Simple Feast: Rezepte-Sammlung wird derzeit als Apples „App des Tages“ beworben

Die App vereint ein Kochbuch und einen Ernährungscoach.

Es ist bereits einige Zeit her, dass wir über die Rezepte- und Ernährungs-App Simple Feast (App Store-Link) berichtet haben. Die Universal-App lässt sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation neben iOS 9.0 oder neuer auch mindestens 56 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät. Alle Inhalte sind in deutscher Sprache verfügbar, für eine Premium-Vollversion wird ein kostenpflichtiges Abonnement fällig.

In zahlreichen Videos können User von Simple Feast verschiedene Kochtechniken kennenlernen, leckere Gerichte einfach nachkochen und vom integrierten Ernährungscoach individuelle Kochvorschläge erhalten. Vom Kneten eines Pizzateigs über das professionelle Öfnnen von Austern bis hin zum korrekten Anschneiden von Artischocken bietet Simple Feast Einblicke in die Welt des Essens. Die App verfügt über innovative Rezepte internationaler Spitzenköche, Ernährungsexperten und eine aktive Community. Egal ob Fleischliebhaber, Allergiker oder Vegetarier – die App lässt sich außerdem ganz an die persönlichen Vorlieben anpassen.

Abonnement-Preise deutlich zu hoch angesetzt

Dieses Konzept scheint aktuell auch Apple zu gefallen: Simple Feast wird momentan als „App des Tages“ im deutschen App Store angepriesen. „Der Schwerpunkt liegt auf großartigem Essen, das dir gut tut“, heißt es von Apple. „Schlemmen ohne Gewissensbisse lautet die Devise. Deshalb geht es hier um wirklich leckeres Essen – einfach so oder als Teil eines gesunden Ernährungsprogramms.“

Um alle Funktionen von Simple Feast nutzen zu können, ist allerdings ein kostenpflichtiges Abonnement notwendig, das im Monat mit satten 8,99 Euro bzw. im Jahr mit 69,99 Euro zu Buche schlägt. Neben einer größeren Auswahl an Gerichten hat man als zahlender Premium-Kunde auch zusätzlich Zugriff auf den bereits erwähnten Ernährungscoach, der laut Apple „automatisch die besten Rezepte auswählt, die für deinen neuen Lebensstil förderlich sind.“ Ob einem diese Features dann gleich auch knapp 70 Euro im Jahr wert sind, muss jeder Nutzer für sich selbst entscheiden – mir persönlich sind die Abopreise deutlich zu hoch angesetzt.

Simple Feast Rezepte
Simple Feast Rezepte
Entwickler: Feast Kitchen
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de