Plant Jammer: KI hilft beim Finden und Kochen von pflanzlichen Gerichten

Zutaten auswählen und sich inspirieren lassen

Immer mehr Menschen setzen aus verschiedenen Gründen auf eine vegetarische oder vegane Ernährung. Damit das Essen abwechslungsreich und genussvoll bleibt, heißt es, kreativ zu sein und sich inspirieren zu lassen. Auf diesen Ansätzen basiert auch die Koch- und Rezepte-App Plant Jammer (App Store-Link), die sich kostenlos aus dem App Store auf iPhones und iPads laden lässt und Premium-Features in einem Abo bereitstellt. Der Download ist etwa 35 MB groß und erfordert zusätzlich iOS 12.1 oder neuer auf dem Gerät, auch eine deutsche Lokalisierung ist entgegen der Info im App Store bereits vorhanden.

Plant Jammer will anders als gewöhnliche Rezept-Apps für eine pflanzliche Ernährung sein und setzt daher auf eine eigene KI, die Zutaten, Gewürze und Geschmacksrichtungen an die Wünsche und verfügbaren Lebensmittel des Nutzers anpasst, um so personalisierte Rezeptideen und Gerichte zu präsentieren. Ein typisches Thai Curry beispielsweise kann so individuelle Gemüsesorten, Gewürze und Eigenschaften wie knusprig, scharf oder süß-sauer beinhalten. Menge der Lebensmittel und Zubereitungsschritte werden abschließend je nach getätigter Auswahl und Anpassung abgestimmt.


Die Anwendung setzt dabei komplett auf eine vegane, vegetarische oder andere pflanzliche Ernährungsweisen bzw. Gesundheitsziele wie Keto und Low-Carb. Vor dem ersten Start der App können daher die neuen Nutzer angeben, welche Ziele sie mit Plant Jammer verfolgen, ob Allergien vorliegen und welche Ernährungsweise sie derzeit verfolgen. Basierend auf diesen Angaben stellt die Anwendung entsprechende Vorschläge zur Verfügung, die vom User in mehreren Schritten weiter individualisiert werden können. Für die Nutzung von Plant Jammer ist das Erstellen eines Nutzerkontos erforderlich, hier ist neben Google auch die Anmeldung per Apple ID mit anonymisierter Mailadresse möglich.

Auch ohne kostenpflichtiges Abo gut nutzbar

Hat man in mehreren Schritten ein persönliches Rezept erstellt, lässt sich dieses in einem eigenen Kochbuch sichern, um später nachgekocht werden zu können. Auch das Teilen von Rezepten sowie das Anlegen von verschiedenen Ordnern ist hier möglich. Als weiteres Feature hält Plant Jammer eine Einkaufsliste bereit, um so beim nächsten Gang in den Supermarkt gerüstet zu sein. Und auch ohne Einkauf ist es möglich, mit verbleibenden Zutaten im Kühlschrank ein „Restekochen“ zu veranstalten – die KI schüttet dann passende Rezepte basierend auf den vorhandenen Lebensmitteln aus.

Was nicht unerwähnt bleiben sollte, ist die Tatsache, dass sich Plant Jammer auch ohne Abschluss eines kostenpflichtigen PRIME-Abonnements durchaus gut nutzen lässt. Einige der Rezepte in der Hauptauswahl der App sind für Gratis-User gesperrt, auch der Zugriff auf Nährwert- und Gesundheitsdaten fehlt. Grundsätzlich kann aber die Rezepte-KI und das individuelle Zusammenstellen auf einigen Basis-Rezepten auch ohne weitere Investition erfolgen. Die Entwickler von Plant Jammer bieten zum Ausprobieren auch eine kostenlose PRIME-Testphase für sieben Tage an, danach wird 3,49 Euro/Monat bzw. 25,49 Euro/Jahr für den Premium-Dienst fällig.

‎Plant Jammer: Grünes Kochen
‎Plant Jammer: Grünes Kochen
Entwickler: Plant Jammer ApS
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de