SmartHalo 2: Intelligenter Fahrradassistent wird noch besser

Zweite Generation auf Kickstarter

Es ist schon eine Weile her, seit ich mich mit dem Gründer von SmartHalo auf der IFA in Berlin unterhalten habe. Ausprobiert habe ich den Fahrradassistenten noch nicht, kann aber ziemlich gut einschätzen, dass die zweite Generation deutlich mehr Funktionen bietet. SmartHalo 2 soll im Dezember in den Handel kommen und sucht derzeit bei Kickstarter nach Unterstützern.

Davon wurden bereits einige gefunden. Nachdem das erste SmartHalo über 25.000 Mal verkauft wurde, haben nun schon über 6.500 Unterstützer einen Finanzierungsbetrag von über 700.000 Euro erzielt. Damit ist das eigentliche Ziel von rund 50.000 Euro bereits weit übertroffen, so dass der für September geplanten Massenproduktion von SmartHalo 2 wohl nichts mehr im Wege stehe dürfte.

Aber worum handelt es sich beim dem Teilchen überhaupt? SmartHalo 2 ist ein intelligenter Fahrradassistent, viel einfacher kann man ihn aber als multifunktionalen und smarten Tacho beschrieben. SmartHalo 2 zeigt weitaus mehr als die aktuelle Geschwindigkeit an, sondern hilft auch bei der Navigation, informiert euch über eingehende Anrufe oder Nachrichten und verbindet sich sogar mit dem Smart Home.

Die wichtigsten Neuerungen der zweiten Generation haben wir hier für euch zusammengefasst:

  • Display zeigt wichtige Informationen an: z.B. Entfernung bis zum Abbiegen, Name des Anrufers, Nachrichten von WhatsApp, Geschwindigkeit in km/h, uvm.
  • Touch-Oberfläche, um zwischen angezeigten Informationen zu wechseln oder eine Funktion durch Antippen zu aktivieren
  • Helleres Licht: 250 Lumen
  • Verbesserte Navigation mit verschiedenen Routenoptionen und GPX-Importmöglichkeit
  • Verbesserte Halterung zum einfacheren Montieren (für permanente Befestigung)
  • Zusätzliche Halterung zum schnellen Lösen des SmartHalos vom Fahrrad separat verfügbar
  • SmartHalo 2 ist leichter und hat ein verbessertes Design

Laut Informationen des deutschen Distributors soll es SmartHalo 2 im Dezember 2019 in den Handel schaffen und wird dort voraussichtlich 139 Euro kosten. Im Rahmen der Kickstarter-Kampagne könnt ihr euch SmartHalo 2 bereits für um die 100 Euro schaffen, so dass ihr auch mit einer möglicherweise anfallenden Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent unter dem späteren Verkaufspreis bleibt.

Kommentare 6 Antworten

      1. @Maurice: Im Vergleich zum Landei hat der Großstadt-Hipster den Vorteil dass er wirklich höchstens am frühen Abend und wirklich nur in beleuchtetem Gebiet unterwegs ist 😉

  1. Hallo,

    na dass ist doch mal was für mich als Radler. Scheint echt gut zu sein und ein Kauf ist es Wert für mich.
    Naja und das mit dem Licht ist ja auch nur dafür da um gesehen zu werden alles andere macht ja die Hauptbeleuchtung am Rad also nix meckern.
    Gute Frage, wie ist das so mit dem Regen, hält es Regen ab, auch mal son richtigen Regenschauer und auf langer sicht mit Regen?
    Wenn es dann so ist und das Teil Regen ab kann, schon gekauft.

    NG
    Sven H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de