Planny: Empfehlenswerte ToDo-App erhält großes Update mit vielen spannenden Neuerungen

In der Vergangenheit haben wir bereits häufiger über die ToDo-Anwendung Planny berichtet. Auch nun gibt es einige Neuigkeiten zu vermelden.

Planny

Planny (App Store-Link) ist eine kostenlose Universal-App für iPhone und iPad, die seit Dezember des letzten Jahres im App Store zur Verfügung steht. Die App des deutschen Entwicklers Kevin Reutter ist etwa 44 MB groß, erfordert iOS 11.0 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Die ToDo- und Aufgabenplaner-App Planny unterscheidet sich in einigen Dingen maßgeblich von anderen klassischen Anwendungen dieses Genres. „Die App schlägt jeden Morgen aus einer Reihe von Aufgaben eine intelligente Auswahl vor“, heißt es von Seiten des Entwicklers. „Aus dieser Auswahl pickt man sich jene Aufgaben heraus, die man tagsüber erledigen möchte. Hinzu kommen noch die Aufgaben, die sich aus aktuellen Projekten ergeben, und jene Aufgaben, die sich regelmäßig wiederholen. Auf diese Weise gelangt man zu einem realistischen Tagesplan, der einen nicht überfordert und dennoch anspornt.“

Erfreulicherweise ist Planny in einem sehr modernen und stark an das Interface von iOS 11 angelehnten Design gehalten. Darüber hinaus verfügt die App über eine Tagging-Funktion, mit der sich sinnvolle Schlagwörter für Aufgaben-Kategorien festlegen lassen, eine tägliche Bewertung der Produktivität, eine Möglichkeit, Projekte zu erstellen, eine optionale Kalender- und Siri-Integration sowie Nutzungsoptionen im Widget, für die Apple Watch und iMessage.

Hinzufügen von Notizen und Fotos zu Aufgaben

Der Entwickler Kevin Reutter ist in den vergangenen Monaten sehr aktiv gewesen und hat immer wieder kleinere Updates für die eigene ToDo-App veröffentlicht. Mit Version 1.5 vom gestrigen 4. April gibt es nun eine größere Aktualisierung, die einige praktische Neuheiten implementiert. Unter anderem wurden Notizen integriert, die sich als Anmerkungen beim Anlegen von Aufgaben darstellen. Weiterhin ist es nun möglich, Aufgaben mit Fotos aus der Camera Roll oder direkt mit der Kamera geschossenen Bildern zu versehen und einen iCloud Sync für Fotos zu nutzen.

Besonders praktisch ist auch die neue Option, ortsabhängig erinnert zu werden: So erhält man Benachrichtigungen, wenn man einen bestimmten Ort verlässt oder an ihm ankommt. Eine ebenfalls neue Liste zeigt in v1.5 alle anstehenden Aufgaben an – so kann man beispielsweise die bevorstehende Woche optimal planen. Darüber hinaus gibt es jetzt auch Sektionen in Projekten und Kategorien, einen neugestalteten Assistenten und Rückblick, Kennzeichen bei einer Erinnerung am App-Icon und ein neues Eingabefeld mit dynamischer Vergrößerung. Und wie üblich hat der Entwickler einige Fehler beseitigt und an der Performance gearbeitet. Version 1.5 von Planny lässt sich wie die App selbst kostenlos herunterladen, für die Vollversion der Anwendung wird gegenwärtig ein In-App-Kauf in Höhe von 4,99 Euro fällig.

Planny 2 - Smarte To Do Liste
Planny 2 - Smarte To Do Liste
Entwickler: Kevin Reutter
Preis: Kostenlos+

Kommentare 28 Antworten

    1. Hallo, sehr gut nachzuvollziehen, sofern man Geräte hat, die nicht im Apple Universum beheimatet sind.
      Noch in diesem Jahr ist ein Webinterface geplant, vielleicht lohnt es sich dann erneut, die App anzusehen. Bis dahin alles Gute!

      1. Klasse. Werde ich!
        Gut finde ich, die deutsche Entwicklung. Auch die intelligente Zusammensetzung der Listen.
        Oberklasse wäre ein Import Feature aus Wunderlist bzw Todoist.

        1. Es ist definitiv noch vieles geplant. Gerne eine Mail an mich schicken, dann kann ich, sobald es soweit ist, Bescheid geben. Alternativ weiter appgefahren lesen 🙂

  1. Allein die Tatsache, dass man hier mit dem Entwickler direkt schreiben kann und das sogar noch auf deutsch, macht die App für mich interessant.
    Aber, so ganz warm werd ich noch nicht damit. Ich werd mir das neue Update mal genauer unter die Lupe nehmen.
    Auf jeden Fall: mach weiter so, Kevin Reuter! 🙂

    1. Komplett neu installiert, ohne aktiviertes iCloud-Sync, das iPhone wurde zuvor auch als Neugeräte eingerichtet. Beim aktivieren von FaceID stürzt die App immer ab.
      Auch nach komplett neu starten und aktivieren von iCloud Sync bleibt der Fehler.

      Hat das noch jemand?

    1. Da ist die App wirklich Wochen in der geschlossenen Beta und dann verhält sich mit der neuen Xcode Version so vieles anders oder stürzt ab, da wird man echt bekloppt. Da hilft nur schnell reagieren und hoffen, dass Apple die App schnell durchwinkt. Danke für den Hinweis!

      1. Heute gab es bereits ein Update. Die Version 1.5.3 ist aber nicht schon das Update was den Touch/FaceID-Fehler behebt, oder?

        Falls doch, Fehler existiert bei mir weiterhin. Sowohl nach dem Update wie auch nach einer kompletten Neuinstallation

  2. Echt eine coole Idee dieses App weil es verschiedene Sachen verbindet. Klasse echt. Ich würde mir noch eine Web Version wünschen. Privat alles Apple aber Dienstlich bin ich auf Windows angewiesen. Bitte unbedingt einführen. Bin mit Todoist nicht ganz so zufrieden…deswegen bin ich gerne bereit zu wechseln. Wann kommt bitte ca. der Weblogin? Danke

    1. Aktuell sind noch einige Updates für die native Version auf iOS und macOS geplant, vorher würde eine Webversion aufgrund des doppelten Entwicklungsaufwandes weniger Sinn ergeben. Ein Zeitpunkt ist leider nicht wirklich absehbar, tut mir Leid!

      1. Ja das ist so eine Sache mit der überall-Verfügbarkeit… ich bin sowohl auf Mac/iOS wir auch unter Android und Windows vertreten.
        Hat mich damals schon bei Things gestört, dass ich da nur auf i-/macOS beschränkt werde.
        Aber, wenn es wenigstens für ein Ökosystem (in dem Fall Apple) gut umgesetzt ist, ist das auch schon mal viel wert. Lieber so als für alle verfügbar aber mangelhaft umgesetzt.

  3. Was mich bei vielen dieser ToDo-Apps stört ist die nicht-Unterstützung von geteilten Aufgaben/-listen.

    Würd gern so die ein oder andere Liste mit der Frau oder der Familie teilen und so manche Aufgabe einer bestimmten Person zuweisen können und dann auch so, dass diese Person(en) die Listen bzw. Sie zugewiesene Aufgabe in ihrer App sehen und daran erinnert werden, wenn die Zeit gekommen bzw ein bestimmter Ort erreicht/verlassen wird.

    Wird wahrscheinlich nicht so einfach umsetzbar sein, oder?

  4. Habe die App testweie installiert… und eine Frage.
    Es gibt „Heute“ und „Geplant“.
    Wenn ich unter „Geplant“ eine Aufgabe erledigt, wird diese nicht unter „Heute“ gezählt, obwohl für heute terminiert?
    Hab ich an der Logik etwas falsch verstanden?

    1. Hallo. Wie genau ist die Frage gemeint? Falls noch eine Antwort benötigt wird, bin ich gerne per Mail erreichbar. Link ist innerhalb der App oder im App Store

    1. Hallo, eine macOS App gibt es bereits. Im Zusammenhang mit dem 2.0 Update wird es auch eine komplett neue macOS App geben. Bereits jetzt alles nativ, ohne Webviews oder sonstiges 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de