Real Racing 2 landet im Mac App Store (Update)

13 Kommentare zu Real Racing 2 landet im Mac App Store (Update)

Nach den erfolgreichen iOS-Versionen, haben Firemint und Electronic Arts jetzt eine passende Mac-Version veröffentlicht.

Real Racing 2 (App Store-Link) bekommt von uns den Titel „Das beste Rennspiel im App Store“. Das 711 MB große und 10,49 Euro teure Spiel kann ab sofort auch auf dem Mac installiert werden.


Insgesamt kann man aus 30 offiziell lizensierten Rennwagen wählen, unter anderem den 2010 Ford Shelby Mustang oder aber auch den 2012 McLaren MP4-12C. Dem Spieler stehen 16 verschiedene Strecken zur Verfügung, um sein Können unter Beweis zu stellen.

Natürlich stehen auch in der Mac-Variante verschiedene Spielmodi bereit. Zum einen kann man im zehn-stündigen Karrieremodus beginnen, aber auch ein schnelles Rennen bestreiten oder gegen die Zeit fahren. Hinweise für einen Multiplayer-Modus haben wir bisher aber vergeblich gesucht. Update: Wir haben das Spiel mittlerweile ausprobiert und ein Online-Modus ist doch enthalten – klasse!

Real Racing 2 ist mit einer sehr detaillierten Umgebung ausgestattet und die Wagen können am Mac sogar mit iPhone oder iPad gesteuert werden. Durch das Neigen des iOS-Geräts bewegt der Fahrer das Lenkrad nach rechts oder links. Wer möchte kann den Wagen natürlich auch mit der Tastatur auf der Strecke halten.

Lohnenswert ist der Download aus unserer Sicht vor allem für Nutzer, die über ein älteres iOS-Gerät verfügen. Hier ist der Sprung in der Grafikqualität natürlich deutlich größer, als vom iPhone 4S oder iPad 2 (die man zudem ja auch an den Fernseher anschließen kann).

Kommentare 13 Antworten

  1. bei rennspielen interessieren mich immer zwei dinge:

    * schadensmodell?
    * bewegungsfreiheit? (kann ich auch mal abseits der strasse brettern oder gibt es überall „unsichtbare“ barrieren?

    1. Ja, es gibt ein Schadensmodell.
      Strecke bleibt Strecke, auf der solltest du dich in diesem Rennspiel jedenfalls bewegen. Unsichtbare Barrieren gibt es meiner Erinnerung nach nicht, aber sehr sichtbare 😉

    1. Das Spiel für iOS wäre natürlich klasse 🙂
      Fürn PC gibt’s doch eine Fortsetzung. Mit besserer Grafik – viel mehr aber auch nicht. Davon wird’s wohl keinen echten Nachfolger mehr geben.

  2. Soo, ich möchte noch kurz meinen ersten Eindruck schildern. Die Verbindung von iPhone und Mac ist ziemlich einfach. Man tippt in Safari einfach eine Adresse ein und schon kann man das iPhone als „Lenkrad“ verwenden. Die Tage gibt es noch ein Video von uns.

  3. Kann mich nur anschließen.
    Eine der besten Renn-Apps überhaupt.
    Habe die Version für iPhone und iPad.
    Kann mir jemand sagen, ob die Spielstände zwischen RR 2 und RR 2 HD, also iPhone und iPad syncronisiert werden können

  4. Welche IDevices sind denn zum Lenken auf dem Mac verfügbar (ich besitze ein iPod Touch 2g und ein iPad 1)? Manche Spiele lassen ja nur die neuesten Geräte zu…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de