Pokémon GO: Neue Pokémon & drei neue Lockmodule

Jetzt informieren

Seit einem halben Jahr spiele ich kaum noch Pokémon GO, aktuell fehlt es schlichtweg an Zeit. Wenn ihr weiterhin aktiv seid, dann gibt es jetzt tolle Neuheiten für euch. Niantic hat neue Pokémon in der Wildnis ausgesetzt, unter anderem könnt ihr Kikugi, Kaumalat und Hippopotas fangen.

Zudem gibt es drei neue Lockmodule. Diese Module locken Pokémon aus der Umgebung an, indem sie vorübergehend ein besonderes Habitat generieren. Bald könnt ihr Gletscher-Lockmodule, Moos-Lockmodule und Magnet-Lockmodule einsetzen. Diese Lockmodule können sich außerdem auf die Entwicklung bestimmter Pokémon auswirken. Die Module sind ab sofort verfügbar und kosten je 200 Pokémünzen.

  • Weitere Sinnoh-Pokémon erscheinen jetzt in der Wildnis und können aus Eiern ausgebrütet werden.
  • Die mächtige Lade-Attacke Erdkräfte vom Typ Boden ist jetzt verfügbar. Mit dieser Attacke könnt ihr die Verteidigung eures Gegners in Trainerkämpfen senken.
    • Einige Pokémon aus der Sinnoh-Region, die vor Kurzem hinzugefügt wurden, kennen die Attacke Erdkräfte.
    • Auch Pokémon wie Nidoqueen, Nidoking, Aerodactyl, Camerupt und Lepumentas können Erdkräfte kennen.
  • Gletscher-Lockmodule, Moos-Lockmodule und Magnet-Lockmodule sind im In-Game-Shop verfügbar. Außerdem könnt ihr sie bald auch als Belohnung für Spezialforschungsprojekte erhalten.
  • Diese Lockmodule locken sowohl lokale Pokémon als auch Pokémon, die zum Typ des Lockmoduls passen, an.
    • Gletscher-Lockmodule locken Pokémon an, die die Kälte lieben, z. B. Pokémon vom Typ Wasser und Eis.
    • Moos-Lockmodule locken Pokémon an, die sich im Grünen tummeln, z. B. Pokémon vom Typ Käfer, Pflanze und Gift.
    • Magnet-Lockmodule locken Pokémon an, die von elektromagnetischen Wellen angezogen werden, z. B. Pokémon vom Typ Elektro, Stahl und Gestein.
  • Wenn Trainer sich in der Nähe eines PokéStop mit einem aktiven Lockmodul des entsprechenden Typs befinden und sie die Fotoscheibe drehen, können Magneton und Nasgnet entwickelt werden und die Entwicklung von Evoli in bestimmte Formen ist möglich.
    • Im Bericht der Pokémon könnt ihr euch entscheiden, ob ihr mit diesen Entwicklungen fortfahren möchtet.
‎Pokémon GO
‎Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Kommentare 7 Antworten

  1. Ich will die Geburtstage in der Facebook-App sehen und keine Landkarte bei Veranstaltungen. Wieso ist das in verschiedenen Konten anders?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de