Printer Pro: Praktische App von Readdle aktuell kostenlos erhältlich

Mehr Möglichkeiten beim Drucken

Eigentlich kann man recht bequem direkt aus fast jeder App einen Druck starten. Doch die Optionen, die Apple an dieser Stelle bietet, sind mehr als überschaubar. Wer mehr Möglichkeiten wünscht, kann jetzt eine App des bekannten Entwicklerteams Readdle kostenlos aus dem App Store laden: Printer Pro (App Store-Link).

Die Funktionsweise der App ist schnell erklärt: Ein WLAN-Drucker dürfte mittlerweile in jedem Haushalt verfügbar sein und es kommt sicherlich vor, dass man mal ein wenig mehr drucken möchte. Mit der App kann man Dokumente, Webseiten, Fotos, Kontakte oder sogar Inhalte aus der Zwischenablage direkt an einen Drucker senden. Anders als bei Apples Onboard-Lösung kann man bei Printer Pro vor dem Druck zahlreiche Optionen bearbeiten, unter anderem die Anzahl der Seiten pro Blatt oder das Papierformat.

Große Updates gab es für die bereits vor etlichen Jahren veröffentliche App zuletzt nicht mehr, den Support für Printer Pro hat Readdle aber nie eingestellt. So wurden in den vergangenen Monaten immer wieder kleinere Updates veröffentlicht, die unter anderem die Kompatibilität zu neuen iPhones und iPads hergestellt haben. Es gibt jedenfalls keinen großen Grund, den rund 100 MB großen Download auszulassen – wer weiß, wann man Printer Pro mal gebrauchen kann.

‎Printer Pro von Readdle
‎Printer Pro von Readdle
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: 7,99 €

Kommentare 8 Antworten

  1. Doch es gibt einen Grund den Download auszulassen, wenn sich nämlich partout nichts drucken lässt.
    Mein HP Farblaser weigert sich auch nur eine Seite über Printer Pro auszudrucken 😜

    1. Richte mal manuell ein – und änder testweise mal die Druckersprache. Damit hab ich damals einen Uraltdrucker von HP ans laufen gebracht!

  2. Sehr oft brauche ich ihn nicht, weil ich die zusätzliche Funktion, eine Internetseite auszudrucken, mit anderen Mitteln oder PDF Creator (auch Readdle) mache.

      1. Nutze ich auch, auch andere Readdle-Apps. Vor allem „Documents“ (war immer gratis) verwende ich als gute Doku-Verwaltung. Im Zusammenspiel mit den anderen Readdle-Apps mache ich in „Documents“ Notizen, Ergänzungen etc.

        Oben vergass ich zu erwähnen, dass ich praktisch alles als PDF in „Documents“ ablege und verwalte.

  3. Mein HP Office Pro 8620 und Samsung Laser s/w, ProXpress MD3425 kommen problemlos damit klar.

    Nur einen Wunsch hätte ich: i.d.Regel arbeite ich papierlos (Documents/Scanner Pro), aber manchmal… Letzthin wollte ich die als PDF-Vorlage ausgefüllte Patientenverfügung ausdrucken. Die Vorlage hatte eine rel. grosse Schrift, so dass ich 4 Seiten auf 1 Blatt drucken wollte. 2 Seiten auf ein Blatt war kein Problem, die Vorschau hilfreich, aber noch 2 Seiten auf die Rückseite drucken ging nicht. Ich musste wohl oder übel den PC starten (i.d.R. arbeite ich zu 90-95% mit dem iPad Pro). Schade, die App kann offenbar die möglichen Einrichtungen der Drucker nicht abrufen o.ä.

  4. Weiss evtl. jemand welche Druckersprache der Brother 5890cn nutzt? ich habe alles mögliche probiert, es hat sich nix getan. In der Bedienungsanleitung finde ich nichts dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de