Qingping Thermometer: HomeKit-Sensor mit Thread zum fairen Preis

Bereits für 45,99 Euro erhältlich

Wenn man in der HomeKit-Welt an einen Sensor für Temperatur und Luftfeuchtigkeit denkt, dann ist der Eve Room meist nicht weit. Mit einem Listenpreis von 99,95 Euro ist der kleine Sensor mit Display aber nicht unbedingt günstig.

Für weniger als die Hälfte bekommt ihr bei Amazon ein Konkurrenzprodukt aus Asien: Den Qingping Thermometer Hygrometer Sensor. Er kostet 45,99 Euro (Amazon-Link) und ist in dieser Variante mit HomeKit und Thread ausgestattet. Im Vergleich zum Eve Room muss man auf die Messung der Schadstoffe in der Raumluft verzichten, stattdessen werden nur Temperatur und Luftfeuchtigkeit gemessen.


E-Ink-Display des Qingping-Sensors aktualisiert sich schnell

Sollten euch diese Werte ausreichen, bekommt ihr mit dem Qingping Thermometer ein wirklich interessantes Produkt geboten. Das Highlight ist aus meiner Sicht das E-Ink-Display, das zwei große Vorteile hat: Es lässt sich wirklich gut ablesen und verbraucht darüber hinaus noch sehr wenig Strom. Der Hersteller verspricht eine Akkulaufzeit von 8 Monaten und legt sogar noch eine zweite Knopfzelle mit in den Lieferumfang.

Trotzdem hat es der Hersteller geschafft, dass sich das Display quasi in Echtzeit aktualisiert. Das ist bei Temperatur und Luftfeuchtigkeit natürlich nicht unbedingt erforderlich. Sobald auf den kleinen Sensor an der Unterseite des Gehäuses haucht, dauert es aber keine fünf Sekunde, bis sich die angezeigten Werte verändern. Die Datenübertragung in Richtung HomeKit findet allerdings nur etwa alle 15 Minuten statt.

HomeKit-Thermometer kann aufgestellt oder magnetisch befestigt werden

Das kreisrunde und 7,4 Zentimeter große HomeKit-Gerät verfügt auf der Rückseite über einen kleinen Ständer, der einfach ausgeklappt werden kann. So könnt ihr das Thermometer in zwei unterschiedlichen Winkeln aufstellen. Zudem gibt es eine kleine magnetische Wandhalterung zum Aufkleben, das Gerät kann aber auch direkt an magnetischen Oberflächen angebracht werden.

Was ihr am Ende des Tages mit dem Thermometer anfangt, das bleibt natürlich euch überlassen. Ihr könnt die Werte einfach nur vom Display ablesen oder auch Siri befragen. Darüber hinaus können die beiden Messwerte für Temperatur und Luftfeuchtigkeit natürlich auch als Auslöser für Automationen verwendet werden. Hier muss man allerdings den etwas langsamen Aktualisierungs-Intervall von HomeKit im Hinterkopf behalten.

Zusätzlich zur Nutzung über HomeKit steht auch eine Hersteller-eigene App zum Download bereit. Über diese soll man die Verkaufswerte der letzten 30 Tage vom Gerät auslesen und auf Wunsch auch als Excel-Datei exportieren können.

Qingping Thermometer Hygrometer Sensor funktioniert mit HomeKit (funktioniert nur mit iOS),...
  • 【Apple HomeKit unterstützen】Überprüfen Sie die Daten über die Home App auf Ihrem iPhone. Mit einem Apple Home Hub können Sie aus der Ferne...
  • 【Unterstützt Thread und Bluetooth】Um die Thread-Verbindung zu verwenden, müssen Sie einen Thread-fähigen Home-Hub wie HomePod mini oder Apple...

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Bereits am 30.12. des vergangenen Jahres gab es dazu einen Bericht. Sicher nur ein Versehen, den Werbung markiert ihr ja transparent. /s

    1. Der erste Bericht hat auf das neue Produkt hingewiesen, der jetzige ist ein Test. Ganz normal. Wie sonst auch. Ohne Bezahlung vom Hersteller. Aber als Stammleser hättest du es durchaus wissen können 😉

      1. Ganz ehrlich, Freddy, du hast recht.
        Dass ihr meinen von euch moderierten Beitrag freigeschaltet habt, rechne ich euch hoch. Danke. Ich werde in Zukunft erst mehr nachdenken und dann meinen Beitrag absenden oder es lassen.

  2. Ja, die Berichterstattung verscbweigt, dass ein Garantieanspruch gegen China gegen Null läuft, wie sicher mehrere User hier (ich auch) bereits festgestellt haben.

    Wer China kauft – kauft zweimal. 👎

  3. Ich hab mir 4 Stück im Dezember für jeweils 25€ gekauft. Das neue Display hatte schon das Thread Symbol, thread war aber nicht möglich, ging auch nicht per Update. Wenn jetzt mit thread die Aktualisierung in Apple HomeKit ebenfalls 15 Minuten dauert, wie ohne Thread, dann werde ich wohl kein Mehrwert haben, außer die Reichweite, schade. Ich dachte die aktualisieren sich dann etwas zügiger, wenn man ein HomePod Mini in der Nähe stehen hat. Bei Amazon kann ich die Dinger noch bis 30.01. zurücksenden.
    Aber an alle die sowas suchen, ich kann die Dinger echt empfehlen, reagieren zügig und werte stimmen auch mit meinen alt Geräten überein.

    Wollte eigentlich wegen thread noch abwarten, aber dann gehen die Dinger wohl doch wieder zurück, aber nur weil meine Bosch HKT II nicht richtig Funktionieren, dachte mit den Qingping RT regeln die sich besser, aber die Bosch HKT II machen was sie wollen, überheizen, schalten einfach ab, das ganze Bosch Forum ist voll mit Beschwerden, die bekommen das einfach nicht geregelt, leider konnten meine Qingping RT mir da auch nicht weiterhelfen, trotzdem klar zu empfehlen.

    1. Für ein Hunni gibt es ein HomePod Mini, der Thread kann samt den Funktionen Hygometer, Thermometer und deren Anzeige über ein E-Ink-Display?
      Cool! Link?

  4. Überlegte bereits mir dieses Qingping-Dingens zuzulegen.
    Aber nun, wo klar (zu 99%) ist, dass Apple die HomePod Mini Sensoren für Temperatur und Luftfeuchtigkeit aktiviert, brauche ich Qingping nicht mehr.

    Alles bleibt schlicht und nicht noch mehr Geräte stören den Minimalismus-Monk in mir. 😬
    Gut, die Ablesbarkeit… , naja, Siri wird hoffentlich smarter und versteht auch mein Genuschel irgendwann besser.
    Habe in jedem Raum meiner Wohnung, eine dieser kleinen Kugeln stehen und das ist echt nicht nur praktisch, sondern auch Nerven schonend (nirgends muss es lauter sein, denn Multiroom lässt eine moderate Beschallung zu). Wünschte meine Nachbarn würden ähnlich agieren, aber das ist ein anderes Thema. 🙄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de