Sky Go: Ab sofort auch mit regulären Sendern im Live-Stream

Sky Go war bislang eine relativ eingeschränkte Geschichte. Ab sofort ändert sich das für alle Sky-Kunden.

Sky Go Live Streams

In der Vergangenheit habe ich Sky Go (App Store-Link) vor allem genutzt, um Live-Events auf dem iPhone, iPad oder Mac zu verfolgen, wenn der Fernseher im Wohnzimmer mal wieder belegt oder ich unterwegs war. Abgesehen von den Sport-Events und den On-Demand-Inhalten konnte man in Sky Go bislang aber kein richtiges Fernsehen empfangen. Das hat sich jetzt geändert.

Ab sofort sind in Sky Go alle Sky-Sender sowie zahlreiche Partnersender und alle öffentlich-rechtlichen Sender im Live-Stream empfangbar, lediglich die privaten Sender von RTL und ProSieben sind bislang nicht in Sky Go verfügbar.

„Mehr als 40 der neuen Kanäle sind in bester HD-Qualität verfügbar. Über die Senderliste und den einfachen und übersichtlichen Sky Go TV-Guide sind die Livestreams ebenfalls direkt anwählbar“, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Senderliste in Sky Go leider noch unübersichtlich

Das Ende der Fahnenstange soll übrigens noch nicht erreicht sein, laut Informationen von Sky wird das Angebot bis Ende Juni auf über 100 Sender ausgeweitet. Man darf gespannt sein, welche Kanäle noch dazu kommen werden.

Etwas schade finde ich die Tatsache, dass die Senderliste nicht manuell sortiert werden kann, zumindest habe ich keine entsprechende Funktion gefunden. Noch schlimmer ist allerdings, dass in Sky Go auch vor den Live-Streams und beim Wechsel zwischen Kanälen teil mehrere Werbespots vorangestellt werden.

Sky Go
Sky Go
Entwickler: Sky
Preis: Kostenlos

Kommentare 24 Antworten

  1. Wenn ich jetzt noch wüsste ob die neue Sky Q App auf meinem Samsung TV läuft wäre mir glatt geholfen aber das kann einem von Sky wieder keiner beantworten …

    1. Habe auch mehrmals verschiedene Auskünfte bei der Hotline erhalten, offenbar hat man grundsätzliche Dinge geändert, ohne das Personal umfassend zu informieren/schulen…

    2. Sky Q App auf Samsung TV ist eigentlich nur für Leute interessant, die mit der niedrigen Auflösung einverstanden sind (kein Samsung UHD). Gute Fernseher können den 720p/25fps-Stream von Sky Q App einigermaßen hoch skalieren, dennoch merkt man den Unterschied. Als Ersatz für die Zweitkarte ist die Lösung aber gut.

  2. Es tut sich langsam was, Wunder werden doch noch wahr ??

    Hat schon jemand die Sky Q Oberfläche auf seinem Pro Receiver spendiert bekommen?

  3. Nein, total bescheuert! Bei Sky auf der Seite steht auch nicht, dass das bis Mitte August so bleiben kann. Wird in Wellen ausgerollt.

    1. Die sog. „Migrations-Wellen“ waren zunächst mit 100.000 Enduser pro Nacht kalkuliert, dann wurde die Zahl auf 50.000 reduziert. Im Moment werden 10.000 pro Nacht ausgerollt, an langen Wochenenden (wie soeben) sogar 5.000. Wenigstens kommen jetzt die neuesten Ausführungen der Firmware (es wurde nämlich schon zwei mal angepasst); d.h. Die Jenigen, die jetzt ran kommen, bekommen einige Funktionen schon ausgebessert z.B. Favouriten, Lautstärke bei Stereo-Ausgabe u.a.)
      Der Endtermin „bis Ende August“ ist noch offiziell, wackelt jedoch ganz gehörig.
      Bei Windows, inzwischen sogar Apple, und anderen Software-Riesen passiert genau das Gleiche.
      Wenn man keinen „manual update“ anstossen möchte, bleibt also das Warten.

  4. Ich will eigentlich nur bei Sky die UHD Sender auf dem CI+ Modul haben. Alles andere ist die Kür. Sicherlich begrüßenswert hier, dass nun alle Sender gehen, aber solang man mit Werbung zugeballert wird, bleibt Sky Go ne Ausweichmöglichkeit für Einzelevents, ansonsten wird man ja Kirre.
    Verstehe auch den ganzen Wirr-Warr nicht. Da sind selbst die Berater fast durchgehend überfordert.

    1. Der einzige Weg für Direktempfang (Sat oder Kabel) bei Sky wurde für die Zukunft festgelegt: der Sky+ Pro -Receiver (zunächst mit oder ohne Q). Alle anderen Devices („Geräte“) streamen nur. Aus diesem Grund wird‘s für diese Geräte kein UHD geben. CI+-Modul gehört auch dazu.

      1. Das CI+ Modul streamt nicht und das CI+ Modul wurde Sky als Receiver-Alternative aufgezwungen! Ich warte mal ab. Sky hat schließlich (siehe CI Modul) schoneinmal mit seiner sturen Haltung verloren. Und dann gibt es ja noch die Abonnenten oder nicht Abonnenten ?
        Man kauft sich doch keine teure Klotze mit internem Receiver und alles Smart, haut sich den an die Wand und muss dann das Krütze Ding nehmen. Das ging vor 3-4 Jahren noch gut wo nicht jeder Fernseher alles inklusive hatte.
        Sky Q funktioniert ja auch nur mit Receiver. Also dauerhaft ist das ne Totgeburt. Aber abwarten…

        1. Das eigentliche Problem von Sky bezüglich CI+- Modul liegt bei Sat-Abonnenten(zur Zeit 48%). Die vielen Einschränkungswünsche der privaten Sender bedeuten deutlich erhöhten Programmier- und Wartungsaufwand.
          Die Leute kritisieren im Moment z.B., dass bei Sky Q bei privaten Sendern über EPG nicht aufgenommen werden kann (bei Sat ging das sowieso nicht, im Kabel schon). Der Grund liegt darin, dass die Privaten Sky eine maximale Vorspulgeschwindigkeit von 16 anstatt wie jetzt 30 vorschreiben wollten. Sky wollte und konnte nicht (mein Applaus dafür!), im Umkehrschluss fehlt dann Einiges an Signalen und die Kunden fallen scharenweise auf Sky her.

          1. Mir ist‘s Wurscht!
            Mit Sky ist bei mir Ende Juni Schluss. Da helfen auch die angebotenen Köder nichts mehr. Hab den Sky-Receiver im letzten Jahr vieleicht zwei mal im Monat angehabt. Eigentlich laufen nur noch Netflix und Prime Video.

          2. Geht mir genauso so? bei mir ist auch im Juni Ende und seit dem ich Nen LG OLED mit Amazon und Netflix Taste auf der Fernbedienung habe wird auch hauptsächlich nur noch das genutzt? da gibt’s wenigstens 4K HDR und keine Werbung ??

        2. Ich habe grosses Verständnis für dein Problem mit dem großen Smart-TV. Erlaube mir kurz dir meine persönliche Lösung zu präsentieren:
          Ich habe eine gute Weiche für 2 Kabel gekauft; eins geht an Sky-Receiver und der andere an meinen neuen (großen) TV. Im TV steckt ein CI+-Modul mit einer Karte von Vodafone/Kabel Deutschland, was mich als Zweitkarte rund 3 € im Monat kostet.
          So kann ich über TV aufnehmen und auch HbbTV nutzen, was bei Sky Q nicht existiert.
          Vielleicht hilft dir (oder Anderen) so eine Lösung.

          1. Das HD+ murks ist, ist mir auch klar. Darüber muss man sich klar sein. Für die Einschränkungen würde ich garnicht an die Decke gehen. Auch nicht auf den freiwilligen Verzicht von Dingen, die ohne Receiver halt nicht gehen (Mediathek etc.). Aber ein nogo ist, dass man einzelne Sender nicht freischaltet und dann sich um ein Ausrede nach der anderen redet, die alle schlicht falsch sind.

            Zum Scenario. Im Wohnzimmer eventuell noch denkbar aber nicht gewünscht, allein weil ich oft beim Zappen mal bei nem Sportevent kleben bleibe, was dann flach fiele, da ich dann immer zum SkyReceiver wechseln müsste. Im Schlafzimmer (wir haben zwei Karten mit CI+) nicht mehr. Da hängt nur der Fernseher und da gibt es kein Rack und nichts.

            Einzelne Sender nicht freischalten ist bewusste Benachteiligung. Und ich warte bis der Vertrag ausläuft. Fertig.

            War jetzt off-topic deswegen zumindest ansatzweise was zum Thema. Alternative wie eine reine Sky App ohne Receiver (Sky Go zB.) macht man dann werbungsseitig kaputt.

  5. Waipu, Zattoo und Co. jetzt Konkurrenz machen und bei den Privaten knauserig sein das passt ins Sky Konzept .Hätte auch gerne die Sender sortiert aber das ist anscheinend nicht erwünscht.

  6. Ich möchte mein Sky Abo überall dort nutzen können, wo ich mich gerade aufhalte. Genauso wie es mit Amazon Prime und Netflix möglich ist. Auch wenn dann die Gefahr des Account Sharings besteht. Wenn ich bei Freunden bin, möchte ich Sky Bundesliga gucken können und nicht jedes Wochenende alle Leute zu mir einladen müssen. Was ich gerne mache, aber auch meine Freunde sind gerne mal woanders. Und ich kann nicht verstehen, warum Sky mit Sky Q nicht genau das ermöglicht hat. Wenn sie den Anschluss an die On-Demand Anbieter nicht verlieren wollen.

    1. Eben nicht. Es muss im selben Netzwerk ein Sky+ Receiver vorhanden sein. In Großbritannien wird der Receiver genutzt um das TV-Signal an die App weiterzuleiten, hier in Deutschland wird lediglich geprüft, ob sich ein Sky+ Receiver im selben Netzwerk befindet. Also technisch vollkommen überflüssig. Reine Gängelung des Kunden.

      1. Das Streamen über Sky Q App wurde von Sky zu keinem Zeitpunkt offiziell in dieser Weise kommuniziert und steht auch nirgendwo im Kleingedruckten auf deren Seite. Es gibt im S+F-Forum einige Sky-Mods, die darauf hinweisen, dass für die „Inbetriebnahme“ von SkyQ App ein aktiver (=eingeschaltet, mit eingelegter Sky-Karte und mit Internet-Verbindung) Sky Q Receiver benötigt wird; es mag sein, dass erstmalig eine Überprüfung stattfindet. Nirgendwo wird für den DAUERHAFTEN Betrieb verlangt, dass sich die Devices im gleichen Netzwerk befinden müssen.
        Inzwischen hat die Sky Marketing Abteilung auf eine Frage geantwortet, dass dee Abgleich bei den Devices über die Kundennummer erfolgt.
        Es gibt mehrere User, die SkyQ App 300 bis 400 km entfernt im Betrieb haben.
        Die Behauptung „Es muss im selben Netzwerk ein Sky+ Receiver vorhanden sein“ ist so nicht haltbar.

        1. Danke für deinen Hinweis. Das heißt also, wenn ich einmal die Sky Q App auf dem Apple TV eingerichtet habe, kann ich das Apple TV überall mit hinnehmen und dort Sky schauen, aber sobald ich mich neu einloggen muss oder sonstiges, wird wieder der Sky+ Receiver benötigt!? Ich musste mich nämlich ausgerechnet bei meinem Freund neu einloggen, was dann fehlschlug.

          1. Wenn es dich interessiert, kann ich selbst einen Versuch starten und dir berichten; aber erst in ca. 10 Tagen. Ich bin zur Zeit auf Dienstreise.

  7. Hallo @kaixx!
    Zunächst einmal habe ich darauf hingewiesen, dass Sky offiziell „das gleiche Netzwerk“ für Dauerbetrieb nicht explizit vorschreibt. In mehreren Foren gehen die Meinungen auseinander (nachdem User vom erfolgreichem Betrieb außerhalb des eigenen Netzwerks berichtet haben), dass dieser Zustand von Sky nicht auf Dauer beibehalten werden kann (Argument: Möglichkeit der card-sharing). Damit Sky Q App überhaupt funktioniert muss ein Sky Q Receiver unter der Kundennummer eingetragen und für „Q-Betrieb“ freigeschaltet worden sein. Im Moment sind’s nicht sehr viele Kunden, die eine Freischaltung haben. Ob dein fehlgeschlagener Login-Versuch von einem eventl. Abgleich herrührt und in diesem Zusammenhang bewertet werden muss, weiß ich nicht. Deine Annahme, daß beim erneuten Login ein Abgleich erfolgt, kann ich jedoch nachvollziehen.
    Für eine Behauptung, dass man generell über Apple TV ortsunabhängig schauen kann, ist‘s zu früh und es liegen nur vereinzelte positive Meldungen vor. Sky wird sich auch in naher Zukunft keine konkrete Hinweise zu diesem Punkt geben – aus verständlichen Gründen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de