RadioApp: Simple App ist mein Favorit & aktuell kostenlos zu haben

Wie hört ihr auf dem iPhone eigentlich Radio? Ich nutze dafür die wirklich simpel gestaltete RadioApp.

RadioApp

Um mal eben über AirPlay oder Bluetooth eine Radiosender abzuspielen, benötige ich keinen umfangreiche App mit mehreren Menüs oder außergewöhnlichen Funktionen. Sender auswählen und ohne große Umweg abspielen, schneller Zugriff auf Favoriten und auch mal auf einen anderen Sender. Genau das bietet die RadioApp (App Store-Link), die in Sachen Aufmachung an einen analogen FM-Empfänger erinnert.

Normalerweise kostet die RadioApp für das iPhone 1,99 Euro, heute kann sie aber zum ersten Mal seit drei Jahren kostenlos aus dem App Store geladen werden. Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen, denn immerhin hat sich die Anwendung in den letzten Jahren zu meinem Favoriten auf diesem Sektor gemausert.

RadioApp hieß früher „Einfach nur Radio“

Früher hießt RadioApp noch „Einfach nur Radio“ – und das trifft es auch genau: In der Mitte des Bildschirms findet man einen Kanalwähler, so wie man ihn von analogen Radios kennt. Dort wählt man einfach die gewünschte Frequenz aus und die Wiedergabe wird sofort gestartet. Sollten mehrere Sender auf der gleichen Frequenz senden (was in ganz Deutschland ja durchaus vorkommt), kann man per Fingerklick einfach den gewünschten Sender auswählen. Klasse: „Einfach nur Radio“ merkt sich, welchen Sender man für eine Frequenz ausgewählt hat.

Während der Wiedergabe kann man eigentlich nicht viel machen, aber warum auch? Neben einem Wecker (funktioniert nur richtig, wenn die App im Vordergrund läuft) und einem Schlummer-Timer (bis zu 120 Minuten) kann man lediglich zwischen FM und AM wechseln oder ein anderes Land auswählen.

Ein praktisches Extra ist ohne Zweifel, dass man einzelne Sender als Favorit markieren kann. Genau so klasse finden wir aber die Idee, die sich der Entwickler der App für die Steuerung per Kopfhörer ausgedacht hat. Wenn man „Einfach nur Radio“ nutzt, kann man zwei- oder dreimal auf die mittlere Taste der Kopfhörer-Fernbedienung tippen und damit eine Radio-Station vor oder zurück springen. Das ist natürlich gerade dann praktisch, wenn man sein iPhone nicht aus der Tasche holen möchte oder kann.

‎RadioApp Pro
‎RadioApp Pro
Entwickler: Tal Shrestha
Preis: 16,99 €

Kommentare 34 Antworten

  1. Sehr schöne, schlichte und auf die Funktion reduzierte App. Vor allem kommt sie ohne Werbeeinblendungen und sonstigen unnützen Kram aus. Mir persönlich gefällt sie recht gut. Danke für diesen Tipp.

  2. Ich lebe in Südostasien und höre beim Autofahren gerne einen deutschen Sender. Habe viele Radio Apps ausprobiert und vom Design wäre die RadioApp auch mein Favorit. Leider bietet aber nur „TuneIn Radio“ einen wirklich zuverlässigen Stream an. Leider deshalb, weil mir die Aufmachung der App überhaupt nicht gefällt und sie total mit Funktionen die kein Mensch (ich) braucht, überladen ist. Alle anderen Apps, auch RadioApp, haben leider andauernd Aussetzer.

    1. Danke für den Hinweis; nutze am Liebsten eine einfache App namens Radio, habe allerdings auch dort mit Aussetzern zu kämpfen. TuneIn habe ich schon vor langer Zeit gelöscht, aber jetzt ergibt es ja Sinn, sie noch mal auszuprobieren!

  3. Diese App nutze ich schon seit langem mit Vorliebe. Einfach aufgrund des schönen Design und deren Einfachheit. Weit häufiger als TuneIn, die ich nur für andere Zwecke anwende, wie z.B. Ausländische Sender

  4. Lange gewartet. Jetzt endlich reduziert. Und nun die große Enttäuschung. Super design, einfach zu Handhaben ABER: Die App läuft auf meinem 6S im Hintergrund andauernd. Sie ist nichtmal geöffnet im Hintergrund. (Homebutton 2x drücken, die App wird NICHT angezeigt) Woran gemerkt? Als ich ins Auto stieg und sich mein Handy mit dem Auto per Bluethooth verbunden hatte. Zuerst dachte ich mein Radio spinnt, stand in der Auto-Displayanzeige immer der Radiosender und ich konnte nicht umschalten. Hab auch auf dem iPhone nachgesehen, aber es war nichts mehr geöffnet. Wurde fast verrückt. Dann fiel mir ein, das ich die App morgens geladen hatte. Also hab ich sie geöffnet und sah das der PlayButton lief. Habe drauf gedrückt, dann kam das Pause Zeichen und das Autoradio war wieder frei. Klar, es war ja tatsächlich das iPhone was es blockierte. Ich möchte nicht wissen, wieviel Datenvolumen es schluckt, sollte ich es außerhalb des WLAN Netzes nutzen. Da mir das zu heikel ist, hab ich sie wieder gelöscht. Schade

    1. Das ist nicht der Fall 😉

      Die App bleibt lediglich im Kontrollzentrum in der Musik-Steuerung hängen, auch wenn man sie komplett schließt. Ab diesem Moment können keine Daten mehr von der App übertragen werden und auch der Play-Button im Kontrollzentrum funktioniert nicht mehr.

      Ein etwas nerviger Fehler von iOS, der auch andere Apps wie Spotify oder YouTube betrifft.

    2. Das ist bei jeder App so. Wenn ich in der Bild App ein Video schaue und die App dann einfach schließe wird auch noch der Play Button angezeigt, wenn die App komplett geschlossen ist lädt aber nix mehr im Hintergrund. Die App ist Klasse. Nur die Funktionen die ein Radio wirklich braucht und mal ne Alternative zu music. Danke dafür ??

  5. Das muss aber mehr als ein Anzeigefehler sein. Wenn ich die App schließe (Doppelklick, rauswischen) und dann im Kontrollzentrum auf Play drücke wird die Wiedergabe des Radios fortgesetzt ohne dass die App als geöffnet angezeigt wird. Es werden also definitiv noch Daten geladen. Man kann beliebig lange noch Radio hören. Wo liegt denn hier der Fehler? Bei Apple?

    1. Ok, der Fehler liegt bei Apple. Gleiches Verhalten (App spielt Musik ab, wird in der Übersicht aktiver Apps aber nicht angezeigt) geht auch z.B. mit der amazon musik app. Bedenklich.

      1. Mehr als bedenklich. Wenn ich vergesse den stop Button zu drücken hab ich ein Problem, oder ist es wirklich nur so, wenn sie sich verbindet (wie bei meinem Beispiel oben) das sie dann erst wieder Daten lädt?

      1. Das stimmt, wenn man aber das iPad auf lautlos und eben irgendwie doch mal auf play gedrückt hat könnte es sein, dass dauerhaft Daten geladen werden, auch wenn gar keine App (laut Anzeige) geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de