Recents: Kleines kostenloses Mac-Tool erinnert sich an zuletzt geöffnete Dateien

Ein kleiner Gratis-File-Launcher ist die macOS-App Recents.

Recents 1

Recents kann kostenlos von der Website der Entwickler heruntergeladen werden und benötigt mindestens macOS 10.12 zur Installation. Erst vor kurzem wurde Recents, das vom Dropbox-Teammitglied Philip LaPier stammt, auf Version 2.0 aktualisiert und damit eine vollständige Unterstützung für das neue macOS Mojave integriert.

Der nur 28 MB große Download von Recents ist schnell erledigt, die App kann dann mittels eines konfigurierbaren Hotkeys aktiviert werden. Standardmäßig ist die Kombination Shift+Cmd+Space eingerichtet, es kann aber natürlich auch ein eigenes Tastenkürzel verwendet werden. 

Recents versteht sich mit den meisten Mac-Apps

Recents 2

Unter macOS Mojave unterstützt Recents auch einen Dark Mode und zeigt dem User die zuletzt verwendeten Dateien an, und das sorgfältig sortiert nach Apps, in denen sie geöffnet worden sind, und dem Datum. Recents unterstützt dabei die meisten Mac-Anwendungen wie Pages, Numbers, Keynote, iMovie, Affinity Photo, Quick Time, iA Writer, Vorschau, Sketch, Xcode, Adobe Photoshop und Illustrator, MS Word und Excel und weitere.

Wer ein neueres MacBook mit Touch Bar besitzt, kann auch von der kleinen Leiste aus schnell auf Dateien in Recents zugreifen. Im Touch Bar-Menü genügt es, das entsprechend App-Icon aufzurufen, um dann die letzten Dateien präsentiert zu bekommen. Zusätzlich bietet Recents in Version 2.0 eine neue Gitter-Ansicht, versteht sich mit Apples Quick Look-Voransicht und kann auch mit Drag-and-Drop verwendet werden. In einem kleinen abschließenden Video bekommt ihr erste Eindrücke vom kostenlosen Mac-Werkzeug.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de