P-Touch Cube Plus: Brother stellt neues Beschriftungsgerät mit App-Anbindung vor

Ganz frisch auf den Markt gekommen ist der neue P-Touch Cube Plus von Brother. Was kann das neue Beschriftungsgerät?

Brother P Touch Cube Plus

Bereits vor einer ganzen Weile haben wir euch den kleinen Etiketten-Drucker P-touch Cube von Brother vorgestellt. Ein wirklich praktisches Teilchen, dass dank seiner Bluetooth-Anbindung und der App für das iPhone besonders einfach zu bedienen ist. Ein Etikett mit einer besonderen Aufschrift? Ein beschrifteter Klebestreifen in mehrfacher Ausführung? Kleine Symbole und Icons? Alles kein Problem.

Im Prinzip hatte der P-Touch Cube nur eine echte Schwachstelle: Es konnten nur Etiketten mit einer Breite von maximal 1,2 Zentimetern ausgedruckt werden. Genau dieses Manko wird nun mit dem P-Touch Cube Plus behoben, allerdings kostet das neue Modell von Brother auch etwas mehr. Bislang ist der neue P-Touch Cube Plus nur über den Shop des Herstellers verfügbar, Brother verlangt zum Start 129,90 Euro

Brother P-Touch Cube Plus druckt deutlich größere Etiketten

Mit dem neuen P-Touch Cube Plus können Etiketten mit einer Breite von bis zu 10,3 Zentimetern gedruckt werden, hier hat man also deutlich mehr Möglichkeiten als beim Vorgänger. Auch technisch hat sich einiges getan: Beim neuen Modell wird nicht mit einzelnen AA-Batterien betrieben, sondern verfügt über einen integrierten Akku, der mit einem USB-Kabel geladen werden kann. Das Kabel dient gleichzeitig auch zum Anschließen an den Computer, über den das Beschriftungsgerät ebenfalls angesteuert werden kann.

Letztich scheint man mit dem P-Touch Cube Plus deutlich mehr Möglichkeiten zu haben, das zeigt alleine schon ein Blick auf die verfügbaren Schnittstellen. USB, WLAN, LAN und Bluetooth sind beim großen Bruder des P-Touch Cube mit dabei. Loslegen könnt ihr übrigens direkt nach dem Kauf, denn im Lieferumfang enthalten sind auch zwei Starter-Etikettenrollen. Einmal 41 Stück im Format 103 x 164 Millimeter und ein zusätzliches Endlos-Etikett in 62 Millimeter x 8 Meter.

Ich finde den P-Touch Cube Plus jedenfalls sehr interessant und werde mich bemühen, euch in den kommenden Wochen einen ausführlichen Eindruck von der neuen Technik mitteilen zu können.

Kommentare 10 Antworten

  1. Ich bin vor zwei Tagen zufällig auf das Gerät gestoßen. Eigentlich wollte ich auf der brother Webseite nur nach einer neuen Firmware für meinen Drucker suchen… Ich habe aus Neugierde direkt die Bestellung getätigt.

  2. Sicher, dass der Cube Plus Etiketten in dieser Breite drucken kann? Wo sollen die (wenn man sich die Fotos anschaut) denn rauskommen?
    Die Websiteinfos bei Brother sind verwirrend. Dort wird bei den Specs auch von 103mm Druckbreite, bei den Details dann aber immer vom QL-1110NWB gesprochen. Merkwürdig… Nicht, dass da dem Marketing was durcheinander geraten ist…

        1. Hatte ich auch gleich vermutet. Steht auch auf dem abgebildeten Gerät – „P-Touch Cube“, nicht etwa „P-Touch Cube Plus“. Die Gerätemaße (125 x 234 x 145 mm (B x T x H)) passen auch nicht zu den Abbildungen.

    1. Werde ich spätestens am Dienstag alles klären. Ich denke mal, dass die Haupt-Specs schon stimmen werden, da dort ja auch von Bluetooth und Akku die Rede ist. Die Details direkt darunter sind definitiv falsch.

      Auf die Beschriftung am Gerät würde ich nichts geben, wegen dem fehlenden „Plus“. Der P-Touch Cube ohne Plus sieht definitiv anders aus als das schwarze Gerät.

  3. Lt. Webseite könnte der Cube+ aber nur Etiketten bedrucken. Wobei der Cube nur die TZe Bänder bedruckt. Ich glaube eher, die Produktseite des Cube+ ist irrtümlich zugänglich und überhaupt noch nicht angepasst. Zudem die Cube+ Produktseite noch gar nicht offiziell über die Brother Webseite erreichbar ist.

  4. Die Infos stimmen hinten und vorne nicht.
    Es gibt keine P-Touch -TZ Bänder mit 10,3 cm. Soviel ich weiß, sin die breitesten 36mm.
    Die Beschreibung gilt für einen QL oder TD Ettikettendrucker. Das ganz unterschiedliche Geräte.

  5. So, habe eben mit Brother telefoniert.

    Eigentlich sollte es noch gar nicht losgehen, wir haben die (noch nicht komplett fertige) Produktseite einfach etwas zu schnell entdeckt.

    Wir bekommen bald ein Testgerät zugeschickt und können dann hoffentlich alle Fragen für euch aus erster Hand klären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de