Neue Studie: Umsatz mit Kartenzahlung erstmals höher als Bargeldumsatz

Die wichtigsten Infos

Ich würde liebend gern mit Apple Pay bezahlen, allerdings bin ich genau bei den Banken, die Apples kontaktlosen Bezahldienst noch nicht unterstützen. Gut, immerhin kann ich meine EC-Karte einfach auflegen und so auch kontaktlos bezahlen. Und das mache ich sehr gerne. Bargeld habe ich natürlich auch dabei, denn beim Bäcker oder Kiosk kann man nur selten bargeldlos bezahlen.

Und nun liegt eine neue Studie des Handelsforschungsinstitut EHI in Köln vor, die bescheinigt, dass hierzulande die Kartenzahlungen erstmals mehr Umsatz generiert haben als Bargeldzahlungen.

209,2 Mrd. Euro und damit 12,4 Mrd. Euro mehr als im Vorjahr hat der deutsche Einzelhandel 2018 per Karte umgesetzt. Das entspricht einem Anteil von 48,6 Prozent. Bargeld hat 1,7 Prozentpunkte verloren und liegt nun mit 48,3 Prozent knapp dahinter. Die restlichen 3,1 Prozent verteilen sich auf Rechnungen, Finanzkäufe und Gutscheine. Größter Verlierer im Ranking der Zahlungsarten ist das SEPA-Lastschrift-Verfahren mit nun nur noch 10 Prozent Umsatzanteil von vormals 12,6 Prozent.

Insgesamt wurden 20 Milliarden Transaktionen im zurückliegenden Jahr getätigt, davon 15,2 Milliarden in bar und 4,6 Milliarden mit Karte. Hier ist der Baranteil ebenfalls rückläufig. Die Studie zeigt auch, dass die Girocard weiterhin sehr beliebt ist und die Kreditkarten nur sehr langsam an Beliebtheit gewinnen. Dennoch konnte man den Anteil von 6,5 auf 6,9 Prozent ausbauen.

Foto: EHI.org

Wie sieht es bei euch aus: Zahlt ihr mit Karte beziehungsweise Apple Pay oder Google Pay? Oder ist euch das Bargeld weiterhin heilig?

Kommentare 11 Antworten

  1. Hauptsache schnell. Ich hasse es wenn Leute an der Kasse seelenruhig ihr Portemonnaie hinlegen und das Geld erstmal raussuchen…

  2. Problem sind immernoch Bäcker, Metzger und co. Im Supermarkt ist das mittlerweile ja Standard und auch akzeptiert.
    Schade übrigens auch bei Kleinbeträgen im Supermarkt. Beispiel Müller, Zahlung nur ab 5 Euro. Mal ne Limo kaufen geht nicht. Brauch ich wieder Kleingeld.

    Die Kleinbeträge nerven echt. Da muss ein Umdenken der Terminal-Betreiber stattfinden. Prozentual Abrechnung statt Grundbetrag würde das Thema einfach lösen.

  3. Schade das Deutschland im Vergleich zu anderen EU-Ländern so hinkt was bardgeldloses Bezahlen angeht. In Holland kann man so ziemlich jede Parkuhr mit einer Kreditkarte bezahlen..mir würde es als Außendienstler reichen wenn ich in jedem Parkhaus mit einer EC-Karte bezahlen könnte..

  4. Zahlen bis auf wenige Ausnahmen nur noch mit ⌚️ und 📱. Eine KK ist als „Rechnungskonto“ in den Geräten von meiner Frau und mir hinterlegt. Bei uns hat der Bäcker auch  Pay 😬👌. 50€ Bargeld reichen im Monat für Kleinbeträge, wie Parkhäuser etc aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de