinzugefügt, wenn es Anregungen, Fragen, etc. gibt. Da wurde ich jetzt auf MyDealz schon paar Mal drauf angesprochen. Bedarf ist scheinbar da.

    1. Das Säulendesign hat sich bei Powerbanks mittlerweile bewährt, vor allem im High-End-Bereich. Den Anker-Prime-Modellen, Ausnahme der schwachen 200W, kann sie aber nicht mal ansatzweise das Wasser reichen. Gerade die 737 ist BEDEUTEND besser – bezogen auf die beiden größeren Modelle, die ich im anderen Kommentar erwähnt habe.

      1. Das Säulendesign meine ich nicht unbedingt.
        Die Farbe ist sehr ähnlich. Das schwarze auf das Display inklusive Kurvenradium sieht nahezu gleich aus und die Taste rechts hat die gleiche Position.

  2. Das Kabel soll als Tragschlaufe dienen? Das halte ich für ein Gerücht. Wie soll das denn halten wenn auf einer Seite als Haltepunkt nur der USB-Anschluss dient?

    1. Ich hab ein paar ähnliche Powerbanks anderer Hersteller hier. Da rastet das USB-C-Kabel schon merklich tief und fest in die Kerbe ein. Ob das bei der Anker hier ähnlich stabil ist, kann ich nicht beurteilen, aber machbar ist das auf jeden Fall. Ob in der Praxis jedoch auch wirklich von Nutzen bezweifle ich mal. Ich glaube kaum, dass jemand seine Powerbank so spazieren trägt. Geht mehr darum das Kabel nicht lose rumflattern zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de