Old Man’s Journey: Ausblick auf ein vielversprechendes Premium-Spiel für iOS

Ein unabhängiges Entwicklerteam aus Wien arbeitet derzeit an einem vielversprechenden Premium-Spiel für iPhone und iPad. Wir wollen euch Old Man’s Journey schon jetzt ein wenig näher vorstellen und haben mit einem der verantwortlichen Entwickler über das Projekt gesprochen.

Old Mans Journey 1

Vor einigen Tagen habt ihr Old Man’s Journey vorgestellt. Kannst du die Geschichte und Idee des Spiels kurz zusammenfassen?
Felix Bohatsch: Old Man’s Journey ist ein langsames, ernsthaftes Puzzle-Spiel. Man begleitet einen alten Mann auf einer berührenden Reise und wie bei jeder guten Wanderschaft erfährt man dabei mehr über seinen Begleiter. Für mich ist Old Man’s Journey das perfekte Spiel für den Lieblings-Leseplatz, um nach einem anstrengenden Tag am Abend zu entspannen, genießen und mitzufühlen.


Das Spiel verfolgt ein ganz anderen Stil als eure letzte App Yet It Moves. Warum habt ihr diesen Weg eingeschlagen?
Felix Bohatsch: Yet It Moves für iOS ist eine Portierung unseres alten PC-Platformers, der seinen Ursprung 2006 auf der TU Wien hatte. Damals waren wir alle noch Studenten. Heute, gut zehn Jahre später, haben wir alle Kinder und Familie. Unser Leben ist anders und deswegen behandeln unsere Spiele auch andere Themen und haben einen anderen Fokus.

Der Trailer erinnert in Sachen Optik und Detailreichtum ein wenig an Spiele wie Lumino City und Love You To Bits. Wird Old Man’s Journey auch spielerisch in diese Richtung gehen?
Felix Bohatsch: Bis zu einem gewissen Grad ja, allerdings haben wir schon auch auf der spielerischen Seite darauf geachtet, etwas besonders zu schaffen. Sonst wäre der Game-Designer in mir ja ganz unglücklich!

Old Mans Journey 2

Old Man’s Journey wird auf Fall ein Premium-Spiel. Ist das im Jahr 2017 überhaupt noch möglich, wo doch das meiste Geld mit Freemium-Spielen verdient wird?
Felix Bohatsch: Es kommt wohl immer darauf an, was man will. Wir sind nicht auf der Suche nach dem meisten Geld, sondern wollen einfach nur von unseren Spielen leben können. Auch das ist nicht so leicht möglich und eine riskante Sache. Das gilt aber für Freemium mindestens genauso, wenn nicht sogar noch mehr, da der Markt von Firmen mit extrem hohen Kapital umkämpft wird. Freemium passt zu Old Man’s Journey einfach hinten und vorn nicht, also haben wir auch nicht versucht dieses Konzept dem Spiel aufzuzwingen. Zur Zeit können wir an etwas arbeiten, an das wir wirklich glauben, und sind froh darüber. Wenn Old Man’s Journey es schafft uns auch ein nächstes Herzblut-Projekt zu ermöglichen, dann sind wir glücklich.

Auch wenn es für Fragen rund um Spieldauer und Preis wohl noch etwas zu früh ist – könnt ihr uns schon Details verraten?
Felix Bohatsch: Nein, leider noch nicht. Wir wissen das selber noch nicht sicher, aber werden uns im Herbst genauere Gedanken darüber machen!

Old Man’s Journey soll im Jahr 2017 im App Store erscheinen, einen genauen Zeitpunkt gibt es bisher noch nicht. Bis wir neue Informationen für euch haben, könnt ihr einen Blick auf die offizielle Webseite des Spiels und den folgenden Trailer werfen.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Scheint wunderschön zu werden. Gut, dass es ein PREMIUMSPIEL wird. Das Modell von Pokémon Go hat schon jetzt die Taschen der Herausgeber vollgespült. ?

      1. Ich habe eine Weile Ingress gespielt, auch das wurde nach einiger Zeit langweilig, obwohl es komplexer als Pokemon Go ist. Bei letzterem sehe ich denn Sinn nicht. Für mich verschwendete Lebenszeit.

  2. Ich finde Pokémon GO sehr langweilig und eintönig…
    Keine echte Kämpfe (Attacke Auswahl etc.), keine tausch Möglichkeiten, keine Story!
    Es ist einfach immer das gleiche….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de