Opera: Desktop-Version des Browsers bekommt eingebauten Tracking-Schutz

Version 68 angekündigt

Neben Apples hauseigenem Webbrowser Safari buhlen auch zahlreiche andere Drittanbieter um die Gunst der Apple-User: Mozilla Firefox, Google Chrome und auch Opera gehören zu den Alternativen, wenn es um das Browsen im Netz geht. Das Entwicklerteam von Opera hat nun erste Informationen zur neuen Version 68 ihrer Desktop-Variante durchsickern lassen.

Eine der wichtigsten Neuerungen in v68 ist ein integrierter Tracking-Schutz in Form eines Blockers, der es Werbetreibenden und anderen deutlich erschweren soll, die eigenen Aktivitäten im Internet zu verfolgen. Als netter Nebeneffekt wird die Geschwindigkeit des Browsens erhöht: Opera spricht davon, dass bei aktiviertem Tracking-Schutz und Ad-Blocker ein bis zu 23 Prozent schnelleres Laden von Websites möglich sei.

Die neue Anti-Tracking-Funktion ist werksseitig zunächst deaktiviert, genau wie der bereits vorhandene Ad-Blocker. Das Tracking-Feature macht Gebrauch von der bereits seit Jahren bestehenden EasyPrivacy Tracking Protection List und bietet so bei jedem Internetbesuch ein hohes Maß an Privatsphäre. Zusätzlich zu dieser neuen Funktion soll in Version 68 auch eine Screenshot-Option Einzug halten, die es auch ermöglichen wird, auf Screenshots zu zeichnen sowie ausgewählte Bereiche einer Website unscharf darzustellen.

Derzeit noch nicht auf der deutschen Opera-Website zu beziehen

„Wir betrachten den Tracker-Blocker als eine Browser-Funktion, die jederzeit aktiviert bleiben kann“, erklärt dazu Joanna Czajka, Produktmanagerin von Opera PC. „Unser Browser verfügt jedoch auch über zahlreiche erweiterte Datenschutzfunktionen, die sich als nützlich erweisen, wenn jemand das Bedürfnis hat, den Datenschutz beim Surfen noch weiter zu erhöhen.“

Auf der deutschen Website von Opera ist die neue Version 68 des beliebten Internetbrowsers sowohl für Mac, als auch für Windows noch nicht zum Download erhältlich. Dort bekommt man aktuell noch die Versionsvariante 63.x ohne Tracking-Schutz, die aber sicher schon bald auf den aktuellsten Stand gebracht werden wird. Weitere Infos in audio-visueller Form finden sich außerdem im eingebundenen YouTube-Video zum Opera-Browser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de