Im Test: Der neue Fanta 4 Flipper

Erst seit kurzer Zeit ist der Fanta 4 Flipper im App Store erhältlich. Wir haben und das Spiel bereits für euch angesehen und verraten, ob sich der Download lohnt.

Gibt es eigentlichen jemanden von uns, der „Die fantastischen Vier“ nicht kennt? Schon seit über zwei Jahrzehnten sind die vier Musiker im Musikbusiness unterwegs und haben in dieser Zeit mehrere Nummer-1-Hits geschaffen. Ob es ihr eigener Flipper auch so weit schafft?

Derzeit ist Fanta 4 Pinball für 2,99 Euro zu haben. Und gleich als erstes muss angemerkt werden, dass man – wie eigentlich bei jedem anderen Flipper auch – nicht einfach drauf los drücken kann. Schließlich steckt auch hinter dem Flipper der fantastischen Vier ein System – und wer hier alles richtig macht, wird nicht nur mit Punkten, sondern auch kleinen Samples aus dem Formika-Album belohnt.

Ziel des Spiel ist es, alle vier Lichter im Band-Logo zu aktivieren. Um eines dieser Lichter anzuschalten, müssen jeweils alle vier Lämpchen im Band-Logo direkt darüber angeschaltet werden. Dafür sich auf dem ganzen Tisch Ziele versteckt, die ihr mit euren Flipper-Künsten treffen müsst – etwa die Schallplatte auf der linken Seite. Auch die Reaktion der Flipperhebel, die ihr durch drücken der linken oder rechten Displayhälfte aktiviert, ist gut.

Alle der nötigen Ziele sind fair platziert. Natürlich trifft man nicht alles im ersten Anlauf, aber wer sich etwas Zeit und Ruhe gönnt, wird schnell den richtigen Dreh drauf haben. Auch die Physik der Kugeln, die im Multiball-Modus sogar zu zweit auf dem Tisch unterwegs sind, ist nachvollziehbar und gut.

Die Anzeigen auf dem Bildschirm beschränken sich auf ein Minimum, aber was soll man auch groß einblenden wollen? Ganz oben findet ihr eine Leiste, die den aktuellen eurer drei Bälle, die Anzahl der benötigten Bumps bis zum Super-Bump und eure Punktzahl anzeigt. Im Hauptmenü findet ihr zudem ein Abschnitt mit Online-Highscores, die über OpenFeint verwaltet werden, und Informationen über die Band selbst.

Leider gibt es auch einige negative Punkte, die wir nicht unerwähnt lassen wollen. Fällt ein Ball nach dem Start direkt nach unten durch, bekommt ihr keine zweite Chance, wie es bei den meisten anderen Flippern üblich ist. Auch eine Pause-Taste oder eine Möglichkeit eine Runde vorzeitig zu beenden, konnten wir nicht finden. Auch etwas mehr Abwechslung, etwa durch einen weiteren Tisch, hätte man für den Preis von derzeit 2,99 Euro erwarten können.

Weiterlesen


Spielerisch lernen schadet nie: Wissenstrainer neu im Store

TV-Quizsendungen fesseln wöchentlich Millionen von Fernsehzuschauern vor den Bildschirmen. Mit dem „Wissenstraining-Allgemeinbildung“ greift the binary family die populäre Medienpräferenz auf und überträgt das Spielprinzip spannend und eloquent auf das iPhone.

Mit über 3.000 Fragen aus den verschiedensten Wissensgebieten wie Sport, Politik, Musik oder Wissenschaft, sorgt das Wissenstraining für spannendes Quizvergnügen auf hohem Niveau. Das Quiz  im Multipe-Choice-Verfahren gliedert sich in einzelne Lektionen, die aus jeweils 10 Fragen aus den 10 Bereichen bestehen. Die Schwierigkeit der Fragen definiert sich aus der Leistung des Quizspielers. Wurde die Frage richtig beantwortet, ist die darauf folgende schwerer. War die Antwort falsch, wird die nächste Frage einfacher.

Insgesamt gibt es 5 Schwierigkeitsstufen. Am Ende jeder Lektion ermittelt die Quiz-App den individuellen Wissensquotienten (WQ) des  Spielers, der es ermöglicht sich im Bereich „Statistik & WQ“ mit Kandidaten aus dem ganzen Land zu vergleichen. Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhalten so die Möglichkeit sofort und aktuell zu sehen, wie hoch der WQ in den einzelnen Regionen ist, und wie man selbst im Vergleich hierzu abschneidet.

Ziel des Wissenstrainings ist eine Steigerung der Allgemeinbildung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Daher ist das Quiz ganz bewusst anspruchsvoll und bietet selbst Kandidaten mit fundiertem Allgemeinwissen neue Erkenntnisse. Falsch beantwortete Fragen werden im Bereich „Wissen verbessern“ gesammelt und können gezielt trainiert werden.

Ein ganz besonderes Feature, zugeschnitten auf die Interessen der iPhone-Gemeinde, ist das separat spielbare Apple-Quiz. 100 interessante, ungewöhnliche Facts rund um den kalifornischen Computer- und Unterhaltungselektronik Giganten runden die Quiz-App stimmig und unterhaltsam ab.

Weiterlesen

Schiffe versenken: Großes Update und zudem reduziert

In unserem Testbericht hat das Multiplayer-Spiel Pirate Battle dreieinhalb Sterne bekommen. Zudem gibt es ein großes Update mit neuen Funktionen.

Die meisten kennen das Spiel wohl eher unter dem Namen „Schiffe versenken“. Bei diesem Spiel kann man jedoch nur gegen echte Gegner spielen. Das heißt es gibt keinen Modus wo man gegen den Computer spielen kann.

Mit dem Update werden sieben neue aber auch alte verbesserte Funktionen mitgeliefert. In unserem Bericht hatten wir bemängelt, dass einige Funktionen fehlten. Anscheint haben die Entwickler unseren Beitrag gelesen und die Funktionen nachgeliefert ; )

Jetzt ist es möglich ohne eine Registration das Spiel aufzunehmen. Die Email Adresse muss nur angegeben werden, wenn man Email-Benachrichtigungen erhalten will (nicht empfohlen). Des Weiteren kann der Chat nach dem Spiel weitergeführt werden, wenn man noch mit seinem Gegner reden möchte. Die wohl beste Neuerung ist, dass man von Spielen zurücktreten kann. Allerdings nur unter folgenden Bedingungen: Wenn der Gegner nicht antwortet oder wenn der Gegner 72 Stunden keinen Zug gemacht hat. Diese Aktion hat keinerlei Auswirkungen auf den Spielstand.

Zu guter Letzt wurde das Spiel von 1,59 Euro auf 79 Cent heruntergesetzt. Wer den Klassiker auch auf dem iPhone/iPod touch spielen möchte, sollte das Angebot wahrnehmen.

Weiterlesen


Freitag live: Radiokonzert auf dem iPhone erleben

iPhone-User und Musikfans aufgepasst: MDR Sputnik überträgt am 8. Mai ein Radiokonzert live über eine kostenlose App.

Bereits im Januar gab es das erste Konzert, jetzt kommt der nächste Gig fürs iPhone – mit Ellie Goulding, Brit-Awards-Gewinnerin und neuer Stern am britischen Pop-Himmel. Auch dieses Konzert wird Sputnik live streamen, also als Audio- und Video-Stream. Das Besondere: Das Konzert am 8. Mai findet findet nicht in den MDR Sendestudios in Halle statt, sondern in Magdeburg und es wird ein Übertragungswagen mit Encoder eingesetzt, der das Konzert live via Satellit (Satlynx) direkt ins Internet überträgt.

Wenn dieser Testlauf klappt, setzt der MDR diese Technik auch auf dem Sputnik Springbreak Festival (Headliner sind Jan Delay, The Prodigy, die Fantastischen Vier, The Editors) zu Pfingsten ein, um direkt vom Festivalgelände auf der Halbinsel Pouch Video-Berichte ins Netz und auf in die App „Sputnik2“ streamen zu können.

Ihr kennt Ellie Goulding noch gar nicht? Ellie schmiss nach zwei Jahren ihr Studium, schreibt lieber Songs, die sich zu dem verdichten, was später ihre Debüt-Single „Under the sheets“ werden wird. Ein Fernsehauftritt im Oktober letzten Jahres bei BBC-Popikone Jools Holland bringt schließlich den Durchbruch: Die Single „Starry Eyed“ schafft die Top fünf. Das Album „Lights“ rutscht von null auf eins und macht die britische Musikerin zum Superstar auf der Insel. Und: Bei den Brit Awards wird sie als beste Newcomerin geehrt.

Weiterlesen

Exklusiv: Ein paar Details zur Sky-App

Zu Beginn der Woche hat Pay-TV-Sender Sky eine App für das neue iPad angekündigt. Wir haben weitere Informationen rund um das Projekt.

Besonders viele Informationen wollte man bei Sky, ehemals unter dem Namen Premiere bekannt, noch nicht preisgeben. Das neue Projekt, eine App für das Ende Mai in Deutschland erscheinende iPad, genießt höchste Geheimhaltung – trotzdem konnten wir einige Dinge für euch erfahren.

Wie ein Sprecher vom Sky im Gespräch mit appgefahren.de mitteilte, wird die nur für Abonnenten nutzbare Applikation mit einem Anmeldefeld versehen, in das man seine Sky-Benutzerdaten eingeben muss, um fortfahren zu können. Heißt im Umkehrschluss: Wer kein Bezahl-Abo abgeschlossen hat, bleibt draußen.

Nach Angaben von Sky befindet sich die App derzeit im frühen Beta-Stadium, daher könne man keine tieferen Informationen geben. Die ersten Eindrücke seien aber „ziemlich cool“.

Wer übrigens hofft, das komplette Sky-Angebot auch mit seinem iPad zu nutzen, wird allerdings enttäuscht werden. „In der App werden nur die besten Teile unseres Angebots verfügbar sein, es ist nicht geplant das Gesamtangebot verfügbar zu machen“, so ein Sky-Sprecher.

Den Start in Deutschland plant man gleichzeitig mit dem Release des iPads. Wann das genau sein wird, werden wir am kommenden Montag erfahren. „Mit der App bereits vorher zu starten, macht schließlich keinen Sinn.“

Weiterlesen


Fanta 4 Flipper lockt mit tollen Gewinnen

Eigentlich wollten wir euch schon längst die ersten Eindrücke des Fanta 4 Flippers geschildert haben, doch technische Probleme verhinderten einen Test – ihr müsst euch noch etwas gedulden.

Am 7. Mai ist es endlich soweit, flippern im Fantastyle ist angesagt – der Düsseldorfer Softwarehersteller Bad Monkee und „Die Fantastischen Vier“ veröffentlichen mit dem Fanta 4 Flipper einen 3D-Pinball-Table mit Original Fanta 4 Sounds und Sights als Applikation fürs iPhone und den iPod Touch.

Als Band, die in ihren Anfangstagen noch die letzte Hochzeit der einstmals nicht aus den Kneipen weg zu denkenden Flipperautomaten erlebt hat, sind Smudo, Michi Beck, Thomas D und And.Ypsilon selbst ausgewiesene Flipperfans. Deshalb haben sich die Jungs zur VÖ. etwas ganz Besonderes einfallen lassen: von Freitag 7. Mai bis zum Sonntag 16. Mai haben Fans die Chance gegen die Bandmitglieder um hochwertige Gewinne zu flippern.

Und das lohnt sich: Wer am Sonntag 16. Mai um 0.00 Uhr unter den TopTen des OpenFeint Online-Highscores ist, schickt eine Mail mit Screenshot seines Scoreboards und dem Ergebnis im Betreff an info@badmonkee.de . Die Gewinner dürfen sich auf exklusive Preise wie Konzerttickets für die drei bereits restlos ausverkauften Shows ihrer „Für Dich Immer Nach Dortmund Tournee“ am 18., 19. und 20. Mai im Dortmunder FZW, ein Meet & Greet mit der Band oder signierte Tonträger freuen.

Weiterlesen

Mit dem iPhone zum Rudelgucken

Public Viewing machte die WM 2006 in Deutschland zum gemeinschaftlichen Großereignis. Seit der Geburtsstunde des Rudelguckens ist die öffentliche Live- Übertragung internationaler Fußballturniere für viele Fans nicht mehr wegzudenken.

Dank der iPhone-App „World Champion“ können auch Fußballfreunde, die den WM-Sommer nicht in heimischer Umgebung verbringen, problemlos alle Länderspiele der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika live vor der Großleinwand erleben: Mittels einer interaktiven Karte leitet World Champion den App-Nutzer zum nächstgelegenen Public-Viewing-Platz, ganz gleich, wo auf der Welt er sich aufhält.

„Vor allem für Fans, die sich während des Turniers auf einer Auslandsreise befinden, ist diese App-Funktion sehr praktisch“, erklärt Dr. Jan Hoffmann, Geschäftsführer des Programmherstellers Geometix GmbH. Die App versorgt den Nutzer mit umfangreichen Daten zu allen wichtigen Plätzen mit Großleinwand – und das weltweit.

Die Informationen werden infolge ständiger Recherche regelmäßig aktualisiert. Eine interaktive Karte zeigt dem Fan die Adresse des ausgewählten Übertragungsortes, eine Anfahrtsskizze und gegebenenfalls Eintrittspreise an. Dabei wird der User nicht nur mit Daten zu kommerziellen Fanzonen, sondern auch mit Informationen zu allen weiteren öffentlichen Angeboten versorgt.

Weiterlesen

Die Kulturhauptstadt 2010 mit dem iPhone entdecken

Anlässlich der RUHR 2010 haben wir eine brandneue App und ein kaum mehr angestaubtes Fundstück aus dem App Store für euch ausgegraben.

Wer im Ruhrgebiet wohnt, bekommt in diesem Jahr eine Extra-Portion Kultur spendiert – schließlich sind wir die Kulturhauptstadt Europas. Aber auch für iPhone-Besitzer, die nicht aus dem Ruhrgebiet kommen und im Sommer vielleicht nur einen Abstecher zwischen Ruhr, Lippe und Rhein planen, haben wir zwei interessante Apps.

Ganz frisch im Store ist Emscherkunst.2010 gelandet. Entlang der Emscher werden 20 verschiedene Kunstwerke von 40 Künstler ausgestellt, die völlig kostenlos besichtigt werden können – gleiches gilt übrigens für die App.

Eine der Hauptfunktionen des Programm sind die integrierten Fahrrad-Touren, die es ermöglichen zwischen den Kunstwerken zu radeln. Dabei wird unter anderem eine GPS-Lokalisierung verwendet, für das Kartenmaterial wird allerdings auf Google Maps zurückgegriffen.

Noch mehr Informationen, auch abseits der Emscher, gibt es bereits seit Ende April in der App RUHR 2010 geht aus! Dort gibt es unter anderem eine Terminübersicht, in der alle offiziellen Veranstaltungen zu RUHR 2010 aufgelistet sind. Wenn man im Ruhrgebiet wohnt oder einen Besuch plant, sollte man mindestens eine der beiden Apps fest einplanen.

Weiterlesen


Race Ticker 2010: Die Gewinner

Und wieder einmal hat die Losfee zugeschlagen: Sieben appgefahren-User dürfen sich über jeweils eine Version der App Race Ticket 2010 freuen.

Am kommenden Wochenende startet die Formel 1 auf dem Grand Prix Kurs von Barcelona. Wird es Michael Schumacher dann zu seinem ersten Sieg seit seinem Comeback schaffen? Die Mehrheit unserer Leser traut dem siebenfacher Weltmeister jedenfalls einen oder mehr Saisonerfolge zu.

In der folgenden Liste haben wir alle Teilnehmer in einer zufälligen Reihenfolge aufgelistet. Die sieben erstgenannten Personen dürfen nun Champagner spritzen – in den nächsten 24 Stunden werden wir die Promo-Codes versenden. Wer kein Glück hatte, kann die App entweder für 3,99 Euro kaufen oder bis zum nächsten Sonntag warten, denn auch dann wird es wieder ein Gewinnspiel geben.

Weiterlesen

Pay-TV-Sender Sky kommt auf das iPad

Der Bezahlsender Sky wird noch in diesem Monat eine App für das iPad und später auch für das iPhone in den App Store bringen.

Sky wird in naher Zukunft für Abonnenten jederzeit und überall verfügbar sein. Dazu werden verschiedene mobile Dienste und Applikationen auf den Markt kommen, die Sky Kunden zu einem noch komfortableren Fernseherlebnis verhelfen. Hier sind unter anderem Applikationen für das iPad und das iPhone von Apple in Vorbereitung.

„Wir wollen unseren Kunden ermöglichen, jederzeit und überall ihre Lieblingsprogramme zu sehen: Sky ist das beste Fernseherlebnis, und wir werden es für unsere Kunden erlebbar machen, wann und wo immer sie es wollen“, berichtet Brian Sullivan, Vorstandsvorsitzender von Sky Deutschland.

Foto/Text: Sky

Weiterlesen

Notfall-App für Superhelden und TV-Ermittler?

Immer wieder stößt man im App Store auf Programme und fragt sich: Warum? Das wissen wir auch nicht, aber vorstellen wollen wir euch EMailUrgency trotztem.

MacGyver, James Bond und alle die anderen Helden, wie zum Beispiel Semir Gerkhan von der Kripo Autobahn, die in ihrem Leben bereits in dunklen Gebäuden verschwinden mussten, hatten immer wieder ein Problem – sie waren und sind auf Helfer angewiesen, die nach zehn Minuten die Polizei rufen sollen.

Wie wir es aus dem Heldenalltag kennen sind zehn Minuten schwer einzuschätzen. Und im Kampf gegen das Böse kann schließlich immer etwas dazwischen kommen. Dumm nur, dass unsere TV-Figuren meist kein iPhone bei sich tragen. Dann nämlich hätten sie sich die App EmailUrgency heute kostenlos (statt 1,59 Euro) auf ihr Smartphone laden können.

Achtung, Ironie: Das Programm bietet alles, was man im Notfall braucht. Man kann mehrere Empfänger auswählen, SMS, E-Mails oder Tonaufnahmen versenden – und wenn die Gefahr vorüber ist, gibt die App Entwarnung.

Dumm nur, dass EmailUrgency gestartet werden muss, wenn man sich in einer misslichen Lage befindet. Wer dazu in der Lage ist, kann auch einfach den Notruf betätigen oder einen Favorit anrufen.

Einziger uns ersichtlicher Vorteil der App gegenüber der manuellen Methode: Man kann die GPS-Koordinaten in Form eine Google-Karte automatisch mitsenden lassen – so weiß der Empfänger sofort, wo genau Not am Mann ist.

Weiterlesen


20% Rabatt auf iTunes Karten bei Kaiser’s

Schon öfters haben wir darüber berichtet das einzelne Supermarktketten vergünstigte iTunes Karten anbieten. So auch Kaiser’s.

In dieser Woche gibt es bei Kaiser’s auf alle iTunes Karten satte 20% Rabatt. Nach dem Kauf kann der Gutschein im Store eingelöst werden und das Geld wird dem eigenen Konto gut geschrieben. Eine 15 Euro Karte kostet euch also nur noch 12 Euro, bei einer 25 Euro Karte spart ihr 5 Euro und für die teuersten Karten sind nur 40 Euro fällig.

Wenn nun ein Kauf getätigt wird, wird zu erst das „virtuelle Guthaben“ belastet. Ist der Gutschein aufgebraucht wird wieder das Konto belastet.

Quelle: iFun.de

Weiterlesen

Angry Birds: Ja, es macht süchtig!

Seit einigen Wochen rangiert Angry Birds unter den Top-5 der App Store-Charts. Wir haben uns näher mit der iPhone-App beschäftigt.

In irgendeiner Art und Weise war es gestern ja schon faszinierend, als wir gestern in der Uni saßen und zu dritt nebeneinander Angry Bird gespielt haben – natürlich jeder an seinem eigenen iPhone und immer mit dem Gedanken, einen neuen Highscore aufzustellen und es besser zu machen als der Nebenmann – das habe ich so bei noch keiner anderen App erlebt.

Das Spielprinzip von Angry Bird ist schnell erklärt. Ihr müsst verschiedene Arten von Vögeln mit einer Schleuder auf Schweine abschießen, um diese zu zerstören. Die Ziele sind dabei hinter Steinen, Eisblöcken oder Holzbrettern versteckt, die es auf dem Flug zu zerstören gilt.

In den ersten Leveln steht euch nur eine Vogelart zur Verfügung, später werden es immer mehr. Jeder Vogel hat dabei spezielle Eigenschaften: blaue Vögel schießen am besten durch Eis, gelbe Vögel lassen Holz spielend einfach zerbersten.

Um alle Schweine zu vernichten, bleibt euch in jedem Level nur eine bestimmte Anzahl an Vögeln, die ihr zudem in der vorgegeben Reihenfolge benutzen müsst. Durch kluges Taktieren und gutes Zielen richtet ihr großen Schaden an und sammelt damit Punkte.

Der Umfang des Spiels ist riesig. 120 Level mit verschiedenen Schwierigkeiten warten darauf, gelöst zu werden. Nicht immer klappt es im ersten Versuch, allerdings ist der Schwierigkeitsgrad auch nicht zu hoch. Im Spiel sind übrigens goldene Eier versteckt – wer sie findet, darf sich auf Bonus-Level freuen.

Um euch die Sache zu erleichtern, wird die Flugbahn des vorherigen Vogels angezeigt – so habt ihr eine bessere Orientierung. Zudem lässt sich auf dem Display in gewohnter Manier scrollen und zoomen. Auch die Grafik ist toll – einfach gehalten und prima gezeichnet.

Ein weiteres Sahnestück ist sicherlich die Physik des Spiels. Ihr könnt wahre Kettenreaktionen auslösen, um alle Schweine zur zerstören – manchmal geht es sogar gar nicht ohne. Selbst auf eine Online-Highscore-Liste muss nicht verzichtet werden, auch wenn dafür der eher unbekannte Dienst Chrystal verwendet wird.

Weiterlesen

Letzte Chance: Race Ticket Gewinnspiel

So gut waren die Chancen in den letzten Wochen noch nie. Macht noch bis Mittwochmittag mit und gewinnt einen Promo-Code für die App Race Ticket 2010.

Am kommenden Wochenende gastiert die Formel 1 Weltmeisterschaft zum ersten Mal in dieser Saison in Europa. In Barcelona steht der insgesamt fünfte WM-Lauf auf dem Programm, diesmal gastieren Schumacher, Vettel und Co in spanischen Barcelona. Nicht nur dort sind die Chancen auf gutes Sonntagswetter hoch – warum also nicht die Formel 1 mit in die Sonne nehmen?

Mit der brandneuen App Race Ticket 2010, die ihr normalerweise für 3,99 Euro im App Store erwerben könnt, werdet ihr auch unterwegs über die wichtigsten Geschehnisse auf der Strecke informiert. Neben zahlreichen Basis-Informationen stehen euch während Qualifying und Rennen mehrsprachige Live-Ticker zur Verfügung.

Um eine der sieben Promo-Codes zu gewinnen, müsst ihr lediglich schätzen, wie viele Rennen der siebenfache Weltmeister Michael Schumacher in dieser Saison noch gewinnt, oder ob der Altmeister aus Kerpen leer ausgehen wird.

Pro Teilnehmer ist selbstverständlich nur ein Los möglich, die Gewinner werden am kommenden Mittwoch, den 5. Mai, um 12:00 Uhr ermittelt. Da die Sieger per E-Mail benachrichtigt werden, solltet ihr eine gültige Adresse eingeben, die wir natürlich vertraulich behandeln.

Weiterlesen


Copyright © 2023 appgefahren.de