Pokémon GO: PvP für dieses Jahr angekündigt & alle Infos zum Community Day mit Evoli

In Pokémon GO kommt so schnell keine Langweile auf. Es gibt stets Neurungen und viele Events.

pokemon go event kanto

Registeel ist für mich persönlich nicht wirklich interessant. Deutlich attraktiver ist die nun angekündigte PvP-Funktion für Pokémon GO. Anne Beuttenmüller, die ich auch schon in Dortmund auf der Pressekonferenz zum damaligen Safari Event kennengelernt habe, hat gegenüber dem polnischen Portal GRAM bekanntgegeben, dass PvP („Player versus Player“) noch in diesem Jahr startet.

Aktuell arbeiten wir am PvP-Modus, der bald erscheinen wird. Darüber hinaus arbeiten wir an Verbesserungen der Freunde- und Tauschfunktion, die erst seit kurzer Zeit verfügbar ist.

Wir haben gerade eine Verbesserung eingeführt, damit man einem Freund eine Notiz hinzufügen kann. Fakt ist, dass man viele Leute auf der Freundesliste haben kann und sich nicht erinnert, wer wer ist. So kann man dieser Person einen Spitznamen geben. Freunde kann man auch aus der Liste entfernen.

Wie genau der „Trainer gegen Trainer“-Modus aussehen wird, ist nicht bekannt. Weitere Details werden wir wohl in den kommenden Monaten erhalten, wenn die Funktion in das Spiel integriert wird.

(via GoHub & GRAM)

Community Day mit Evoli

cday evoli

Der nächste Community Day steht vor der Tür. Diesmal handelt es sich eigentlich um ein Community Weekend, denn erstmals findet das Event an zwei statt an einem Tag statt (11. und 12. August). Im Fokus steht das Pokémon Evoli. Zudem wird es an beiden Tagen die dreifache Menge an Sternenstaub für das Fangen von Pokémon geben, außerdem halten gezündete Lockmodule drei Stunden statt 30 Minuten. Als exklusive Attacke steht „Zuflucht“ vom Typ „Normal“ bereit.

Natürlich wird man auch die schillernde Form von Evoli antreffen können. Die entsprechenden Entwicklungen sind demnach auch in Shiny-Form verfügbar. Allerdings ist noch nicht ganz klar, ob es hier spezielle Bedingungen geben wird. Denn Evoli verfügt ja über aktuell fünf Entwicklungen: Aquana, Blitza, Flamara, Psiana und Nachtara.

evoli shiny entwicklungShiny-Formen von Evoli

Und der Entwicklunstrick für Aquana, Blitza und Flamara kann bisher nur einmal verwendet werden. Nennt man Evoli Rainer, wird es zu Aquana. Nennt man es Sparky, wird es zu Blitza und bei Pyro wird es ein Flamara. Dieser Trick funktioniert pro Entwicklung nur einmal! Und erfahrene Trainer werden diesen schon genutzt haben.

Bei Psiana und Nachtara verhält es ähnlich. Bei der ersten Entwicklung könnt ihr den Namentrick auch verwenden. Wenn ihr den Namen auf „Tamao“ ändert, wird das Evoli bei der Entwicklung zu Nachtara, bei „Sakura“ kommt ein Psiana heraus. Doch auch ohne Namenstrick kann man die Entwicklungen erhalten. Ihr müsst zuerst das Evoli als Kumpel ernennen, mit ihm 10 Kilometer laufen und 2 Bonbons sammeln und aus dem Kumpel-Menü heraus entwicklen. Ist im Spiel Tag, erhält man Psiana, ist im Spiel Nacht, gibt es Nachtara.

Da der C-Day ja zwischen 11 und 14 Uhr stattfinden wird, könnte man mit diesem Trick nur Psiana entwickeln. Ob Niantic noch weitere Änderungen vornehmen wird, ist unklar. Möglicherweise wird der Namenstrick für alle erneut freigeschaltet, ich könnte mir auch vorstellen, dass man pro Tag beispielsweise eine spezielle Entwicklung erhalten könnte. Aber das ist Spekulation.

Spezielles Tausch-Event geht noch ein paar Tage

pokemon go tasuchen

Habt ihr schon ein Glücks-Pokémon erhalten? Noch bis zum 19. August sind die Kosten beim Tauschen von Pokémon reduziert. Jeder Tausch kostet 25 Prozent weniger Sternenstaub, zudem könnt ihr bis zu sechs Bonbons pro Tausch erhalten. Registriert man beim Tausch neue Pokémon im Pokédex, gibt es die dreifache Menge an Erfahrungspunkten.

Pokémon GO
Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de